Schlagwort: Sophie Reyer

:

  Wir geben einander neue Namen ich sage ich zu dir und du   sagst ich zu mir ich sage du zu mir und du zu dir   Wir sagen auch wir da wo der Schnitt verläuft nehmen wir  …

:

  Meine Wohnung vermint: Rast ein Echo im Kopf Projektile am   Innen Ohr  Sendemaste ausgefahren hat das Gehirn  vollzieht die Verrückung   Ach Reaktoren girl always on the run  legst dich trocknen alleine :   Gute alte Stimmen im…

:

  Dass der Krieg abstrakt sei sagte man ihr: Die Toten flimmern auf dem Bildschirm  du kannst sie weg klicken oder in bestimmten Programmen noch einmal erschießen  kein   Problem  der Krieg sei ein Kinderspiel  sagte man ihr  er sei…

:

Jemand hat den Menschen Zirkel an die Füße geschraubt  sie rotieren in Kreisen  klammern die Orte ein: Meiner seiner deiner   Sie ziehen Fäden  sie weben ein Netz  fremde Auge blicken aus einem Rahmen  die Menschen wollen das Schauen nicht…

:

  Spam in der Burst: Blutverlust trinken Hackerherz  Faschierter Flaum  kackende Spastiken tanken und anderen Kram  bist du das Tankgirl die spezialisierte Nervenbahn  den König der Gören überholen das schwörst du  in die Parasiten Ausrüstungen schlüpfen/ Panzer aus Plüsch/ Pop…

:

Und sind so Menschen in genormten Häusern geformt aus Worten Meinungen  Bildern   Was sich herausschneiden lässt aus dem  Flimmerquadrat: Und ist nicht die Welt   Und ist auch nicht wahr: Das Leben in die Zwangsjacken der Abstraktion quetschen  …

:

  Jedes Ding hat seinen Schlummerton alle spielen auf unbekannten Saiten:   In der Mitte das Wiesenschaumkraut weiter hinten der Kirschbaum der im Sprung sich krümmende Eichhörnchenkörper der Vogel  der Anlauf nimmt der Himmel/ bittere Zunge/ Vergissmeinnicht   Herzweh für…

:

  Zuerst sind so Menschen in die Zeit hinein gestreut und haben Bindehäute zwischen den Händen und glätten einander die Gesichter und ihre Finger umstricken einander  sind Halteseile und sie hören den lispelnden Himmeln zu und entsteigen dem Schweigen manchmal…

Crossmedia

Vorbemerkung der Redaktion: Für die in Österreich erscheinende Zeitschrift Autorensolidarität machte Dieter Scherr ein Interview mit Sophie Reyer. Im Vorjahr erschien Wortspielhalle, eine Gemeinschaftsarbeit mit dem Düsseldorfer Schriftsteller A.J. Weigoni, wie kam es dazu? Reyer: Aufgrund meines Filmstudiums an der…

:

  als wär jedes licht am rande der straße ein brief den die liebe der großmutter mir schrieb: neig dich beug dich   als wär jede wolke jede ermattung der füße auf zu langen reise programmen ein ruf aus dem…

Auf der digitalen Agora

  Der literarische Kanon ist ein Mysterium. So richtig kann niemand erklären, warum der eine Autor als Klassiker gilt, während der andere in den Untiefen der Bibliothekskeller verschwunden ist. Und wer dort erstmal liegt, fernab von Feuilletons und Konferenzen, hat…

:

  ränderling immer noch unverändert wieder hier   wo du warst das dazwischen:   weißt nicht mehr alter anfang tat sich schwer   wieder hier tut sich mut   bist du alt keine rahmen für das herz   unverändert immer…

O.T.

           ihre hände sind weich sie wissen wie man gibt und wie man nimmt                  ihre blicke sind zart sie weiß wie man reißt eindringt plündert   ihre zungen sind scharf sie weiß wie man gesund…

:

  ich bin ein flächenbrand ohne ränder man band mir die hände ab   die gewänder der augen schraubten sich fest   abschaben und beschiffen ich stand in der bauchdeckee des regenbogens und höhlte die fracht ausm himmel heraus  …

