Schlagwort: Sophie Reyer

Self–Tracking

  gegen den inneren Schrecken: Check doch mal deine eigenen Körper Temperaturen aus, Schnecke. Spuren, Traumata. Als wär’ man immer bloß da. Aber wenn das System sich die Wunden zu eigen macht: Körper Kult, Panik Attacken im Hals.    …

liquidatoren

glass paper turtle. deine dünnen füsschen aus papier. straucheln im luft leeren außen raum rum. stochern nach antworten. nichts. *** Weiterführend → Ein Porträt von Sophie Reyer findet sich hier. In ihrem preisgekrönten Essay Referenzuniversum geht sie der Frage nach, wie…

Tote Orte, das Museum

Museen sind Leichenhallen für die Kunst und Bücher Särge für die Literatur. Hansjürgen Bulkowski Allein das Wort weckt einen Schauder: MUSEAL. Die meisten Räume sind abgedunkelt, klimatisiert, die Böden sind spiegelblank geputzt, die meisten Ausstellungsräume sind ein White-Cube, der an…

Sagen wir schweifender Eigen

    Sinn sagen wir wiss begieriges Hirn. I am a rich bitch, singt das verhinderte Kind hinterm Spiegel. ICH sei ein Wort für Waschweiber, sagte man ihm.       ***   Weiterführend → Ein Porträt von Sophie Reyer…

SO VIEL MEHR AN LEBEN

In Franz Kafkas unerschöpflichem Fundus der verzweifelten Hoffnung findet der taiwanesische Komponist Wen-Cheh Lee die Inspirationsquelle seiner Oper „Franz. Ein Traumspiel“ und erzählt vom Konflikt der Generationen, lässt Vater und Sohn aufeinanderprallen. Eigens für den griechischen Komponisten Zesses Seglias verfasste…

engelbau

  raubengel aurengelb. regelbaun, rau bengel: gerne blau, lebergnu, a! bauerngel, leg braun? regenlaub balgen, reu, bau regeln. gaulebern? egelraubn, blauneger!       ***   Weiterführend → Ein Porträt von Sophie Reyer findet sich hier. In ihrem preisgekrönten Essay Referenzuniversum…

blinde liebe

  linde bliebe: bililie, bee. leib: eilend. beilelend. i, blinde liebe!       ***   Weiterführend → Ein Porträt von Sophie Reyer findet sich hier. In ihrem preisgekrönten Essay Referenzuniversum geht sie der Frage nach, wie das Schreiben durch das…

anagramm augen

  anagramm augen: aus dem sinn. nagen gram aus. nimm das auen. aas magen, grimme! (und ans aun.) samen an garn saum: dien´, maus. gram gaumen sind nun an dame.       ***   Weiterführend → Ein Porträt von…

Satzzeichengewitter vs. Sprachteilchenmetaphysik

 Die Einzigartigkeit des Kunstwerks ist identisch mit seinem Eingebettetsein in den Zusammenhang der Tradition. Walter Benjamin Markenbildung gehört in der Literatur zu den ökonomischen Zwängen, denen ein Schriftsteller als Wirtschaftseinheit unterworfen ist. Dazu zählen in der Regel ein erkennbarer Stil…

Destilat deiner

  Blicke: so ausgefranster Tag aus Nacht tanzt Tango wir sind Stilkopien einer Dialektik der Aufzehrung       ***   Weiterführend → Ein Porträt von Sophie Reyer findet sich hier. In ihrem preisgekrönten Essay Referenzuniversum geht sie der Frage nach,…

kopfkino

  kurz & knittrig kratzbäumchen knarzt kami katze macht einen auf perfekte ware: miau         ***   Weiterführend → Ein Porträt von Sophie Reyer findet sich hier. In ihrem preisgekrönten Essay Referenzuniversum geht sie der Frage nach, wie…

holt die goldnen garben der worte

  wieder her: buchstaben, flucht staben. aura die nicht und nicht wegstirbt. runen, an die außen häute geritzt.       ***   Weiterführend → Ein Porträt von Sophie Reyer findet sich hier. In ihrem preisgekrönten Essay Referenzuniversum geht sie der…

Welttag der Poesie

Heute ist UNESCO-Welttag der Poesie. Dieser Tag soll an den Stellenwert der Poesie, an die Vielfalt des Kulturgutes »Sprache« und an die Bedeutung mündlicher Traditionen erinnern. Aber was ist Poesie? – Ein Auszug aus einem Kollegengespräch von Sophie Reyer und…

poesie oder

  wir inszenieren love songs gegen die langeweile.   codes und verschwollenes kopf kino. liebe verscheucht. ein   wort ein satz ein zeichen. pralinenpalindrom   zwischen blick und blick geschobene liebeslieder der ironie.   biomacht lass nach.      …

amoklauf

    high quality for less money sagen die es ist eine produktionsindustrie die bilder ausspeit immer wieder flackern des bildschirms rein raus bauchweh alles auf co– produktion = co– korruptionen und dahinter, ganz heimlich: flatter lid, herzens epilepsie  …

das singen der

  maschinen im schneideraum: die geträumten bilder nur halbwahr ab gefilmt. in unseren erinnerungen ging die tonspur verloren.       ***   Weiterführend → Ein Porträt von Sophie Reyer findet sich hier. In ihrem preisgekrönten Essay Referenzuniversum geht sie der…

wort klon:

  lügt einem so eine art konsens vor. zirpt zwittrige twitter wa(h)r heiten. fremde stimmchen über gestülpt. I am the missing link baby, singt die queen, flink mal rein gestöpselt in den körperlosen raum. haut ist nicht mehr in begegung.…

