Monat: Dezember 1991

Ritual einer untergegangenen Welt

The same procedure as last year, Miss Sophie? Alle Jahre wieder läuft auf irgendeinem 3. Deutschen Fernsehprogramm Dinner for One (auch unter dem Titel Der 90. Geburtstag oder in der Kombination Dinner for One oder Der 90. Geburtstag bekannt) ist eine Fernsehproduktion…

Betrachtungen über den Weltlauf

Es gibt Leute, die sich die Epochen, in welchen die Bildung einer Nation fortschreitet, in einer gar wunderlichen Ordnung vorstellen. Sie bilden sich ein, daß ein Volk zuerst in tierischer Roheit und Wildheit daniederläge; daß man nach Verlauf einiger Zeit,…

Silvester bei den Kannibalen

  Am Silvesterabend setzenSich die nackten MenschenfresserUm ein Feuer, und sie wetzenZähneklappernd lange Messer.   Trinken dabei — das schmeckt sehr gut — Bambus-Soda mit Menschenblut.Dann werden aus einem tiefen SchachtDie eingefangenen Kinder gebrachtUnd kaltgemacht. Das Rückgrat geknickt, Die Knochen…

Was unternehme ich Silvester?

  Soll ich zu Kallmanns gehen? Die zünden ihren Tannenbaum an, drehen das Grammophon auf, das ihnen ›Stille Nacht, heilige Nacht‹ vorkratzt, die Kinder lagern sich mit den Torsos ihrer Spielsachen auf den guten Teppich, und Vater raucht die neue…

:

Stille und Himmel: windüberatmet die Strassen klingen nach innen *** Weiterführend → Ein Porträt von Sophie Reyer findet sich hier. In ihrem preisgekrönten Essay Referenzuniversum geht sie der Frage nach, wie das Schreiben durch das schreibende Analysieren gebrochen wird. Vertiefend zur Lektüre empfohlen,…

Truegerische Polarkreisnacht

  dichter Mischwald nimmt den Wind in das Schweigen in die entlegene & entleerte Kulturlandschaft auf   die Tannenspitzen zischeln ein Schlaflied durch die Nadelbæume   die Melodie kommt bekannt vor warme Arme schuetzen vor dem ersten Frost   in…

Leben in Möglichkeitsfloskeln I

Ein teilnahmsloser Roboter der eigenen Ansichten.   *** Weiterfühend → Lesen Sie auch den Nachruf über Peter Meilchens Lebenswerk und den Essay 50 Jahre Krumscheid / Meilchen über die Retrospektive im Kunstverein Linz.

Abkunft

  Weiterführend → Lesen Sie auch das Kollegengespräch, das A.J. Weigoni mit Angelika Janz über den Zyklus fern, fern geführt hat. Vertiefend ein Porträt über ihre interdisziplinäre Tätigkeit, sowie einen Essay der Fragmenttexterin. Ebenfalls im KUNO-Archiv: Jan Kuhlbrodt mit einer…