Die Kamera, ein Erkenntnisinstrument

Das Durchschnittswerk des heutigen Gelehrten will wie ein Katalog gelesen sein. Wann aber wird man soweit sein, Bücher wie Kataloge zu schreiben? Ist das schlechte Innere dergestalt in das Äußere gedrungen, so entsteht ein vortreffliches Schriftwerk, in dem der Wert…

:

  osijek   du stummes land eine nacht hat viele lichter zwischen banhof und bahnhof wenn wir halte stellen los   wenn wir halte stellen los lassen macht sich die stumme zeit auf zwischen bahnhof und bahnhof: kling ohr kling…

:

  litze des laubs liebe des auges spitze des schnabels ast gabels abenteuer fallender blätter hell halt der vogel im herbst     ***   Further reading → Ein Porträt von Sophie Reyer findet sich hier. In ihrem preisgekrönten Essay Referenzuniversum…

:

  melismen des regens trommeln gegen dein ohr wie gegen das hirn das herz   ein körper der die klänge übersetzt ohne zu wissen:   bass der böen dein atem takt     ***   Further reading → Ein Porträt…

:

  kalt wurden die küsse an der hand sie sind male und ledrige flecken wenn wir alt werden wer wird den raum halten hope there´ s someone sagst du     ***   Further reading → Ein Porträt von Sophie…

:

  wo der wind leicht am laub leckt und die hände aneinander stranden wo die planetensysteme in ihren bahnen brennen von rot zu rost werden sie rote riesen weiße zwerge bis sie verglühen zerfällt der farn zu staub wird unser…

:

  den frost bringt der wind zur welt den trost hält das kind in den händen das blatt kann den ast nicht zertanzen die sonne hat sich ins meer verliebt während formen einander spielgen das krächzen des kranichs das sich…

:

  starr und still wie die sterne mit unsichtbaren stricken festgebunden an den bergen damit sie nicht weg steigen wie heiß luft ballone in ein all rein zu den wippenden engeln die pleiaden hingen reglos an einem seil schwer mit…

:

  ihre stirn der strahl der sonne rief nach mass haltungs programmen sagte: iss sagte atme brachte mütter zur welt rote weiße schwarze schrieb nicht sprach texte auf ein tonband zu wort wenn der tag ins dunkel fällt trägt sie…

:

  in der senkrecht herabfallenden hitze die erde glüht. Wenn ein gesicht ein bett wird. Wenn ein blick sich schlafen legen darf. So kommen ineinander gefaltete lider zur ruhe wie wenn ein gebet. Doch es ist nur der blick. sterne…

Poetologische Positionsbestimmung

 Das Gedicht war eine ungeheure Erfindung. Das ganze Menschheitswissen wurde in gebundener Sprache überliefert.  Ernst Pöppels Kurze Vorrede, mit der freundlichen Bitte um etwas Geduld: Mein Gehirn ähnelt einem Muskel, es bleibt nur fit, wenn ich es beständig trainiere. Wichtig…

was bisher geschah:

wir lagen schon tief in der macchia während wort halden heute hallen wollen wiederholungen krachen. ziehen schachtel sätze sich neue kleider an. aller anfang ist zwang zum klang sagt das klavier. dringlichkeit geht in den hirnen spazieren: begeisterungs prinzip  …

Heterophone Stimmgewalt

Das Projekt Wortspielhalle wurde unlängst mit dem Förderpreis des lime_lab  im Rahmen des „steirischen herbst“ unterstützt. Dieser Preis fördert die Entwicklung experimenteller, medienüberschreitender Hörspiele. Es ist folgerichtig, dass es eine akustische Umsetzung der Sprechpartitur gibt. Der mit einer professionell ausgebildeten…

Kontrastive Prosa

Ein Schriftsteller, das ist etwas Merkwürdiges. Das ist ein Widerspruch und auch ein Unsinn. Schreiben heißt auch: nicht zu sprechen. Heißt: zu schweigen. Heißt: lautlos zu schreien. Ein Schriftsteller ist oft erholsam. Er hört viel zu. Weil es unmöglich ist,…

Abspann:

