Schlagwort: Sophie Reyer

reset

    sehen wir: das neue set. all in one also: rhythmische verschiebungen des lidschlags als einziger individualisierungs vorgang: queen of the bio machete. mach bloss nicht einen auf ehrlich, echt. inszenierung als vorhang: repräsentierend. reproduktion der codes, schonungslos. macht…

Queen of the Biomacht. A song.

  Arme amputieren / Haare arrangieren. / Titten plustern. / Lippen bauschen. / Fett absaugen. / Große Augen. / Wimpern tuschen. / Keine Flüche. / Plastik körpern. / Tanga arschen. / Spalten spreizen. / Mündchen spitzen. / Positiv jetzt. /…

hirn unter starkstrom

  rotieren die daten, plustern sich auf als wären sie wahrheiten. in sich selbst verbissen, schrein ganz laut: ich! was aber übrig bleibt ist der a laut. schläge im bauch: alle achtung, rasterfahndung.           ***  …

snow white-girl

Augen im Spiegel. Prüft sie die Größe der Pupillen. Schwarze Riesenlöcher. Klafft ihr das Blau auseinander. Und die Kontaktlinsen: Auf die Fingerkuppen pfropfen. Das Auge mit Daumen und Zeigefinger aufspreizen. Die Iris saugt die hauchdünne weiße Folie an sich ran.…

anagramm

  retinet labern. im alb, renn´ titten mir. lebe im retina– ritt! reben lab mir tinte: im internet albern.         ***   Weiterführend → Ein Porträt von Sophie Reyer findet sich hier. In ihrem preisgekrönten Essay Referenzuniversum geht…

:2= Verweisungszeichen zur Twitteratur

Vorbemerkung der Redaktion: Für das Projekt Kollegengespräche hat A.J. Weigoni einen Austausch zwischen Schriftstellern angeregt. Auf KUNO ist diese Reihe wieder aufgelebt. Nach dem Kollegengespräch über die Sparte Performance hat Sophie Reyer ihrerseits den Ball aufgenommen und zurückgespielt. Sophie Reyer:…

:

  hirn unter starkstrom. rotieren die daten, plustern sich auf als wären sie wahrheiten. in sich selbst verbissen, schrein ganz laut: ich! was aber übrig bleibt ist der a laut. schläge im bauch: alle achtung, rasterfahndung.        …

Twitteratur · Revisited

Der Traum des Kritikers ist es, eine Kunst durch ihre Technik zu definieren. Roland Barthes Auch in 2014 setzt KUNO die Reihe mit Twitteratur loser Reihe fort. Diese elektronisch generierte Kunstform scheint inzwischen ein loser Trend zu sein, auf lyrikzeitung.com erfreut…

München: ein Bild

    Das Blickfeld, Zurücknahme des Laubs and so on. In deiner Angst zu einer Handvoll Himmel zusammen geschmolzen: der Turm, die Drähte, Stacheln aus Silber, in die Landschaft zackend. Das Unten paust das Oben ab, drückt sich ein. Wie…

Gedankenlabyrindvieh

Bist die Königin des Positiven/ Bist die Königin im Vogelfliegen / Bist die Königin des kleinen Bauches / Bist die Königin der Schmolllippen / Bist die Königin des Kicherns / Bist die Königin der Waren / Die Wimpern rascheln im…

Wortspielhalle

Vorbemerkung der Redaktion: KUNO heißt die Leser zum Jahr der Twitteratur willkommen. Wir präsentieren die Textkomposition ‚Wortspielhalle‘ von Sophie Reyer und A.J. Weigoni, die uns mit wöchentlich gestöpseltem durch das Jahr 2014 begleiten wird. Zur Geleit über das Konzept der…

:

  Noch   So lang sich zu fassen Dorn im rücken Pfeile an den Handgelenken so lang bis dich nichts mehr aufspießt wenn meine Fingerkuppen gegen deinen Nacken drücken bis die Worte heraus rollen wollen die sagen komm her so…

Referenzuniversum

Der Historismus stellt das ,ewige‘ Bild der Vergangenheit, der historische Materialist eine Erfahrung mit ihr, die einzig dasteht. Er überlässt es anderen, bei der Hure ,Es war einmal‘ im Bordell des Historismus sich auszugeben. Er bleibt seiner Kräfte Herr: Manns…

