Monat: August 2001

:

Geheimnisse der Nacht aus Angst Schlamm in die Spalte zwischen den Betten fallen: die Augen die Brüste entfremdeter Mütter saugen an dir es wird Nacht wenn du nachdenkst und morgen brunchen wir unseren Wahnsinn *** Weiterführend → Ein Porträt von…

Im Antlitz der Nacht

Vom Leben des Lyrikers Karl Seemann weiß ich nicht viel. In den letzten Jahren schrieben wir uns Briefe und gaben uns unsere literarischen Arbeiten zu lesen, er seine Gedichte, ich meine Erzählungen. Aber er schrieb nicht viel von sich, er…

Kimberly

Die Schrotflinte am Rücken, eine flachbäuchige Miniaturausgabe von Virgin Mary in der Tasche, ein selbstgebrautes Destillat, von dem er sich ab und zu einen Schluck gönnte, spuckte er ein kehliges Lachen in den Fahrtwind, der ihm Haare und Gesichtshaut nach…

Das Hungertuch an Barbara Ester

Barbara Ester aus Wanne-Eickel erhält in Anerkennung ihrer Arbeit am Krimi Massaker das Hungertuch für Literatur 2001. Warum halten wir Serientäter, die ungestraft ihre Schwerverbrechen begehen, für große Künstler? Eine Impotenz des Herzens veranlasst die Protagonistin Jackie, eine psychopathische Serienmörderin,…

Gegen Ausländerfeindlichkeit

Maßnahmen zur Arterhaltung der Deutschen Zur Abwehr von Ausländerfeindlichkeit will das Bundesinnenministerium – so geben vermeintlich gut informierte Kreise vor zu wissen – ein Programm zur Arterhaltung der Deutschen auflegen. Bereits vor Jahren habe dazu eine Expertenkommission ihre umfangreiche Arbeit…