Blog Archiv

Zeitgemäße Physiognomien ∙ Blogger

10. September 2017
Von
Zeitgemäße Physiognomien ∙ Blogger

Du hast keine Chance, dennoch nutze sie. Herbert Achternbusch   KUNO steht auf der Longlist zum Buchblog-Award 2017. Bis zum 11. September wählen Sie die Kandidaten für die shortlist. Die Buchbloggerin Yvonne Kraus lud mich zu einem Gespräch ein. Blogger, was sind das für Typen? Laut Internet-Bibel Wikipedia ist ein Blogger die Bezeichnung für: den...

weiter »

Auch Bücher altern

9. September 2017
Von

Finde ich aus diesem Labyrinth jemals wieder hinaus? – Ein Labyrinth, in dem sich meine stetig anwachsende Sammlung an Gedrucktem zu Kunst, Design und Architektur in viele Pfade verzweigt. In einem lesenswerten Artikel in der heutigen NZZ versucht Gabriele Detterer versucht der Masse ihrer Künstlerbücher Herr zu werden. In der Menschheitsgeschichte ging die Entwicklung...

weiter »

Untiefen

24. August 2017
Von
Untiefen

Dieses Theaterstück ist ein weiterer Auszug  der Internetseite www.herr-nipp.de über einen gewissen Herrn Nipp, welche seit einigen Jahren mit ihren fast täglichen Texten viele Leser gefunden hat. Neben kleinen Geschichten und Gedichten werden dort auch sogenannte Versuche präsentiert, die nicht immer ein Ende finden. Avatare dürfen gewinnen, sie dürfen allerdings auch mit und an...

weiter »

Punk is not dead, it jut smells funny

19. August 2017
Von
Punk is not dead, it jut smells funny

Zum 40. Punk-Jubiläum (nach KUNO-Zeitrechnung sind es allerdings bereits 50 Jahre) haben Wegbegleiter des Ventil Verlags eine Liebeserklärung an den Punk gemacht. Entstanden sind rund 150 Texte zu zentralen Alben der Punkgeschichte, zu ­Lieblingsplatten, übersehenen Perlen und ­Klassikern. Von »Never Mind The Bollocks« und »The Modern Dance« über »Zen Arcade« und »I Against I«...

weiter »

Tag des Mauerbaus

13. August 2017
Von

Am 13. August 1961 begannen die Machthaber der DDR aus Putativnotwehr mit dem Mauerbau. Die zentrale Gedenkveranstaltung zum Jahrestag um 13 Uhr in der Gedenkstätte Berliner Mauer statt. Dazu werden in der Bernauer Straße unter anderem Kulturstaatsministerin Monika Grütters (CDU) und Berlins Kultursenator Klaus Lederer (Linke) erwartet. Gemeinsam mit weiteren Vertretern aus Politik und...

weiter »

Twitteratur

12. August 2017
Von
Twitteratur

  Ein Schriftsteller ist jemand, dem das Schreiben schwerer fällt als anderen. Thomas Mann       Weiterführend → Bestand die Modernität des Aphorismus bisher in der Operativität, so entspricht diese literarische Form im Zeitalter der technischen Reproduzierbarkeit der Denkgenauigkeit der Spätmoderne. Es ist Twitteratur. Weiterführend → ein Essay über die neue Literaturgattung Twitteratur. Twitteratur,...

weiter »

Lange Wende

3. August 2017
Von
Lange Wende

Die Adresse der Werkstattgalerie Der Bogen in Arnsberg lautete: Lange Wende. Ein Gönner der Verschreibkunst adressierte einst an: Lange Wände. Dies könnte ein Vorläufer des von KUNO vorgestellten Aktionisten gewesen sein. Sehr geehrter Herr Frühling, Sie haben heute, am 15.10.2016, um ca. 15.15 Uhr vor dem Museum Brandhorst (3 x auf dem zum Haus...

weiter »

Über den Grind

1. August 2017
Von
Über den Grind

Ich geh gerne in diese Tschocherln, weil dort niemand von einem erwartet, dass man Spaß hat. Sie hat die Fehde mit Thomas Glavinic überlebt, der sie auf Twitter als „Rollmops“ bezeichnet hatte. Sie hat den Volkszorn überlebt, den das Boulevardblatt Kronen-Zeitung unlängst gegen sie geschürt hat. Sie würde wahrscheinlich auch einen Atomkrieg überleben: Stefanie...