Zur Gattung Essay

Das Essay ist nicht nur eine hybride, sondern auch eine ambivalente Form. Es ist ein Diskurs, aber so, dass bei ihm immer versucht wird, Dialoge zu provozieren. Ein Faden, der in der Einsamkeit gesponnen wird, aber dessen anderes Ende so…

Plattform für künstlerische Produktion

Die Musikgruppe Tonverbrechung und die Performance-Art-Gruppe RaumZeitPiraten aus Köln schließen sich für das Projekt „VerbrecherInnen von Innen“ zusammen, um eine interaktive, für die Handlungen der TeilnehmerInnen offene Raum/Klanginstallation zu gestalten. Hierfür bilden das freie Sprechen über Verbrechen, die Texte der…

mut

  wer will. es lässt sich am leben witschen. ehrlich: rutschgefahr. wahlweise flatter programme, neben wirkungen unbekannt.   *** Aus: die gezirpte Zeit, von Sophie Reyer Neue Lyrik aus Österreich Band 2., 64 Seiten, 12 x 19 cm, franz. Broschur. 1.…

Die Erfahrung, Auszug

Als er nach Hause kam, zuckte sein linker Mundwinkel. Sie saß am Tisch, das Ultraschallbild zwischen den Fingern herum drehend. Sie starrte ins Leere. Betrachtete danach für einige endlose Momente die rote Glasvase, in deren Innerem kleine Tropfenformationen zu sehen…

Auch die Zukunft hat eine Herkunft

In den so genannten Reclam-Heften erscheinen seit Mitte des 19. Jahrhunderts Klassikerausgaben, die durch ihren geringen Preis und ihre einheitliche Gestaltung auffallen. Sie ist die älteste deutschsprachige Taschenbuchreihe, und ihr liegt das Bestreben zu Grunde, einen einmal gedruckten Titel nach…

Trauer ist subversiv

Was ist da unter dem Stein habe ich gefragt. Ein Körper, haben sie gesagt. Und warum die Kerzen? Für die Toten. Ach so. Ich habe genickt, die Hände in den Jackentaschen vergraben, die Nase unterm Ansatz des Rollkragenpullovers verkrochen. Verstanden…

für rolf dieter brinkmann

  :   wohin in die stunden zersprargelte   plakatwände ohne ende trümmer aus   wahrheiten als headlines die   soft kills im kühlschrank die   hard kills im herzen lebens   lügen in den bananen an   gefangene bissen…

Die Gewinner des KUNO-Essaypreises 2013

Bei KUNO präsentieren wir Essays über den Zwischenraum von Denken und Dichten, wobei das Denken von der Sprache kaum zu lösen ist zumal, zumal es sich bei den ausgezeichneten Autoren um Lyrikerinnen und Lyriker handelt. Die Jury hat sich nach…

Von Sappho zu Sophie

Nicht nur Gott, auch die Lyrik ist schon oft für tot erklärt worden. Von der Sporaden-Insel Lesbos, dem kulturellen Zentrum des 7. vorchristlichen Jahrhunderts bishin in die pannonische Landschaft des 21. Jahrhunderts hat die Lyrik diverse Überformungen erhalten.  Wortkonzentrate Wenn…

Baby blue eyes

  (sagen wir: atemmoment / und du gehst über schwerelosigkeiten wie zufällig/ wühlen füße dir sand auf/ feingestäubtes das sich in der schweren luft verteilt und du perlst atem aus deinem mund der dir in den blick steigt/ luftanhalten sagen…

Miniatur

: die muschis der pinken blüten aufspringen du fingerst als wär nix in meinem gedächtnis.   *** Quelle: binnen von Sophie Reyer, Leykam Verlag, 2010.   Weiterführend → Ein Porträt von Sophie Reyer findet sich hier. In ihrem preisgekrönten Essay Referenzuniversum…

Marias, Auszug

habe sie nicht gewusst wohin mit ihrer verzweiflung oder das ist zumindest die stimme die übrig blieb/ den mundtod weitergeben an das was aus der gebärmutter raus/ und ihr in eine welt geflutscht in der sie kein stimmrecht gehabt habe/…

Hängeherzhaar

Hängt mir doch das Haar auf. Bitte. Ich kann das Gewicht auf der Kopfhaut nicht mehr ertragen. Wie das zieht im Scheitel. Mir knickt fast der Nacken ab. Das Rückgrat lässt sich kaum noch gerade halten unter so einer Last.…

