Monat: Dezember 1999

An die „Obern Zehntausend“

  Und wieder rollt nun sterbend ein Jahrhundert Dem Abgrund zu, drin uns die Zeit verschlingt, Und ihr seid immer noch nicht abgeplundert, Nicht hinter die Coulissen abgehinkt?   Wollt euch nicht länger freventlich vermessen, Denn euer Lebensnerv ist abgestumpft,…

Briefeschreiben

  Briefeschreiben ist wie Wetterleuchten; da verblitzt sich alles, und das Gewitter zieht nicht herauf.         Weiterführend → Zwischen 1995 und 1999 hat A.J. Weigoni im Rahmen seiner Arbeit für den VS Kollegengespräche mit Schriftstellern aus Belgien, Deutschland,…

Zwischen den Jahren

  Endenwollendes Ausreisevisum ins Niemandsland Verweilen ist nicht gestattet an der Passkontrolle durchgewunken auf diesem Datenfluss keine Wiederkehr   Zwiegelichter flackern im Schattenreich Schlagschatten zeigt nach schræg unter Wegweiser fuer Wiedergænger im Zwielicht der falschen Symbole   Zwischenaufenthalt in: Interzone…

:

  der Wind pfeift auf dem Flaschenhals der Schluchten die Sonne schreit auf die ausgebrannten Leiber Loch mit Flügeln aus dem es immer noch singt weil wir es tun wie der Wind: weiter, weiter. *** Weiterführend → Ein Porträt von…

Leben in Möglichkeitsfloskeln VIII

Mein ganzes Leben lang lege ich Fährten, um keine Spuren zu hinterlassen.   Weiterfühend → Lesen Sie auch den Nachruf über Peter Meilchens Lebenswerk und den Essay 50 Jahre Krumscheid / Meilchen über die Retrospektive im Kunstverein Linz.  

Lesen

Lesen führt zu vertiefter Asozialität, Risiken sind unüberschaubar, Nebenwirkungen unvermeidbar und kein Arzt oder Apotheker kann irgendein Mittel dagegen empfehlen. Eine sichere Dosierung ist kaum möglich. Weiterführend → Die ausführliche Chronik des Projekts Das Labor lesen sie hier. Diese Ausgrabungsstätte…

Frage der Ehre

  Zum Essen eingeladen zu werden ist eigentlich immer schön, man kann sich schon kurz nach der Begrüßung an den festlich gedeckten Tisch setzen, vielleicht hilft man auch noch die einfachen Teller für die Suppe zu decken. Normalerweise erfreut sich…

Gleichzeitigkeit

  Weiterführend → Lesen Sie auch das Kollegengespräch, das A.J. Weigoni mit Angelika Janz über den Zyklus fern, fern geführt hat. Vertiefend ein Porträt über ihre interdisziplinäre Tätigkeit, sowie einen Essay der Fragmenttexterin. Ebenfalls im KUNO-Archiv: Jan Kuhlbrodt mit einer…

Briefliteratur

  Ich habe oft gesagt, dass es über unsere Zeit leider später mal keine Briefliteratur geben wird, weil kein Mensch mehr Briefe schreibt, aus mehreren Gründen. Auch ich nicht, oder nur selten. Mitteilungen, Anfragen, Proteste – das ja. Aber einen…