weiter »

Memento

23. Juli 2017
Von
Memento

  Mahnmale sind für die Lebenden. Die Toten kümmern sie nicht. George Tabori     Weiterführend → Bestand die Modernität des Aphorismus bisher in der Operativität, so entspricht diese literarische Form im Zeitalter der technischen Reproduzierbarkeit der Denkgenauigkeit der Spätmoderne. Es ist Twitteratur. Weiterführend → ein Essay über die neue Literaturgattung Twitteratur. Twitteratur, eine Anthologie....

weiter »

Sprache als Firewall

21. Juli 2017
Von
Sprache als Firewall

Jedesmal wenn ich versuche einen Text zu ‚analysieren‘, der bei mir Lust erregt hat, dann finde ich nicht meine ‚Subjektivität‘ wieder, sondern mein ‚Individuum‘, die Gegebenheit, die bewirkt, dass mein Körper von den anderen Körpern getrennt ist, und ihm sein Leiden oder seine Lust zueignet: es ist mein Körper der Wollust, den ich wiederfinde....

weiter »

Der Schöpfer der Untoten ist gestorben

17. Juli 2017
Von
Der Schöpfer der Untoten ist gestorben

Abgesehen davon mag ich den Gedanken, dass Zombies wie wir sind. Die größten Monster sind doch sowieso unsere Nachbarn, der schlimmste Horror befindet sich immer direkt nebenan. Die Zombies lernen, sie imitieren die Menschen, was wiederum die Frage aufwirft, ob sich die Menschen wie Zombies benehmen. George A. Romero George A. Romero gilt als Mitbegründer...

weiter »

Groschenheftliteratur im Self-Publishing

12. Juli 2017
Von
Groschenheftliteratur im Self-Publishing

Der Verleger ist der natürliche Feind des Autors, diesen Eindruck bekommt man, wenn man den empfehlenswerten Artikel im Freitag liest. Jan C. Behmann vom Freitag hat sich bei dem Autor Michael Meisheit, der neben Liebesromanen auch Science-Fiction-Genremixes schreibt, einmal nachgefragt. Viele Self-Publisher lockt  die bessere Honorierung ihrer Arbeit: „Die Verlage halten an den Preisen...

weiter »

Twitteratur – von Hermann Burger

10. Juli 2017
Von
Twitteratur – von Hermann Burger

Lesen ist gefährlich, viel gefährlicher als Schreiben. Deshalb wird je länger desto mehr geschrieben und immer weniger gelesen. Hermann Burger Weiterführend → Bestand die Modernität des Aphorismus bisher in der Operativität, so entspricht diese literarische Form im Zeitalter der technischen Reproduzierbarkeit der Denkgenauigkeit der Spätmoderne. Es ist Twitteratur. Weiterführend → ein Essay über die neue...

weiter »

IST DAS OFF – ODER KANN DAS WEG?

3. Juli 2017
Von
IST DAS OFF – ODER KANN DAS WEG?

An diesem Tag wird Düsseldorf die Offhauptstadt der deutschen Lyrik sein. Michael Gratz (Hrsg. Lyrikzeitung) Kirmes, Kino, Karneval und Kö? Aber noch nie auf einer Lesung gewesen? Düsseldorf nennt sich Literaturstadt, also findet Literatur statt! Das OFFLYRIKFESTIVAL präsentiert lebende Dichter abseits vom Mainstream in unvergesslichen Performances als Ausflug für die ganze Familie, für Lehrer,...

weiter »

Literatur ist immer die Idee vom Anderen

1. Juli 2017
Von
Literatur ist immer die Idee vom Anderen

 Ich meine, dass eben hierin der Sinn schöpferischer Literatur besteht: in den Dingen unserer Umwelt jene duftige Zartheit aufzuspüren, die erst unsere Nachkommen erkennen und zu schätzen wissen werden, in jenen fernen Tagen, wenn jede Bagatelle unseres platten Alltagslebens von vornherein erlesen und festlich wirken wird. Vladimir Nabokov Deutschsprachige Literatur ist ein Ort,...

weiter »

Scherz, Satire, Ironie und tiefere Bedeutung

21. Juni 2017
Von