Märchenkönig

Ich bin der Märchenkönig und kein Frosch. Viel eher noch ein Schwan, Madame. Und hinter meinem Dachfenster rauscht ein Wasserfall. Dass ich viel lieber meine kleine Eichel in Knabenhintern oder Wagnerhintern steck, davon darfst du nichts wissen, Sisi. Schöne, rosa…

und sind so menschen

  : und sind so menschen. in genormten häusern. geformt aus worten, meinungen, bildern. was sich   herausschneiden läßt aus dem flimmerquadrat: und ist nicht die welt. und ist auch nicht   wahr. das leben in die zwangsjacken der abstraktion…

Epitaph – altägyptische Zaubersprüche

: Briefe an Tote. So wie die Großmutter.   Zwischen den Wänden dieser Wohnung kauert. Ein heller   Schatten, Schlachtmesserchen an den Handgelenken. Als wärn die Augen   Hacken guckt sie nach Außen. So aus sich   heraus. Die Wohnung,…

insektizid

Das Kind. Das Kind und die Kerbtiere. Das Kind krebst hinterm Haus rum. Ist das ein wuchernder Garten. Schilf. Torfiger Boden. Das Kind reißt Mohnblumen aus und zerfetzt sie mit den Händen. Es hat ein leeres Honigglas ausgewaschen, mit dem…

inhaltism

Vorbemerkung der Redaktion: Mit diesem Kollegengespräch gilt es ein weiteres Versäumnis nachzuholen. Damals fehlte die Sparte Performance im Projekt Kollegengespräche. A.J. Weigoni: War mich immerschon irritiert hat, sind Ankündigungen auf Plakaten mit dem Wortlaut: „Dichter X liest“. Dass ein Schriftsteller…

Lautpoetische Lyrismen

An die Zikade …
 Dich ergreifet nie das Alter,
 Weise,  Zarte, Dichterfreundin Johann Wolfgang von Goethe Mit die gezirpte Zeit stellt sich Sophie Reyer in eine Tradition, bei der Zikaden eine bedeutende Rolle spielen. Meist wird auf die Zikaden als…

Scratch–Poetik

Als einzigartige Veranstaltungsreihe in der Domstadt vereint AD HOC einmal im Monat junge Künstler verschiedenster Sparten und bietet Ihnen die Möglichkeit frei und experimentell zu agieren. Im Studio B der Kunsthochschule für Medien Köln (KHM) begegnen sich Musiker, Tänzer, Schauspieler,…

Teufelchen

1. Unschuld (Monsterkind) 1. Zu Beginn gibt es nur das Eine: Die Welt aus der Perspektive eines Kindes, das zwischen aufgehängten Kleidern herum kriecht, sich versteckt und die bunten Stoffe mit den Händen auseinander schiebt. Raschelgeräusche, die dabei entstehen. Das…

Abheben

Wir sind in die Welt gevögelt und können nicht fliegen Werner Schwab Mit dem nachfolgenden Band flug (spuren) setzt die Lyrikerin Sophie Reyer fragile und doch kraftvolle, sinnlich konkrete Miniaturen vor und vertraut auch hier auf die Überzeugungskraft leiser Töne. Auch…

MARIAS. Ein Nekrolog

Die Galerie amschatzhaus freut sich die in Köln lebende, österreichische Autorin Sophie Reyer zu begrüßen. Reyer, die auch als Komponistin arbeitet, wird aus ihrem Prosatext MARIAS. Ein Nekrolog sowie aus ihrem aktuellen Lyrikband flug(spuren) lesen. MARIAS. Ein Nekrolog erscheint im März…

Miniatur

: der kahlrasierte schädel auf/ geknackt wie wassermelone on the road   *** Quelle: binnen von Sophie Reyer, Leykam Verlag, 2010.     Weiterführend → Ein Porträt von Sophie Reyer findet sich hier. In ihrem preisgekrönten Essay Referenzuniversum geht sie der…

»Atomatisiert mitten im Satzgebilde« ∙ Wi(e)der sprechen können

Flaschenbürste ∙ Gemüsebrühe ∙ Brillenputztücher Und so kam Matrix 28. Atmendes Alphabet für Friederike Mayröcker ins Haus: herausgefallen aus dem Briefkasten, weil vielwiegend und in glatte Folie eingeschweißt. Hatte nun ungelesen gleich ein Eselsohr wie nach 50 Lesejahren. Gut. So…