  Auswüchse und Verzweigungen spuren in dieses Spüren aus. Magersüchtige Monster machen   einen auf Macht Missbrauch, sind zittrig schöne Scheusale nur noch aus Augen und Haut.   Verkrallte Hände der Sirenen in deinem Haupthaar, Haupthirn: Follow me.    …

Zikadenzirpen trifft auf technoides Gezwitscher

Wer gelernt hat, den Zeichen zu misstrauen, dem bleiben zwei Optionen. Entweder legt man es darauf an, unter dem Schein der Oberfläche die eigentlichen ökonomischen, politischen oder sexuellen Triebkräfte zu enthüllen, oder man versucht, in der Wirklichkeit einem letztlich undurchdringlichen,…

Das Profane

Wahnhaftes Komakind bist du, narkotisiert.   Alles von deinen Schatten abgeschrieben. Die Welt treibt dich ab. Da sind so   Strahlen, die von deinen Augen ausgehen: X rays. Sie   reichen aus. Bitte greif mich bloß nicht an. Ich kann…

Wir fordern:

  Transporthaken für die Angst.       ***   Weiterführend → Ein Porträt von Sophie Reyer findet sich hier. In ihrem preisgekrönten Essay Referenzuniversum geht sie der Frage nach, wie das Schreiben durch das schreibende Analysieren gebrochen wird. Vertiefend zur…

Zukunft braucht Herkunft

Wenn nicht mehr Zahlen und Figuren Sind Schlüssel aller Kreaturen Novalis Zahlenmystik ist nicht die Sache der Betreiber der Edition Das Labor, doch in diesem Jahr dreht sich einiges um die Zahl 5. Seit einem Lustrum gibt es diese Edition in der…

Twitteratur, ein vorläufiges Resüme

Verlagsblogs sind das neue Ding: Nahe an den Autoren und den Käufer im Blick. Die ambivalente Haltung gegenüber den neuen Medien ist dabei allerdings unüberlesbar. Erläutert Martin Ebel im Züricher Tages-Anzeiger einen neuen Trend und beschreibt damit den fortschreitenden Bedeutungsverlust…

varianz der armut.

keine rahmung: on the run. wie entkommt man dem lager. und wo liegt die sprengkraft, die luminanz.     ***   Weiterführend → Ein Porträt von Sophie Reyer findet sich hier. In ihrem preisgekrönten Essay Referenzuniversum geht sie der Frage nach,…

Das ist die letzte Dystopie:

  Wie du sie mit deiner Depression erpresst, ein Modellbild über das Realbild schiebst Realitätsverlust en Miniature. Alle Spiegelsysteme tun dir jetzt weh, du schließt dir selbst deine Löcher, Nasenbluten. Wer die Angst nicht in Kauf nehmen will, blüht eben…

Sisi–Syndrom.

  Mach ein Foto von der Krankheit. Immer noch nicht Auf die Turmspitzen der inneren Ruhe gestiegen. Wo alles zusammen fließt: Balkonzimmerchen. Hintereingang einer Anti– Anorexie. Sie hat einen Pakt mit der Kreide geschlossen, jetzt höhlen die Augen ihr das…

Schrille gegen

 die Stillen. Der Kopf ist eine Drehleier. Da fällt es über den Blick. Ein blauer Schleier, ausgerippt an den Enden. Das Gurren der Tauben am Balkon erzählt von einem Tod. Und wenn ihr wiederkommt, rief ich. Sie sagten, sie wüssten…

Vom Zirpen zum Zwitschern

Das Internet ist wahrscheinlich ein kostbares Werkzeug, um unbewusste Verbindungen aufzudecken oder auch um Gespenster zum Leben zu Erwecken. Doch oft ist das Internet ohne jeden Nutzen, denn so leicht lassen sich die Gespenster nicht aufstöbern. Patrick Modiano Wenn man…

Klartext

Ich fürchte mich so vor der Menschen Wort. schrieb schon Rainer Maria Rilke. Sprachliches Arbeiten oszilliert stets zwischen Sagbarem und der Unmöglichkeit, die Welt mit Worten und Sätzen zu erfassen. Inwieweit soll Literatur „Klartext“ sprechen? Inwieweit wird die Materialität, der…

