Monat: Juni 2005

Lyrik im Tropen Verlag

Unter den vielen Titeln, die der 1996 in Köln gegründete und mittlerweile in Berlin ansässige Tropen Verlag herausgebracht hat, gibt es nur wenige Lyriktitel. Auflagenzahlen von 1500 bis 2000, die für Lyrik heutzutage eher selten sind, lassen mich dennoch aufhorchen.…

Letzte Abenteuer

  Zu den großen Träumen der Zivilisation gehört das Leben in absoluter Freiheit, zurück zur Natur. Seit Jahren werden in Outdoor-Läden und sogar von den großen Lebensmittelketten Unmengen an Zelten in allen Funktionen, Formen und Farben an den Mann und…

:

: lustig sie blasen Blasen und Lichtschaum Party Performanz ganz sinnlos rock the show trauert Mond als Bogen in Bogen im Gras singen zu sich hingehen wieder: wir *** Weiterführend → Ein Porträt von Sophie Reyer findet sich hier. In ihrem…

Profane Schöpfung

Notdürftig erklärt sich das All mit erlöschenden Sternen. Unser Planet fängt seine Geschichte, wie das Wild die Beute an Wasserstellen. Die Notwelt, die Brotwelt formt Geschichte in gläserner Prophetie. Des Kontinents Schwund wärmt die Gewichte der Welt als Erinnerung mit…

Ohryeur

  die flammende Rede verbrennt das gedrechselte Wort an   Kommunikationsschnittstellen werden Schall– & Molekueldruck hœrbar gemacht   Erdenschwere verschwindet & Bewusstseinsinhalte sind alle gleichzeitig verfuegbar   der Nachtsinn nimmt Bilder mit dem Entstehen der Geræusche wahr   aggressives Fauchen…

Charismatische Blöcke

Ein Charakterbild für Anke de Witt   Steht da. Ruhig. Ernst. Die Augen signalisieren: Ich denke. Ich höre dir zu. Zwei kleine Stirnfalten in der Mitte wollen sprechen: Ich verstehe dich! Die Finger spielen mit dem Mund, der schweigen muss…

Das Ende der Kunstgeschichtler

  Über den Ausspruch eines Künstlers, Kunst sei das Werkzeug, die Realität zu verstehen, hatte sie sich ausführlich und mit inbrünstiger Begeisterung ausgelassen. Das könne sie nur, ja das könne man nur genauso empfinden und sehen. Betonung auf „geeeeenau——so“. Der…