Überschwemmt, die Lust am Taumel (2/3)

22 · heute morgen das Gestrüpp im Blumentopf Ich bin in meinem Schreiben nur auf der Suche nach konkreten Dingen. Friederike Mayröcker Und einer schreibt: »Mayröckers Hummel am Morgen lasse ich gern dahinsurren«, ein andrer: »Ich muß mehr lesen«, ein…

LCD – „Lyrik und Engagement“

Nicht zuletzt seit dem als Leserbrief getarnten Gedicht von GraSS* ist die Kombination aus Lyrik und politischer Motivation dem Worte nach wieder virulent, die ZEIT überließ Jung-Lyrikern ganze Seiten, um mit dichterischen Mitteln Aussagen zur Krise der Gegenwart zu treffen.…

Literaturzeitschrift • Revisited • POET • Das Dutzend ist voll

 Chronisch Seit 1987 hat der Postbote etliche hundert artige und artenreiche ∙ belanglose und bombastische ∙ coole und chaotische ∙ dicke und dünne ∙ elegante und eklektizistische ∙ fade und frische ∙ gleiche und gegensätzliche ∙ hermetische und hermeneutische ∙…

:

  Kugelmensch   Du bist der Knick zwischen Kinn und Brust in den sich mein Riss schlafen legt   Trostspur zerrinnt was bleibt ist Zersprungenes im Hinterkopf Nackendorn aus dem alten Atem gedrückt und ins Rückgrat hinein   Innen umfasst…

:

  die dämmerung in ihren sandalen hast du heraus geschält so nebenher sie bemerkte die blicke erst in der mitte des tages   wann ist eine liebe zu spät     *** Weiterführend → Ein Porträt von Sophie Reyer findet…

:

  Abschied   Liebevoll verknittert die rote Decke auf den knien der Großmutter   Kommt nicht mehr ruft die Erinnerung Namen als hohle Formen zurück schießen in den Bauch ein ohne Echo ausgetragen   Verschrumpelte Hagebutten in die Zitter Hand…

:

  wir wurden betrogen   die einen fließen fort wie wasser die andern verhärten sich   manche machen sich flach wie luft manche rufen   hin und wieder gab es welche die haben auch gesungen sie sind jetzt verstummt  …

Publizieren ist eine Form des Denkens

Ich glaube, man sollte überhaupt nur solche Bücher lesen, die einen beissen und stechen. Franz Kafka Es kann von Vorteil sein, sich unbequemen Dingen aus der Distanz zu nähern. Wie Walter Benjamin bereits 1935 in seinem Essay Das Kunstwerk im…

:

  lästerndes vogelgezwitscher spielt mit uns zaumzeug   am morgen das blumen rosten: rotes verblüht   geköpfte gräser und beengende gegenstände aus luft   die blätterhauben der äste brechen vor uns ab: wir lassen alte träume (lasten) als drachen auf…

:

  sonnenbrände sommerränder auf der erinnerung haut   hoffnung wir läuten deinen laut ein: ohne   worte     *** Weiterführend → Ein Porträt von Sophie Reyer findet sich hier. In ihrem preisgekrönten Essay Referenzuniversum geht sie der Frage nach, wie das Schreiben…

:

  den Frost bringt der Wind zur Welt den Trost hält das Kind in den Händen das Blatt kann den Ast nicht zertanzen die sonne hat sich ins Meer verliebt während Formen einander spielgen das Krächzen des Kranichs das sich…

:

  Aufbruch   Aus Eis wandere ich und weiter   Hinter mir verschmutzter Schnee vor mir zu einem Wolken Wasserfall verformt so verwandelt sich was wir im Rücken tragen   Ich wandere aus Eis   *** Weiterführend → Ein Porträt…

:

  Frage   Nichts wird wo etwas immer nur ich sagt   Verzagt sein Erwartungen erhängen Wünsche abhacken   Neuwind Klingekind Asternart Sanftheit erfinden   denn wer wenn nicht wir     *** Weiterführend → Ein Porträt von Sophie Reyer…

:

  die erde dreht sich schneller wenn laub   von den bäumen fällt hast du gelesen   der sturzflug der vögel stoppt   die rotation ab das blühen der   knospen bewegt innen ähnlich   ehrlich dreht sich im frühlings…

