Monat: Juni 2007

Kürzlich gesehen

  Pfötchen von Hunden tappten am Ufer an Pflänzchen vorbei.     *** Eine Vorschau auf: Gedankenstriche von Joanna Lisiak Weiterführend → Lesen Sie auch das Porträt der Autorin und das Kollegengespräch zwischen Sebastian Schmidt und Joanna Lisiak. KUNO verleiht…

orte-Verlag

EIN BILD Dieses Insekt: Im Flug stehendStichelnd Gegen verwitterten Fels – dasNamenlose. Wie leid Einem da (angesichts dessen)Die Wörter tun. In Lauter letzte Worte, dem 1980 von Karl Corino bei Suhrkamp herausgegebenen Gedichtband von Dieter Leisegang (1942-1973) lese ich dieses…

Eine kurze Geschichte über Liebe und Tod

Bei dem Versuch, sich in einem Hinterhof das Leben zu nehmen, vereitelt der erfolgsverwöhnte Matti den Suizidversuch des an einer unglücklichen Liebesgeschichte verzweifelnden Tom. Die kommende Nacht verändert ihre Einstellung zum Leben und der Liebe von Grund auf. – Eine…

Butter des Waldes

  Die runzlige Frucht hatte bei Fingerdruck die richtige Konsistenz gezeigt. Mit einem langen schwarzgriffigen Küchenmesser zerschnitt Herr Nipp die grünlich violette harte Schale. Drehte die Hälften gegen einander und nahm sich zuerst die Seite vor, welche keinen dicken Kern…

:

Leere spricht wortlos von Leere inneres Lächeln das mit den Rändern sei mein beschirmtes Licht das fortstiebt im Winde (& dieses träumerische Konkon) *** Weiterführend → Ein Porträt von Sophie Reyer findet sich hier. In ihrem preisgekrönten Essay Referenzuniversum geht sie…

Warten

  Weiterführend → Lesen Sie auch das Kollegengespräch, das A.J. Weigoni mit Angelika Janz über den Zyklus fern, fern geführt hat. Vertiefend ein Porträt über ihre interdisziplinäre Tätigkeit, sowie einen Essay der Fragmenttexterin. Ebenfalls im KUNO-Archiv: Jan Kuhlbrodt mit einer Annäherung…

Multiples Erzählen

Wohin gehen wir? Immer nach Hause. Novalis, Heinrich von Ofterdingen Dominic Angelochs „Roman in vier Erzählungen“, Der blinde Passagier, ist die Diagnose eines Persönlichkeitszerfalls in einer Welt, in der wir weder uns selbst noch jemand anderen noch ein Zuhause finden.…

Gezeichnet

– ein Rondo   Variation & Thema { die Zeichnung Stanzen unter Druck mit Graphit fixiert ein geprægt auf das Papier gezeichnet > Linien \ Formen \ Verbindungen < Licht, Schatten & Schraffuren wundersame Erkennungsmerkmale auf dem Zeichenschreiber ein prægsame…

Wohin sollte er nun gehen?

  Er stand betrunken und unschlüssig, ja mehr noch: ratlos, auf dem Gehsteig in der Spiegelgasse. Es war noch zu früh am Abend, immer früher erreichte er ja diesen ausweglosen Zustand; auch dadurch, daß er zu einer immer früheren Tageszeit…

Erinnerungen an eine bessere Vergangenheit

  „Wenn ich das Bewusst­sein des Einzelnen revo­lu­tio­niere, verändere, dann wird man letztlich auch die Gesell­schaft verändern. Das ist meiner Ansicht nach der richtige Weg, das Bewusst­sein des Einzelnen, na ja, aufzu­klären oder klarer zu gestalten.“ Rainer Werner Fass­binder  …

Leben

  Leute gehen weg – heraus aus der Leere, ins Leben?       Bereits nachdem Jack Dorsey den ersten Tweet am 21. März 2006 verschickt hatte, war Herrn Nipp klar, das hier etwas Neues entsteht. Von Herrn Nipp waren…

Ein begnadeter Grenzgänger zwischen Lyrik und Prosa ist von uns gegangen

  Und endlich an einigen untergegangenen Ruinen vorüber, an Germania II vorüber, wo in der Flut die Sternbilder spielen, wo die Minotauren weiden. Wolfgang Hilbig       Falls es je einen Arbeiterschriftsteller gegeben haben sollte, dann lautet sein Name:…

Too Much future – Punk in der DDR

Vielleicht sind ›echte Punks‹ ein Phänomen, das es so gar nicht gegeben hat. Annette Grotkasten Die erste Auflage des Katalogs »too much future – Punk in der DDR« erschien 2005 anlässlich der aufsehenerregenden Ausstellung »too much future« in Berlin und…