Monat: April 2007

For a red rhapsody

Weil über Gärten die Nebel wie schwere Euter schwebten. Und wegen einer gewissen Unentschlossenheit meines Körpers. Ich ließ mir Zeit, verspätete mich beim Loslassen. Als ich ankam, fielen noch Ziegelsteine von der Südwand. Das rote Pulver drang in den Kern…

Horlemann Verlag

Als das Schreiben von Gedichten zur Dichtkunst wurde, sind ihm auch die Zähne gezogen worden. […] Keine Bedrohung der bestehenden Ordnung mehr, kein Werkzeug und keine Waffe.“ Wir müssen, nolens volens, dem südafrikanischen Dichter Breyten Breytenbach zustimmen, der den lyrischen…

Bütten

*** Weiterführend → Eine  Würdigung von Jürgen Diehl finden Sie hier. Hören Sie auch die Hommage an Jürgen Diehl auf MetaPhon.

:

Milchmeer als Wiege die Spur halten als hörendes Herz das Licht hinterm Zugfenster fällt durch die Bäume hat Schluckauf *** Weiterführend → Ein Porträt von Sophie Reyer findet sich hier. In ihrem preisgekrönten Essay Referenzuniversum geht sie der Frage nach, wie…

Kira Iorgoveanu-Mantsu

Die DichterInnen der kleinen Völker in Europa sind in vieler Hinsicht benachteiligt. Ihre Stimmen verlieren sich am Rande der poetischen Ströme aus den sprachmächtigen Völkern, ihre Texte führen ein Aschenputtel-Dasein zwischen der aufgeputzten Lyrikbänden der lyrischen Nobelpreisträger und ihre poetischen…

eine auf die ich grad noch gewartet hab

  das verschwinden der muenzen, animierter wahnsinn, die geschwindigkeit simulierten erlebens, das sei echtes erleben, sagte sie & als sie dann den raum betrat, mit ihrem silbernen top, die augen schwarz umrandet wie abfluszrohre der nacht & der risz in…

Poesie der Leerzeile

Die Lücke zwischen Worten, wenn sie mehr will als die bessere Lesbarkeit der Worte, ist partielle Leerzeile und gewinnt – je nach Kontext – Polyvalenz (mit und ohne Pünktchen oder andere Verdeutlichungen der Auslassung). Da, wo eine Leerzeile mehrfach in…