Eintauchen. Bauch Weh

haben von der Begrenzung: Into the frame. Spielt Facebook Therapeutin. Macht das Hirn einen auf Schnecken Checker. Liebe ist nichts als ein Mauslklick. Nicht. Das Leben links liegen gelassen. Entleerung @cetera.       ***   Weiterführend → Ein Porträt…

Windverblasen sind wir

Treibgut gegen die Bilder die sie auf uns projizieren als ging es um Siege. Sind Kotschlinge. Kriechen im Dreck. Nie wieder Reflektor spielen. Krähenfüße kringeln sich im Hirn zu Krallen aus:   Zahnrad der Enttäuschungs Mechanik wird aus gelacht. I…

zikaden und häher

sophie reyer und a.j. weigoni, deren gedichte sich hier in österreichisch niederrheinischer korrespondenz abwechseln, ihre unterm zeichen »:«, seine unter »=«, arbeiten gleichermaßen sprachspielerisch und sprachkritisch. ihre texte sind literaturclips, entsprechen also dem videoclip: Ein durch Bildschnitt und Rhythmus bestimmtes…

Wie: Sie versteht nicht mehr warum aufstehen.

  Lehnt meerspurig neben sich. Hört dem Wind nach. Die Verbissenheit abgetragen, die Sehnsucht ausgelacht. Sie hat sich satt, sie ist müde. verschiebt die Ränder des Tages nach außen, bis es wieder Schlafenszeit ist. Der Schaltkreis der Gedanken wird nicht…

Höherwertige Konfiguration

Im elektrischen Zeitalter tragen wir die ganze Menschheit als unsere eigene Haut. Marshall McLuhan Wendet man den Begriff Hybrid auf die Wortspielhalle an, so ergibt dieses Sprachkunstwerk im besten Sinne etwas Gebündeltes, Gekreuztes und Gemischtes. Prosaische Gedichte treffen auf lyrische Prosastücke,…

Hirnrissiges, Sekret. Was ist

wir minus ich. Der Wahnsinn hat das Sagen. Verschwörungs theorien sind wie: Durchfall. Abtransport der Träume als   Beziehungs Hülsen. Permanentatmung ging verloren was blieb war die Pornographie der Bilder. Sie sagte immer nur: Ich.       ***  …

Wer will schon

    intim und diskret sein. Schirmt die   Legebatterie Leben uns vom Bezugnehmen ab: Wirtschaftswachstum   Weiber Wrack knickt ein. Es gibt eine Prämie für die   Kaputten, ist Hochkonjunktur in den Hirnen der Depressiven. Na   Have fun.…

Die Wiederbelebung der Angst

  Wer kann sie widerlegen. Allein sein, Armklammern,   Luftpost und Turbinenlärm in den Gehrin Windungen. Ich bin ein Versuchslabor für   meinen guten alten Brustgurt Angst. Bin ich seine Laderampe oder anderer   Atem Klein Kram. Ansonsten: Zweckfrei, Zungenkuss…

klack klack machen die panik attacken im

    hinter hirn. eine angst lässt sich nicht kacken. wir aber tanzen/ totem tiere/ in stanzen. fuck the system. spielen kitsch kühe/ hybrid viecher/ wort klon/ doppel bande mit plüsch ohren: into       ***   Weiterführend →…

Seelenkonglomerat:

  Und Atmen nicht vergessen. Längst alle Verbrechen aus gefressen. Solidarisch mit der Agression der anderen immer ICH WARs sagen. Oder auch: Sirenenserver´s Suicide. Die Ringe unter den Augen wachsen sich zu schwarzen Löchern aus. Manga girl goes Zeit Zonen…

worüber wir nicht reden

können sollen wir darüber schreiben/ die wirbelsäulen der worte halten tages strukturen aufrecht wenn das hirn in der feedback schleife fest hängt sind die satz strukturen halte seile sprühen die photonen der phonetik funken: loop des sonnen wortes/ schilf in…

mit knöpfen schlafen

rauch in den augen sand lichtverschmutzung heißt mein pegelstand heute: epilepsie einer angst.       ***   Weiterführend → Ein Porträt von Sophie Reyer findet sich hier. In ihrem preisgekrönten Essay Referenzuniversum geht sie der Frage nach, wie das Schreiben…

ich bin ein flächenbrand ohne

ränder man band mir die hände   ab die gewänder der augen schraubten sich fest.   abschaben und beschiffen. ich stand in der bauchdecke des   regenbogens und höhlte die fracht ausm himmel heraus, da wo   hoffnung nistet. wo…

