Monat: Mai 1999

:

fauliger Wind Flämmchen so morsch in riesigen Schwärmen die Kampfjets Mondgong oben am Himmel wo Wind schwingt noch einmal einchecken als wär es noch nicht genug vom Begräbnis zu den Parties fliegen und zurück immer schon halb bei den Toten…

SCHWARZWALD

hügelketten so dahin geworfenhintereinandergründie farbenicht blaugrün und der wald die hügel hinaufund wieder hinunterweitvon den dingenvon hierweit hügel aneinander gekettetgrüngeworfenwaldweitblaugrün hinter den hügelnhügeldahintergrün *** Tauch ein – Gedichte 1970-1994, von Werner Weimar-Masur. Waldkircher Verlag, Waldkirch, 1995 Tauch ein, eine Aufforderung…

Wortgebæude

  eine europæische Ruine   Architek–Teu–Tonisch… Hintergedankengagarotten im Keller Steigleitungen Rohrbruch auf der Nullebene   Anti–Utopische Raumerkundung in einer dissoziierten Gegenwart der Ausgang: nicht barrierefrei erreichbar   Trippeltreppentorpedos Roter Hahn unter dem Dach Wildwuchs im Garten Garagengegurgel, Gasolin im Geschmack…

Himmelsspiele

Herr Nipp hatte in der Badewanne gelegen und durch das schräge Dachflächenfenster den Himmel betrachtet. Irgendwann war er wie immer eingeschlafen und wurde schließlich von der Kälte des Wassers rund zwei Stunden später mit Froschhaut geweckt. Es war dunkel draußen,…

Nachtgesang

  ich warte nicht mehr auf die besseren zeiten schwarzblauer himmel über uns silbersterne dran hand in hand mit dir den fluss entlang bäume links und rechts sehnsucht auf den ästen hoffnung im herz ich räume mein zimmer auf ich…