Monat: April 2009

Gedankenstrich

  Spiegelnde Identifikationsverschiebung: Wenn aufgrund meines Impulses ein anderer etwas macht/sagt/tut, der aber sich meint, doch ich aus dieser Quelle einen Mehrwert für mich schöpfe, den ich ebenfalls als mein deklariere und mich erkenne.   *** Gedankenstriche von Joanna Lisiak…

Ecken biegen

  Skurrilität schafft ein Gespür fürs Überwirkliche.       *** In Vorbereitung ist der Band: Gedanken, die um Ecken biegen, Aphorismen von Holger Benkel. Weiterführend → Ein Porträt von Holger Benkel lesen Sie hier. Über die Literaturgattung Twitteratur finden…

Sprüche und Widersprüche

  Für den Nachteil des Mannes, nicht immer erhören zu können, wurde er mit der Feinfühligkeit entschädigt, die Unvollkommenheit der Natur in jedem Falle als eine persönliche Schuld zu empfinden.     *** Karl Kraus ist eine Meister des Aphorismus,…

Übergroße Gerechtigkeit

  Daß ich nur von mir spreche, geschieht aus übergroßer Gerechtigkeit, aus Gewissenhaftigkeit, nicht nur aus Selbstschätzung. Nämlich, weil ich mich nur kenne und von mir Auskunft geben kann.   *** Weiterführend → Lesen Sie auch einen Essay über die neue Literaturgattung…

Twitteratur – von Ludwig Wittgenstein

Die Grenzen meiner Sprache bedeuten die Grenzen meiner Welt.     *** Ludwig Wittgenstein nutzte den Aphorismus als philosophische Form. Darüber hinaus gilt er als der Begründer der sprach­analytischen Philosophie: einer Denkrichtung, die aller Spekulation den Abschied erteilen will, indem…

Twitteratur

  Lieber scheitern, als es niemals versucht zu haben.      *** Weiterführend → ein Essay über die neue Literaturgattung Twitteratur. → Eine Würdigung von Jürgen Diehl finden Sie hier. Hören Sie auch die Hommage an Jürgen Diehl auf MetaPhon.

:

  die Erinnerung das innere Betriebssystem Verfallsdatumsgut mechanische Lieben: wir weil Fastfood uns Zeit lässt     *** Weiterführend → Ein Porträt von Sophie Reyer findet sich hier. In ihrem preisgekrönten Essay Referenzuniversum geht sie der Frage nach, wie das Schreiben…

Aphorismen und Sudelbücher

  Je mehr sich bei Erforschung der Natur die Erfahrungen und Versuche häufen, desto schwankender werden die Theorien. Es ist aber immer gut sie nicht gleich deswegen aufzugeben. Denn jede Hypothese die gut war, dient wenigstens die Erscheinungen bis auf…

Sekunden der Ohnmacht

  Seit über vierzig Jahren ist das poetische Werk des 1937 im litauischen Klaipeda geborenen Tomas Venclova von den gesellschaftlichen und politischen Verwerfungslinien in Osteuropa geprägt. Dennoch gehören seine Gedichte nach Durs Grünbein „zum Unzeitgemäßesten, was die zeitgenössische europäische Poesie…

Politische Gedanken

  Wir leben in einer extrem oberflächlich gewordenen Gesellschaft, in der viele nur darauf bedacht sind, die richtigen Moden für sich zu finden: Im Konsumieren von ‚Musik’, in der Kleidung, in der Darstellung der eigenen Rolle ohne nennenswerte Persönlichkeit, in…

Leben, ein Rohstoff

Holger Benkel denkt in jahrtausenden und quantensekunden. Er überschaut kontinente und hört das knacken im tausendfüßlerbein. Und er lebt richtig: ohne mäusekino und tief unter der erde. er sagt einen satz, aus dem hätten andere einen wälzer extrahiert, hätten sie…

IV

  Szenenwechsel, hinter der Kuppe. Stilistin des Unterwegs–Seins. Nataly pflegt eine tiefe seelische und körperliche Beziehung zum Rheinland, seinem Verfall, den Gerüchen, die dieser Landstrich bewahrt. Ihre Fahrt führt sie an den Ort der Jugend, den Erfahrungen der ersten Liebe,…

Tod in Thailand

Man belügt mich mit der gleichen Vehemenz, wie man einem jungen Köter das Pinkeln vor dem Haus angewöhnt. Ich gehöre zur Masse der gesichtslosen kleinen Schnüffler, abhängig davon, wie entschlossen ich bin. Er trinkt gerne Rum mit Ananassaft. Er ist…

Vierte Wurzel aus Zwitschermaschine

  Die beiden Kunststudenten Cornelia Schleime und Ralf Kerbach lernten sich an der Dresdner Hochschule für bildende Künste kennen. Nach einer missglückten Kunstausstellung im Radeburger Heimatmuseum, die Michael Rom organisiert hatte, beschloss man, gemeinsam Musik zu machen. Ralf Kerbach war…

Die Zwitschermaschine

  Weiterführend → Ein Essay über die neue Literaturgattung Twitteratur.

