Monat: Oktober 1997

Notwendigkeit

  Den ganzen Abend hatte er auf dem fremden Sofa gesessen, erst, dann es sich immer gemütlicher gemacht, hatte die Schuhe ausgezogen, sich gelegt. Hatte in die Luft stierend nachgedacht, denn hier wurde nicht geredet, nicht viel. Nicht unglücklich, aber…

:

Käferfutter sein wollen und goldgefleckte Schlangenhaut in Ringeln wieder nach Sternschnuppen greifen die von Kindheit singen und dies nicht gibt und dann doch nur wieder sich schlafen legen *** Weiterführend → Ein Porträt von Sophie Reyer findet sich hier. In ihrem…

Erinnerungsspeicher

  Empfindung des Vorhandenseins jeder Bewohner entwirft sein eigenes Weltgebæude   mythische Bilder orphischer Herkunft topografisches Palimpsest zwischen Entwurfstadium & Reinschrift   Uebergang / Transition Material aus allen Richtungen ohne Ruecksicht auf die jeweilige Provenienz   Wortkunst des Imaginæren in…

Die schöne Strickerin

  Die Novelle Die schöne Strickerin ist das späte Debüt von Ioona Rauschan, das Werner Kunstleben 1995 in der Düsseldorfer Edition Biograph herausbringt. Eine Preziose, die Kenner aufhorchen läßt. Hier deutete sich bereits auf der kurzen Strecke an, was sich…

Uomo universale

Worte, Bilder und Klänge sind für mich die Elementarteilchen der Kommunikation und ein Medium ist die Zeitraumwarte, von der aus ich ihr flüchtiges Spiel erspähen kann. Ioona Rauschan Auf Heines Spuren in Düsseldorf, Hamburg und Paris erzählt Ioona Rauschan die…

Ruhrgebietsromantik

Nichts ist so schön wie der Mond von Wanne- Eickel,Die ganze Luft ist erfüllt von ewigem MaiUnd jede Nacht, am Kanal von Wanne-Eickel ist voller DuftWie die Nächte von Hawaii Friedel Hensch und die Cyprys   WEIGONI: Friedel Hensch und…

Kleiner Wagen

    Weiterführend → Mehr über die Hungertuchpreisträgerin Katja Butt.

Wie schwer wiegt Schrift?

  Wie schwer wiegt Schrift fürs Auge ohne Lesedenken?   Hat Schrift ein Bild im Schlaf? Schrieb ich im Traum den Brief an mich, es war ein Brief in Schichten, in dem ich träumend schreibe, das Geschriebene singe, das Gesungene…

Zentralorgane des Undergrounds

Redaktionelle Rückblende in die alte BRD: Den Neckermann der Subkultur hat man Josef „Biby“ Wintjes genannt, besser bekannt als Ulcus Molle-Info, Versender in Sachen Untergrund- und Alternativpresse, denn niemand anders hatte Zeitschriften und Bücher aus der nicht etablierten Szene in…

Zwischenlied, vorsänger

  Wir sahn kein land so lang es währte der widerstand wurd bald zur qual Doch als die eisige schlacht sich jährte da kam der fremde als gefährte nach Wendland in den freundschaftssaal   Wechselgesang   – Ich wurde in…