Monat: April 1999

Die Antwort der Dichter

Vom Berge winken die Dichter. „Sieh nur, jetzt schwenken sie Lichter.“ Die Dämmerung hat sie verschattet. Ihr Schwenken wirkt reichlich ermattet. „Was soll uns ihr Schwenken bedeuten, uns einfachen lesenden Leuten? Was woll’n uns die Dichter sagen?“ „Geh rauf auf…

Analog

    *** Weiterführend → Eine  Würdigung von Jürgen Diehl finden Sie hier. Hören Sie auch die Hommage an Jürgen Diehl auf MetaPhon.

O. T.

  Kam jeden morgen zur metro Place d’Italie schickte ein lächeln nach oben wenn sie ins dunkel stieg   Die sonne schickte das lächeln höflich zurück und legte aufs geländer ein zehncentimestück      99    Nach Eugène Guillevic   …

Die Kenner. – Tina Blau. – Herr Klimt und das revolutionierte Kunstempfinden des Herrn von Dumba

Aus Künstlerkreisen erhalte ich folgende Zuschrift: Journalisten sind nach dem bösen Worte eines großen Mannes diejenigen Leute, die ihren Beruf verfehlt haben; unter ihnen pflegen sich nun jene, welche wegen Mangels jeglicher positiven Kenntnisse zu nichts anderem zu verwenden sind,…

ALICE LAKWENA

  die schamanin vom geist der guerilla Uganda  spätes 20. jh   Sie ist kein mensch gewesen sie ist keine frau geworden sie ist ein hohler baumstamm für durchziehnde geister geworden   Ihr vater ging zu heilern und keiner konnte…

REISE NACH AUGSBURG

Von Menschen die Schatten am Fenster: Kristallene Leuchter im Schnee Sehr kurz ist unsere Reise Die Häuser stehen eng auf dem Weg. Die Jahre zerfraßen die Steine Die Stimmen im Chor klingen alt Altar und Gestühl schauen müde, Erstarrt von…

THEATER

Wie eine zusammengeklappte Marionette wartest du auf der verdunkelten Bühne. Dein Kopf blickt regungslos zu Boden: wie närrisch sehen die Füße aus. … bis aus der Ferne hinter den Kulissen ein dumpfer Gongschlag das Zeichen gibt. … bis eine verborgene…