Das Marmor

Tier trägt die Titten   baumelnd am Ober Leib so alabaster,   baby. Albedo in allen Gewässern: wie   gelähmt die Schwung Federn in den Seuche Seen   des Materialismus na have fun, swanflew.   Swineflew. Fly, die, fly.  …

Mega/ Manga/ Herz:

  Durch die Disziplinierung des Körpers und die Regulierung der Bevölkerung entsteht ein neues Recht, sagen wir: Das Recht auf Leben \ das Recht auf Gesundheit \ das Recht auf Sexualität. Fazit: Neue Kämpfe werden heute hier ausgetragen, sagen wir:…

Der Flügel malmt

Phrasen mit seinen Zähnen aus Elfen Bein. Die Heiligkeit der Spielzeugsoldaten ist eine Lüge. Einmal stand da ein Mann in Hiroshima, der hatte kein Gesicht. Aber sagen wir einfach: Es keimte = Er sang. (Verbrannte Erde.)       ***…

Nocturne oder aber:

Es faltet sich eine Nacht auf und legt sich als Himmel über den Atem. Die Zieh Harmonika des Herzens versteht nichts von C– Dur, leider. Sprech Blasen Stechen in a– moll und dann: Einschlafen.   (Werd in mir wach, sagt…

Homo ludens · Revisited

Der Mensch braucht das Spiel als elementare Form der Sinn-Findung. Anita Rudolf Mit Friedrich Schillers Abhandlung über die ästhetische Erziehung des Menschen in Briefform, ist sein unvergesslicher Aphorismus in den deutschen Wortschatz eingegangen: „Der Mensch spielt nur, wo er in voller…

von daten krach bevölkerter kopf

  doppel reihen welt in 3–D zu haben dreidepressionale einnistungen im hirn: stau       ***   Weiterführend → Ein Porträt von Sophie Reyer findet sich hier. In ihrem preisgekrönten Essay Referenzuniversum geht sie der Frage nach, wie das Schreiben…

stacheltier aus stricknadeln

  herausgestülpt aus dem sektglas die shilouette einer frau: craving for perfection   ***   Weiterführend → Ein Porträt von Sophie Reyer findet sich hier. In ihrem preisgekrönten Essay Referenzuniversum geht sie der Frage nach, wie das Schreiben durch das schreibende…

daten verlust

  ausgehöhlter schädel von hier nicht zu sehen   nur die gesichtsstruktur bleibt vorhanden eine   maske eine vorhaut aus   zahlen:   mensch       ***   Weiterführend → Ein Porträt von Sophie Reyer findet sich hier. In ihrem…

hello, kitty

  oder aber: Manga Kater für das zeitalter des pissens, peter pan syndrom heißt der neue code, oder?   (ein kind isst seine hände und vergisst sich.)       ***   Weiterführend → Ein Porträt von Sophie Reyer findet…

klapp figur einer twitteratur

zirpt so zwittrig gegen die queen bestätigt sie wieder durch die dialektik der dekonstruktion werden wirklichkeiten betätigt aber wie lang   schwarzblende, sternenbalance.       ***   Weiterführend → Ein Porträt von Sophie Reyer findet sich hier. In ihrem preisgekrönten…

post moderne:

    kristallkranich aus tetraedern geformt bin ich diese fledermaus die aus milchpackungen gezogen wurde: ohne   worte       ***   Weiterführend → Ein Porträt von Sophie Reyer findet sich hier. In ihrem preisgekrönten Essay Referenzuniversum geht sie der…

