Monat: August 2014

Die Wirklichkeit von Liebe, Leben und Tod

Lieber France! Jetzt, da ich am frühen Morgen hier in Wien Dein Gedicht „Im Hotelzimmer“ aus Deinem Gedichtband „Osmi dan v tednu“ (Der achte Tag in der Woche) lese, in den Du am 22.9.1989 nach unserer gemeinsamen Lesung in Ljubljana/Laibach…

Nonamedropping = kurze Referenzen

  Nüchternes Procedere des Entzauberns. In einer Übertragung der hypermodernen Menschen auf die globalisierte Gesellschaft wird jedes Lebewesen zur Maschine; Mensch = Temperatursensor. Jedermann wird über ein elektrisches Thermometer reguliert; diese Welt ist von Temperaturfühlern bevölkert, die eine gesellschaftliche Überhitzung…

ich bin ein flächenbrand ohne

ränder man band mir die hände   ab die gewänder der augen schraubten sich fest.   abschaben und beschiffen. ich stand in der bauchdecke des   regenbogens und höhlte die fracht ausm himmel heraus, da wo   hoffnung nistet. wo…

Asphaltics – die geheime Streetart

Die vergangenen Jahre des Stillstands im Straßenbau, bei den Renovierungen unseres Wegesystems haben die Oberflächen reißen lassen. Macherorts fehlen gar ganze Stücke des Oberflächenmaterials und offenbaren zwar sehr malerisch, jedoch für Fahrzeuge jeglicher Art durchaus gefährlich, die darunter liegenden Schotterschichten.…

Zeitraum und Raumzeit, eine Buchumschreibung

Die Poesie steht uns näher als die Politik, und sie ist uns so wesenhaft wie Gehen oder Essen. Ben Okri Das Buch empfängt meinen Blick aufs matt gestrichene Titelblatt als Erinnerung an eine überdimensionierte postalische Sendung aus der DDR,  eine…

Gedanken, die um Ecken biegen

abgeschlagene köpfe besitzen häufig prophetische gaben. vom irdischen leben befreit, sehen sie das der lebenden umso genauer voraus, neigen freilich auch zum kannibalismus, da sie nach fleisch dürsten, nachdem sie ihr eigenes verloren haben. *** Der in der Schwebe gelassene…

Mein Klassiker: The Fall – Big New Prince

Ein Klassiker ist ein Klassiker vornehmlich deswegen, weil er/sie/es in besonderer Weise ästhetische Standards, Erkenntnisse, historische Phasen und Debatten, aber auch Stile, Trends und Zeitgeistereignisse (ab)prägt, gestaltet und damit zuletzt auch für zukünftige Zeiten bewahrt. Für meinen Klassiker gilt das…

The Dark Side of the Net

Spätestens seit 2013 haben wir schreckliche Gewissheit über etwas, das, bedingt durch die Aktivitäten von Facebook, Google, Apple, Amazon, Microsoft und Co von Vielen vorher schon geahnt werden konnte und von etwas weniger als Vielen auch tatsächlich schon gewusst wurde.…

Das Marmor

Tier trägt die Titten   baumelnd am Ober Leib so alabaster,   baby. Albedo in allen Gewässern: wie   gelähmt die Schwung Federn in den Seuche Seen   des Materialismus na have fun, swanflew.   Swineflew. Fly, die, fly.  …

Biodeterminismus

  Kofferworte aufschnappen lassen = Queen of the Biomacht, be my necessary angel. Lass uns in der Kommunikation einen Sprachkosmos ab\bilden, der jenseits von Moralphilosophie Strukturen und Sinngehalte zwischen Sprache und Spreche aufbricht. In der künstlichen überlebt die wirkliche Welt…

Unüberwindlichkeit des Deutschseins

Blicken wir aus gegebenem Anlaß einige Jahrestage zurück: In exakt 366 Tageseinträgen vom 21. August 1967 bis zum 20. August 1968 wird das Leben der Gesine Cresspahl erzählt, im Rückblick auch das ihrer Familie. Die alleinerziehende Mutter ist aus der DDR…

DIE AUSSTELLUNG – Das Manifest

DIE AUSSTELLUNG ist die Ausstellung im Zeitalter ihrer technischen Simulierbarkeit. DIE AUSSTELLUNG ist Ausstellen zweiter Ordnung. DIE AUSSTELLUNG ist das Verschieben des Primären. DIE AUSSTELLUNG kann so eigentlich gar nicht funktionieren. Sie ist die Geburt der Ausstellung aus dem Geiste…

Fassung

    *** Fragmenttexte/Visuelle Poesie, Ausstellung im Gartenhaus von Angelika Janz bis Sonntag, den 14.09.2014 in Schloß Nottebeck, Museum für die Westfälische Literatur. Zur Ausstellung erschien ein Katalog mit dem Titel Traue dem Wechsel. Further reading → EIn Porträt von Angelika Janz…

Mein Klassiker, das 2:1 gegen den EffCeh

Abseits ist, wenn dat lange Arschloch zu spät abspielt. Hennes Weisweiler über Günter Netzer Mein Sandkastenkollege Björn zeigt mir im Vorfeld die Eintrittskarte für das Pokalendspiel im Rheinstadion voller Vorfreude. Sein Vater hatte sie ihm als Prämie für ein gutes…

Mega/ Manga/ Herz:

  Durch die Disziplinierung des Körpers und die Regulierung der Bevölkerung entsteht ein neues Recht, sagen wir: Das Recht auf Leben \ das Recht auf Gesundheit \ das Recht auf Sexualität. Fazit: Neue Kämpfe werden heute hier ausgetragen, sagen wir:…

Twitteratur # 2

  @Queen–of–the–Biomacht#Unbesitzbare, das Netz hat unser Denken verändert, und damit auch die Poesie. Dichtung ist immer ein Suchen, Versuchen, Verzweifeln, Irren und Überformen… Mit der Arbeit am Computer ist der Text weich geworden, man mag nimmer aufhören mit den Überschreibungen.…

Verwesung

Was ist das herrlichste Antlitz, auf dem eines Menschen Auge je geruht? – Ich könnte Trim immer so zuhören, rief Susanna. – Was ist es? (Susanna legte die Hand auf Trims Schulter) – Verwesung! – Susanna zog sie zurück. Wahrlich,…

Twitteratur, Versuchsfeld I

die gesellschaft insgesamt zieht die verkunstung der kunst vor. Holger Benkels Gedanken, die um Ecken biegen sind genau gedacht und karg gefaßt. Jeder Passus macht dem nächsten Platz. Manchmal lassen sich engere Zusammenhänge erkennen, dann wieder blitzen die Webfäden nur…

Abriegelung der Sektorengrenze

Ich verstehe Ihre Frage so, daß es Menschen in Westdeutschland gibt, die wünschen, daß wir die Bauarbeiter der Hauptstadt der DDR mobilisieren, um eine Mauer aufzurichten, ja? …  Mir ist nicht bekannt, daß eine solche Absicht besteht, da sich die…

Aschenbach und wir

In Thomas Manns Erzählung Der Tod in Venedig, wo der Eros als ästhetisches Stimulans mit einer körperlichen und einer geistigen Seite wirkt; wird der homoerotische Aspekt verwandelt in einen autoerotischen – und vielleicht gewinnt der Leser dem Tod das Schöne…

Twitteratur IV

  Manche halten sich schon für altersweise, obwohl sie nur altklug geblieben sind.   *** Anmerkung der der Redaktion: Gerne verweisen wir in diesem Zusammenhang noch einmal auf den Vorruhestandswahn, von Karl Feldkamp. Lesen Sie auch seine glossierende Anmerkung über Twitteratur: Kurz knackig…

Der Flügel malmt

Phrasen mit seinen Zähnen aus Elfen Bein. Die Heiligkeit der Spielzeugsoldaten ist eine Lüge. Einmal stand da ein Mann in Hiroshima, der hatte kein Gesicht. Aber sagen wir einfach: Es keimte = Er sang. (Verbrannte Erde.)       ***…

Phrasendreschpflegel

  In den Köpfen = blutige Ernte. Der Mittelbau fällt = aus. Spielzeugsoldaten fallen = flach. Samen keimen in = verbrannter Erde.       ***   Weiterführend → Ein Porträt von Sophie Reyer findet sich hier. In ihrem preisgekrönten Essay…

Aphorismuskalender

Fragen Sie sich auch, ob der Sommer dieses Jahr baden geht oder ob es ein Sommerloch gibt? Kann der November guttun, und kommt der Dezember zu früh? Die Auflösung findet sich im vorliegenden Kalender, zu gegebener Zeit (26. Woche, 33.,…

Begegnungen

Beziehungen und Literaturzeitschriften / dauern meist nur zwei Nummern lang Fabián Casas Vorbemerkung der Redaktion: Wir stellen auf KUNO hin und wieder Literaturzeitschriften von, zuletzt die Matrix. Heute stellen wir Ihnen eine Zeitschrift für Literatur vor, die seit 1981 erscheint.…

Dichtungsring und Krautgarten

Vorbemerkung der Redaktion: Es herrscht die Annahme, das Netzwerk sei erst mit dem Internet erfunden worden, es gab jedoch eine Zusammenarbeit von Individuen bereits auf analoger Ebene. KUNO dokumentiert den Grenzverkehr im Dreiländereck: Schon seit 1992 haben Krautgarten und Dichtungsring…

Macht und Wahrnehmung

Überall, wo soziales Leben stattfindet, findet auch Macht statt. Tatsächlich scheint, unabhängig vom Willen zur Macht, der jedem Menschen innewohnt (Nietzsche), Macht notwendig zu sein, um eine soziale Ordnung zu schaffen und anhand dieser Struktur Wohlbefinden sowie psychische Gesundheit. Bateson…

vordenker news – August 2014

In der Sommer-Edition 2014 ist es die deutsche Übersetzung von “The Logical Parallax” von Gotthard Günther aus dem Jahr 1953 – eine Übersetzung, die wir Rajko Aust verdanken, der schon die Science Fiction Texte “Achilles and the Tortoise” und “The…

Nocturne oder aber:

Es faltet sich eine Nacht auf und legt sich als Himmel über den Atem. Die Zieh Harmonika des Herzens versteht nichts von C– Dur, leider. Sprech Blasen Stechen in a– moll und dann: Einschlafen.   (Werd in mir wach, sagt…

Nocturne, eine tonalistische Ode an den Odem

  Aus der Erschöpfung den letzten Atem schöpfen. Die Lunge durchpusten. Metaphorisch den Raum hinter der Realität beschreiben. Luftleere Sprechblasen verformen… auf den letzten Atemzug springen; und dann = Einschlafen.       ***   Weiterführend → Ein Porträt von…