Herr Schwarten

      Seit der Textsammlung: Twitterature. The World’s Greatest Books Retold Through Twitter von Alexander Aciman und Emmet Rensin fragt sich KUNO, wer zu den Vorläufern dieser neuen Literaturgattung gehört. Der Limerick gehört in der parodistischen Version von Eva…

Aphorismen zur Lebensweisheit

  In Schopenhauers Nachlass findet sich die Notiz: «Mein Fluch über Jeden, der, bei künftigen Drucken meiner Werke, irgend etwas daran wissentlich ändert, sei es eine Periode, oder auch nur ein Wort, eine Silbe, ein Buchstabe, ein Interpunktionszeichen.» Leider haben…

Codac

  Sekunde, das Schilf       Weiterfühend → Lesen Sie auch das Kollegengespräch von A.J. Weigoni mit Dieter Scherr.  

Buchschulden

  Unter den verschiedenen Buchschulden, die ich zu gelegener Zeit alle tilgen werde, befinden sich auch zwei, zu denen ich mich dem Publikum gegenüber öffentlich bekenne: ein Kapitel »über Kammermädchen« und eines »über Knopflöcher«. Ich ging sie beide in einem…

micropoetry | Netzliteratur

  _twitteratur_alles nicht neu alles schon gehabt alles noch einmal anders_fortgesetzt ein gedanke und eine verdichtung   *** Mit seiner micropoetry gelingt es Denis Ullrich eine übernutzte Sprache zu entkernen. Seine vielgestaltigen Texte auf KUNO bewegen sich zwischen Transzendenz und…

Lyriker

  Stets den Versen auf den Fersen.     *** Weiterführend → Axel Kutsch erweist sich als Meister der Twitteratur. Dieses Gedicht wird in den Band Versflug einfließen. Dari befinden sich Kurz-Gedichte aus den Jahren 1974 bis 2015, keines länger…

Limerick auf Michel Houllebecq

  Es war einmal eine Mimose, die hatte ne Sexneurose. Da schrieb sie ein Buch und bekam viel Besuch. Jetzt ist noch viel mehr an ihr lose…     Seit der Textsammlung: Twitterature. The World’s Greatest Books Retold Through Twitter…

?

    Wer sich nicht selbst in Frage stellt, verpasst die besten Antworten.     *** Weiterführend → Lesen Sie auch Karl Feldkamps glossierende Anmerkung über Twitteratur: Kurz knackig einfühlsam. Ein Essay über die neue Literaturgattung Twitteratur findet sich hier.

Aphorismen der Weltliteratur

  Die einzigartige Sammlung präsentiert die literarische Gattung des Aphorismus, also Texte, die bewusst als Aphorismen veröffentlicht wurden, diese aber in größter Breite und Internationalität: Aphorismen von 58 Schriftstellern aus 6 Jahrhunderten und 11 Sprachen: von Guicciardini, Bacon, Gracián und…

Tiefergelegt

Gedanken sind die Schatten unserer Empfindungen – immer dunkler, leerer, einfacher als diese. Friedrich Nietzsche   Die Untersuchung von Heinz Krüger ist eine Erstlingsarbeit, die zugleich die einzige des Autors blieb, der Anfang 1956, nur wenige Monate nach seiner Promotion…

Pflaumen

  Gestern hatte er noch vor dem stolzen Baum gestanden und überlegt, wie er nächstes Jahr zu beschneiden sei. Jetzt hat sich das erledigt, der Hauptstamm ist gebrochen. Zu viele Pflaumen. Ja, denkt er, Hochmut kommt vor dem Fall.  …

Das Hausbuch der kritischen Intelligenz

Das Leben lebt nicht Ferdinand Kürnberger Die Minima Moralia wurden von Theodor W. Adorno aus der Erschütterung über den Terror im faschistischen Deutschland geschrieben worden. Sie gehen auf Notizen zurück, die der Autor in den Jahren seines Exils in England…

Twitteratur

  Ist Wissenschaft nichts anderes als die Kunst / die Dinge in schöne Beziehung zueinander zu bringen? / Ist es das, was Du sagen wolltest, Giambattista?       Weiterführend → Lesen Sie auf KUNO auch Maximilian Zanders Essay über…

Gott ist tot! – Nietzsche bleibt unsterblich

Ich wohne in meinem eignen Haus, // Hab Niemandem nie nichts nachgemacht // Und – lachte noch jeden Meister aus, // Der nicht sich selber ausgelacht.“ – Ueber meiner Hausthür, (Motto auf der Titelseite), Die fröhliche Wissenschaft enthält Gedanken zu…