Monat: Mai 1994

:

: Zwillinge kehren wieder in Form von Fischmenschen aber als Gaukler getarnt ziehn Flatterspuren bis nach Oben hin Wo sie Sonne und Mond werden O Evolution! *** Weiterführend → Ein Porträt von Sophie Reyer findet sich hier. In ihrem preisgekrönten Essay…

Erinnerungsrausch \ Geborgenheitsglueck

  unvermutete Leichtigkeit des Seins in der Bewegung   Schwerelosigkeit der Fuesse beim Tanz   auf geworfene Lippen & halb geschlossenen Lider   Dein Mund schmeckt nach mehr Meer   Du læsst mich auf der Zung‘ vergehen   ein Strom…

Sofokles

  Weiterführend → Lesen Sie auch das Kollegengespräch, das A.J. Weigoni mit Angelika Janz über den Zyklus fern, fern geführt hat. Vertiefend ein Porträt über ihre interdisziplinäre Tätigkeit, sowie einen Essay der Fragmenttexterin.

Dichterlandverschickung

Vorbemerkung der Redaktion: A.J. Weigoni erhält ein Stipendium der Filmstiftung NW für einen Arbeitsaufenthalt im Künstlerdorf Schöppingen. Im Gegensatz zu Christa Wolfs neoromantischer Geschichte »Kein Ort. Nirgends.« stellt sich A.J. Weigonis Dokumentationskomödie »Ein Ort. Skoping.« der Frage: „Wie gelangte das…

wiege

    Der Monitor zeigt die unterschiedliche Art der Lichtreflexion auf einer konkav bzw. konvex gebogenen Metallplatte. Der Wechsel der Bilder wird von dem Geräusch des vor- und zurückschnellenden Blechs begleitet. Weiterführend → Mehr über die Hungertuchpreisträgerin Katja Butt.

Steine

(Versuch einer semantischen Füllung) Feste Körper, immer feste drauf. Verbrochen, zerbrechen und verklumpt, verschoben, ineinandergeschoben, eingeklemmt, geschichtet, zerrieben, grau und blau, Minerale und Mengen derselben, Kalk und Sand, Schlacke und harter Lehm, Grauwacke und Dolomit, Basalt und verschiedene Glase, durch…