Monat: August 1994

Eine Erinnerung an Marie-Thérèse Kerschbaumer

  An jedem Dienstag Abend, oft bis spät in die Nacht hinein, war im Keller der Wiener Secession ein Künstlertreffen, quer durch alle Sparten, Maler, Dichter, Musiker. Lebenskünstler waren wir alle, weil die meisten von uns mit wenig Geld ihr…

:

Und aber diese Lücke im Moment spürst du den Spalt der die Zeit keilt als wär sie schon bringen deine Augen die Tiefe der Landschaft außer Atem: Move on *** Weiterführend → Ein Porträt von Sophie Reyer findet sich hier. In…

Gebetsmuehlenbetriebsamkeit

  keine Ursache ALLES erzielt Wirkung im Wunderland der Selbstreferentialitæt …sich im Spiegel kabinett der zersplitterten Selbst wahrnehmung fragen wann welche Identitæt jeweils opportun ist   Individualitæt verklært sich zur Freiheit Neue Innerlichkeit ist in seidener Leichtigkeit & schmerzlichem Ernst…

STRUKTUREN

gestein das langsam wund zerfällt scheint wärmer mir als jedes leuchtend glatte haus so also bremst zuletzt das sterben selbst den kalten tod während das leben ihn erzeugt steh ich im dunkeln entwurzelt vorm weißen licht hält mich der himmel…

OBERFLÄCHENANALYSE

  Man müsse sich keine Sorgen um die Demokratie machen.Das Land habe schon ganz anderes ausgehalten.So, so. Ja, ja.Soll das Volk wieder Kuchen essen?Sind Bananen angesagt, Happy Pillsauf Krankenschein?Rationieren Rubbellose das tägliche Glücksgefühl? Und genügt das schon?     ***…

sentimental journey

täglich packt er jetzt vollmond und weltschmerz am regenbogen droht das übermorgen und gestern verhungerten tausende mit kindern die graue ohnmacht findet mich im klammen bett eines einsiedlers und des wüstlings der im schlaf mit den zähnen knirscht doch die…

Nachklapp

Im Vorbeigehen hatte sie Herrn Nipp einen leichten und wohl eher freundschaftlichen denn anmachenden Klaps auf den Hintern gegeben. Niemand würde auch nur entfernt behaupten wollen, er habe zwei Gesäßmuskeln, die besonders dazu Anreiz böten. Ganz im Gegensatz zu möglichen…