Monat: März 1989

Paar im Streiflicht

    Er wirft sich aufs Klavier, sie fädelt Kreuzchen fingert Blumen Zerstochen sind die Spiegel im Studio staubt es   Reich mir die Hand mein lebend Inbild welch ein Griff verhindert wo Andacht deiner Augen hemmt   Ihn küssten…

MA D TELEFONISCH 9 MIN EI

  Ich bin ein phobiker analärobiker bin ein mikrobiker und obiger neurobiker   bin telelefoniker und unitoniker bin hypochunder und o wunder platatoniker   Ich bin onaniker kleingrößenwahniker und AIDS versuchte mich so wurde ich dann traniker   Ich bin…

Hymnen an die Nacht

  Welcher Lebendige, Sinnbegabte, liebt nicht vor allen Wundererscheinungen des verbreiteten Raums um ihn, das allerfreuliche Licht – mit seinen Farben, seinen Stralen und Wogen; seiner milden Allgegenwart, als weckender Tag. Wie des Lebens innerste Seele athmet es der rastlosen…

:

Traummännlein die Kindheit im Radio als Schönheit vor dem Schlafengehn *** *** Weiterführend → Ein Porträt von Sophie Reyer findet sich hier. In ihrem preisgekrönten Essay Referenzuniversum geht sie der Frage nach, wie das Schreiben durch das schreibende Analysieren gebrochen wird.…

Eine Erinnerung an Ilse Tielsch

  Mit ihr und ihrem Mann Rudi waren wir in den letzten Jahrzehnten oft zusammen, bei allen möglichen Gelegenheiten, bei PEN- und Podium-Veranstaltungen, bei den Symposien des Morgen-Kreises in Ottenstein, bei offiziellen Anlässen ebenso wie in einer Freundesrunde. Die Tielsch…

Der Gang aufs Land

An Landauer Komm! ins Offene, Freund! zwar glänzt ein Weniges heuteNur herunter und eng schließet der Himmel uns ein.Weder die Berge sind noch aufgegangen des WaldesGipfel nach Wunsch und leer ruht von Gesange die Luft.Trüb ists heut, es schlummern die…

Keilschriftzylinder

  Auf braunen Tonzylindern winden sich die Zeilen Weiser Schrift, im Feuer erprobt, im Ofen gebacken; In Spiralen ein Gedränge von Keilen, Die wie Schnäbel nach dem Weltsinn hacken. Am Ende winden sie sich in das Leere Auf unsichtbaren Wendeltreppen…

Beschwœrung des Imperfekts

  es war „high noon“ samstags am Informationsstand in der Einkaufsmeile einer westdeutschen Kleinstadt   kein Gary Cooper betrat die FussgængerZone nur eine Sirene probte den: Ernstfall   der Flugblattverteiler zueckte Neuigkeiten der Wachsmatritzen–Kultur aus der Huefte um mit furioser…

Tim Berners-Lee erfindet das World Wide Web

Allem Zauber wohnt ein Anfang inne. Tim Berners-Lee schlägt seinem Arbeitgeber CERN ein Projekt vor, das auf dem Prinzip des Hypertexts beruht und den weltweiten Austausch sowie die Aktualisierung von Informationen zwischen Wissenschaftlern vereinfachen sollte. In der Folgezeit entwickelte Berners-Lee…

outside the society

Es ist das grossartigste Porträt einer Frau, das je gemacht wurde. Camille Paglia Robert Mapplethorpe, ist der Photograph dieses Plattencovers. Seine Arbeiten wurden in den USA häufig in öffentlich finanzierten Ausstellungen gezeigt. Viele konservative und religiöse Gruppen, wie z. B. die…

Unsagbar ist wertvoll

    Weiterführend →  Lesen Sie auch das Kollegengespräch, das A.J. Weigoni mit Angelika Janz über den Zyklus fern, fern geführt hat. Vertiefend ein Porträt über ihre interdisziplinäre Tätigkeit, sowie einen Essay der Fragmenttexterin. Ebenfalls im KUNO-Archiv: Jan Kuhlbrodt mit einer…