Blog Archiv

Das Unmittelbare

8. November 2018
Von
Das Unmittelbare

Das Unmittelbare, das Fürwort des Bloßen. Der gesättigte Druck des Bequemen, macht sich stark, „urplötzlich“. Das Anzumeldende und das Provozierbare: „Sieh, dort sitzt Du!“ Es holt Dich ins Dunkle/mutet Dich ans Verfolgte. Das Künstliche bricht Bahnen, überschrittenermaßen immer Fortsetzung. Die Bilder taugen zur Wiederholung, Wörter mit Letztem Sinn für den Standpunkt.     ***...

weiter »

Er hängt

30. Oktober 2018
Von
Er hängt

Er hängt mit den Fadens einer Gedanken am Gelesenen und mit den Gedanken selbst an dem, was er noch lesen muss. Er füllt sich mehrdimensional mit der Aneinanderfügung fremder Gedanken, und die Fäden seiner Gedanken sind auf e i n  Denken hin verdichtet: Wie Zwischenräume einnehmen, wie sie ausschließen? Ein paar ungelenke Zeichen, Randnotizen...

weiter »

Wie er von all dem Künstlichen

22. Oktober 2018
Von
Wie er von all dem Künstlichen

Wie er von all dem Künstlichen noch das Natürliche scheiden könne. Er übersetze ja das Künstliche in noch Künstlicheres. Er wolle aber damit g e r a d e Natürliches schaffen, er habe ja das B i l d davon. Das Bild sei aber doch auch schon künstlich, und das wirklich Natürliche sei gerade...

weiter »

Der Gedanke

9. Oktober 2018
Von
Der Gedanke

Der Gedanke, der schließlich seinen Körper und dessen Bewegungen da heraus beherrscht: Als verursache er beimVorwärtsgehen, wo auch immer, die Drehung der Erde um sich selbst. Er überträgt diese unverwechselbare Eigenschaft auf alle anderen, die ja nicht richtungs- und zeitgleich mit ihm sich vorwärts bewegen, er registriert:“Eine allgemeine Fähigkeit, den Planeten auf dem Laufenden...

weiter »

Erst sah man den Schuh

25. September 2018
Von
Erst sah man den Schuh

Erst sah man den Schuh, mit der Verlängerung dann, stoffüberzogen ein Bein, vor’m plötzlichen Vorschub des Rumpfes zurückschnellend, wie den Rumpf, vor’m plötzlichen Vorrücken des Schädels zurückgedrückt, und das Bewegliche daran blieb, ohne sichtbar werden zu lassen, woher, ob von außen von innen heraus die Heftigkeit ihren Anfang genommen hatte. Nicht einmal einen Hintergrund...

weiter »

Wie einer

11. September 2018
Von