:

  wir sind die papierdrachen die rotierenden toten   bewusstsein im vogelflug so ist das licht   spricht deine namen aus buchstabiert sie als blätter rauschen   auf den ahnungslosen rücken einer frau die einen kinderwagen schiebt:   wir  …

:

  fazit in die liebe gekrallt: falsch gemacht     *** Weiterführend → Ein Porträt von Sophie Reyer findet sich hier. In ihrem preisgekrönten Essay Referenzuniversum geht sie der Frage nach, wie das Schreiben durch das schreibende Analysieren gebrochen wird. Vertiefend zur Lektüre…

:

  nachkommen nacktkommen   benommen sein   vom verlust der gesunden   grenze       *** Weiterführend → Ein Porträt von Sophie Reyer findet sich hier. In ihrem preisgekrönten Essay Referenzuniversum geht sie der Frage nach, wie das Schreiben durch das schreibende…

:

  der Wind pfeift auf dem Flaschenhals der Schluchten die Sonne schreit auf die ausgebrannten Leiber Loch mit Flügeln aus dem es immer noch singt weil wir es tun wie der Wind: weiter, weiter.   *** Weiterführend → Ein Porträt…

:

  Schweigen   Weil es leicht ging ich habe nichts gemacht ich habe dich nicht gefragt sprich nicht von Liebe zerdrück nicht das Licht mit Worten weg geht so schnell ein Augenblick wie ein ausgesprochener Satz von meinen Lippen verschwindet…

:

  Abends   Faltet der Tag sein Licht zusammen Krimskrams und Knitter als Staniol wie Brote für Kinder zum Schulanfang in die Tasche legt sich alles wieder in die Nacht zu verschwinden     *** Weiterführend → Ein Porträt von…

:

  Metamorphose   Wie Sand zerfällt der Zwang und strömt zur Freiheit hin   Wie Eis hält die Furcht dir den  Finger hin und wird süß wenn du dran leckst   Wie Tropfen sickert die Wut in den Bauch ein…

:

  Einer   Nahes Nichts über die Knotenpunkte der Seele gestreut   Einer hat meine Stöpsel gezogen einer hat mir Knöpfe angenäht einer ging unter mich wie ein Kind in Sonnenblumenfelder geht um sich lachend zu verstecken   Einer blieb…

:

  Klarstellung   Allein ist wieder vom Platz aufgestanden   als Einsam und bleibt in der Atemspur hängen:   All     *** Weiterführend → Ein Porträt von Sophie Reyer findet sich hier. In ihrem preisgekrönten Essay Referenzuniversum geht sie der Frage nach,…

:

  Fragestellung und Antwort   Aschenhimmel: Falter umarm das unergründliche in uns   *** Weiterführend → Ein Porträt von Sophie Reyer findet sich hier. In ihrem preisgekrönten Essay Referenzuniversum geht sie der Frage nach, wie das Schreiben durch das schreibende Analysieren gebrochen wird.…

:

  Hoffnung   Auf die Hand vertraut hingehalten im Wort   das sagt ich zähl mit dir die Atemzüge bis jeder davon  sein Gesicht zurück hat das sagt   versprochen     *** Weiterführend → Ein Porträt von Sophie Reyer…

:

    dass du das Land überrollst dass du die Angst zusammen faltest dass dein Blick wie ein blitz ist dass dein Atem die Höcker der nacht umbläst dass du die Köpfe abreißt dass du das Denken abbeißt dass du…

:

      Räumung   Ich lasse eine Stelle aus für dich   dass das Herzrasen seine Dichtigkeit ausbreiten kann   und leg sie ans Licht   *** Weiterführend → Ein Porträt von Sophie Reyer findet sich hier. In ihrem preisgekrönten…

:

    Fortschritt   Sie sprachen von Fortschritt: früher war es das Kreuz heute ist es der Container in der wüste   Sie sprachen von Fortschritt: früher scherte man Haare heute schert man Menschen   Sie sprachen von Fortschritt: früher…

:

Frag mich nicht wo das Licht ist und leg es zum Wort: Dichter dichten im Dunkel *** Weiterführend → Ein Porträt von Sophie Reyer findet sich hier. In ihrem preisgekrönten Essay Referenzuniversum geht sie der Frage nach, wie das Schreiben durch das schreibende…