Eine Inquisition für Lyriker

Wer seinen Ton gefunden hat, fängt an, sich selbst zu kopieren. Elke Erb Es wäre zu wünschen, wenn sich im deutschen Literaturbetrieb mal jemand ähnlich apodiktisch melden würde wie Jeremy Paxmann. Der Reporter Adam Kirsch berichtet in The New Republic…

zweifelkind:

  malmende gedanken malen sprechblasen gegen die angst.   (geh endlich dankn, dass du bist.)       ***   Weiterführend → Ein Porträt von Sophie Reyer findet sich hier. In ihrem preisgekrönten Essay Referenzuniversum geht sie der Frage nach, wie…

Zerbrochen tanzen,

tanzend brechen: torn. Dornen tanzen bis man offen ist: broken glass.       ***   Weiterführend → Ein Porträt von Sophie Reyer findet sich hier. In ihrem preisgekrönten Essay Referenzuniversum geht sie der Frage nach, wie das Schreiben durch das…

Copy and Waste

Nachdem der Tod des Rock’n’Roll, der mit dem letzten Auftritt 1978 der Sex Pistols in Texas zusammenfiel, ist Pop zombifiziert. Seitdem hat sich die Popmoderne das Nitzsche-Motto von der Ewigen Wiederkunft des Gleichen zugelegt. Coverversionen sind der zentraler Gedanke des…

Die Rotationsachse der Sprachen

Gründliche, eindringliche Gedankenarbeit mit präziser Darstellung und Formulierung.  P.P.Wiplinger Die Wortspielhalle ist eine Dialogkantate zwischen zwei vielseitigen Poeten (Sophie Reyer aus Wien und dem ungarischen Rheinlander A.J. Weigoni). Diese Sprechpartitur zeigt die beiden Künstler als schreibende Leser und lesende Schreiber, denen nichts…

lispeln

  produzieren sinn losigkeit   wimpern zucken getaktet: eins zwei   drei wär ich frei als getreidehalm?   locker mal meinen boden auf, baby!       ***   Weiterführend → Ein Porträt von Sophie Reyer findet sich hier. In ihrem…

Self–Tracking

  gegen den inneren Schrecken: Check doch mal deine eigenen Körper Temperaturen aus, Schnecke. Spuren, Traumata. Als wär’ man immer bloß da. Aber wenn das System sich die Wunden zu eigen macht: Körper Kult, Panik Attacken im Hals.    …

liquidatoren

  glass paper turtle. deine dünnen füsschen aus papier. straucheln im luft leeren außen raum rum. stochern nach antworten. nichts.       ***   Weiterführend → Ein Porträt von Sophie Reyer findet sich hier. In ihrem preisgekrönten Essay Referenzuniversum geht…

Tote Orte, das Museum

Museen sind Leichenhallen für die Kunst und Bücher Särge für die Literatur. Hansjürgen Bulkowski Allein das Wort weckt einen Schauder: MUSEAL. Die meisten Räume sind abgedunkelt, klimatisiert, die Böden sind spiegelblank geputzt, die meisten Ausstellungsräume sind ein White-Cube, der an…

Sagen wir schweifender Eigen

    Sinn sagen wir wiss begieriges Hirn. I am a rich bitch, singt das verhinderte Kind hinterm Spiegel. ICH sei ein Wort für Waschweiber, sagte man ihm.       ***   Weiterführend → Ein Porträt von Sophie Reyer…

SO VIEL MEHR AN LEBEN

In Franz Kafkas unerschöpflichem Fundus der verzweifelten Hoffnung findet der taiwanesische Komponist Wen-Cheh Lee die Inspirationsquelle seiner Oper „Franz. Ein Traumspiel“ und erzählt vom Konflikt der Generationen, lässt Vater und Sohn aufeinanderprallen. Eigens für den griechischen Komponisten Zesses Seglias verfasste…

engelbau

  raubengel aurengelb. regelbaun, rau bengel: gerne blau, lebergnu, a! bauerngel, leg braun? regenlaub balgen, reu, bau regeln. gaulebern? egelraubn, blauneger!       ***   Weiterführend → Ein Porträt von Sophie Reyer findet sich hier. In ihrem preisgekrönten Essay Referenzuniversum…

blinde liebe

  linde bliebe: bililie, bee. leib: eilend. beilelend. i, blinde liebe!       ***   Weiterführend → Ein Porträt von Sophie Reyer findet sich hier. In ihrem preisgekrönten Essay Referenzuniversum geht sie der Frage nach, wie das Schreiben durch das…

anagramm augen

  anagramm augen: aus dem sinn. nagen gram aus. nimm das auen. aas magen, grimme! (und ans aun.) samen an garn saum: dien´, maus. gram gaumen sind nun an dame.       ***   Weiterführend → Ein Porträt von…

Satzzeichengewitter vs. Sprachteilchenmetaphysik

 Die Einzigartigkeit des Kunstwerks ist identisch mit seinem Eingebettetsein in den Zusammenhang der Tradition. Walter Benjamin Markenbildung gehört in der Literatur zu den ökonomischen Zwängen, denen ein Schriftsteller als Wirtschaftseinheit unterworfen ist. Dazu zählen in der Regel ein erkennbarer Stil…

Destilat deiner

  Blicke: so ausgefranster Tag aus Nacht tanzt Tango wir sind Stilkopien einer Dialektik der Aufzehrung       ***   Weiterführend → Ein Porträt von Sophie Reyer findet sich hier. In ihrem preisgekrönten Essay Referenzuniversum geht sie der Frage nach,…

kopfkino

  kurz & knittrig kratzbäumchen knarzt kami katze macht einen auf perfekte ware: miau         ***   Weiterführend → Ein Porträt von Sophie Reyer findet sich hier. In ihrem preisgekrönten Essay Referenzuniversum geht sie der Frage nach, wie…

für rolf dieter brinkmann

  :   urbanitäten im schnee. hundescheiße und   zigaretten stummeln mümmeln die münder   wimmelnder passanten. nur keine bekannten   finden in den gesichtern die sich abschließen die   zeigen kaum noch knochen   her. zurückgerollt in sich selbst…

holt die goldnen garben der worte

  wieder her: buchstaben, flucht staben. aura die nicht und nicht wegstirbt. runen, an die außen häute geritzt.       ***   Weiterführend → Ein Porträt von Sophie Reyer findet sich hier. In ihrem preisgekrönten Essay Referenzuniversum geht sie der…

poesie oder

  wir inszenieren love songs gegen die langeweile.   codes und verschwollenes kopf kino. liebe verscheucht. ein   wort ein satz ein zeichen. pralinenpalindrom   zwischen blick und blick geschobene liebeslieder der ironie.   biomacht lass nach.      …

amoklauf

    high quality for less money sagen die es ist eine produktionsindustrie die bilder ausspeit immer wieder flackern des bildschirms rein raus bauchweh alles auf co– produktion = co– korruptionen und dahinter, ganz heimlich: flatter lid, herzens epilepsie  …

das singen der

  maschinen im schneideraum: die geträumten bilder nur halbwahr ab gefilmt. in unseren erinnerungen ging die tonspur verloren.       ***   Weiterführend → Ein Porträt von Sophie Reyer findet sich hier. In ihrem preisgekrönten Essay Referenzuniversum geht sie der…

wort klon:

  lügt einem so eine art konsens vor. zirpt zwittrige twitter wa(h)r heiten. fremde stimmchen über gestülpt. I am the missing link baby, singt die queen, flink mal rein gestöpselt in den körperlosen raum. haut ist nicht mehr in begegung.…

lime_lab-Preise vergeben

Das lime_lab ist ein temporäres transdisziplinäres Labor (ein Name, der anscheinend virulent unterwegs ist;-) zur Entwicklung experimenteller, medienüberschreitender Hörspiele und versteht sich als Experimentierraum für Sprache, Technik und Sound – mit dem Ziel, künstlerische Möglichkeiten für die auditive Kunstproduktion auszuloten. Es…

kreisen, kreisen ums

  pfirsich eisen die ein geweide nach außen gestülpt. klebrig wie schnecken ziehen wir die gedanken als schleim spuren hinter uns her. puste endlich das hirn aus, herzens wind.         ***   Weiterführend → Ein Porträt von…