lime_lab-Preise vergeben

Das lime_lab ist ein temporäres transdisziplinäres Labor (ein Name, der anscheinend virulent unterwegs ist;-) zur Entwicklung experimenteller, medienüberschreitender Hörspiele und versteht sich als Experimentierraum für Sprache, Technik und Sound – mit dem Ziel, künstlerische Möglichkeiten für die auditive Kunstproduktion auszuloten. Es…

kreisen, kreisen ums

  pfirsich eisen die ein geweide nach außen gestülpt. klebrig wie schnecken ziehen wir die gedanken als schleim spuren hinter uns her. puste endlich das hirn aus, herzens wind.         ***   Weiterführend → Ein Porträt von…

reset

    sehen wir: das neue set. all in one also: rhythmische verschiebungen des lidschlags als einziger individualisierungs vorgang: queen of the bio machete. mach bloss nicht einen auf ehrlich, echt. inszenierung als vorhang: repräsentierend. reproduktion der codes, schonungslos. macht…

Queen of the Biomacht. A song.

  Arme amputieren / Haare arrangieren. / Titten plustern. / Lippen bauschen. / Fett absaugen. / Große Augen. / Wimpern tuschen. / Keine Flüche. / Plastik körpern. / Tanga arschen. / Spalten spreizen. / Mündchen spitzen. / Positiv jetzt. /…

hirn unter starkstrom

  rotieren die daten, plustern sich auf als wären sie wahrheiten. in sich selbst verbissen, schrein ganz laut: ich! was aber übrig bleibt ist der a laut. schläge im bauch: alle achtung, rasterfahndung.           ***  …

anagramm

  retinet labern. im alb, renn´ titten mir. lebe im retina– ritt! reben lab mir tinte: im internet albern.         ***   Weiterführend → Ein Porträt von Sophie Reyer findet sich hier. In ihrem preisgekrönten Essay Referenzuniversum geht…

:2= Verweisungszeichen zur Twitteratur

Vorbemerkung der Redaktion: Für das Projekt Kollegengespräche hat A.J. Weigoni einen Austausch zwischen Schriftstellern angeregt. Auf KUNO ist diese Reihe wieder aufgelebt. Nach dem Kollegengespräch über die Sparte Performance hat Sophie Reyer ihrerseits den Ball aufgenommen und zurückgespielt. Sophie Reyer:…

:

  hirn unter starkstrom. rotieren die daten, plustern sich auf als wären sie wahrheiten. in sich selbst verbissen, schrein ganz laut: ich! was aber übrig bleibt ist der a laut. schläge im bauch: alle achtung, rasterfahndung.        …

Twitteratur · Revisited

Der Traum des Kritikers ist es, eine Kunst durch ihre Technik zu definieren. Roland Barthes Auch in 2014 setzt KUNO die Reihe mit Twitteratur loser Reihe fort. Diese elektronisch generierte Kunstform scheint inzwischen ein loser Trend zu sein, auf lyrikzeitung.com erfreut…

München: ein Bild

    Das Blickfeld, Zurücknahme des Laubs and so on. In deiner Angst zu einer Handvoll Himmel zusammen geschmolzen: der Turm, die Drähte, Stacheln aus Silber, in die Landschaft zackend. Das Unten paust das Oben ab, drückt sich ein. Wie…

Gedankenlabyrindvieh

Bist die Königin des Positiven/ Bist die Königin im Vogelfliegen / Bist die Königin des kleinen Bauches / Bist die Königin der Schmolllippen / Bist die Königin des Kicherns / Bist die Königin der Waren / Die Wimpern rascheln im…

Wortspielhalle

Vorbemerkung der Redaktion: KUNO heißt die Leser zum Jahr der Twitteratur willkommen. Wir präsentieren die Textkomposition ‚Wortspielhalle‘ von Sophie Reyer und A.J. Weigoni, die uns mit wöchentlich gestöpseltem durch das Jahr 2014 begleiten wird. Zur Geleit über das Konzept der…

:

  Noch So lang sich zu fassen Dorn im rücken Pfeile an den Handgelenken so lang bis dich nichts mehr aufspießt wenn meine Fingerkuppen gegen deinen Nacken drücken bis die Worte heraus rollen wollen die sagen komm her so lang…

Referenzuniversum

Der Historismus stellt das ,ewige‘ Bild der Vergangenheit, der historische Materialist eine Erfahrung mit ihr, die einzig dasteht. Er überlässt es anderen, bei der Hure ,Es war einmal‘ im Bordell des Historismus sich auszugeben. Er bleibt seiner Kräfte Herr: Manns…

Zur Gattung Essay

Das Essay ist nicht nur eine hybride, sondern auch eine ambivalente Form. Es ist ein Diskurs, aber so, dass bei ihm immer versucht wird, Dialoge zu provozieren. Ein Faden, der in der Einsamkeit gesponnen wird, aber dessen anderes Ende so…

Plattform für künstlerische Produktion

Die Musikgruppe Tonverbrechung und die Performance-Art-Gruppe RaumZeitPiraten aus Köln schließen sich für das Projekt „VerbrecherInnen von Innen“ zusammen, um eine interaktive, für die Handlungen der TeilnehmerInnen offene Raum/Klanginstallation zu gestalten. Hierfür bilden das freie Sprechen über Verbrechen, die Texte der…

Die Erfahrung, Auszug

Als er nach Hause kam, zuckte sein linker Mundwinkel. Sie saß am Tisch, das Ultraschallbild zwischen den Fingern herum drehend. Sie starrte ins Leere. Betrachtete danach für einige endlose Momente die rote Glasvase, in deren Innerem kleine Tropfenformationen zu sehen…

Auch die Zukunft hat eine Herkunft

In den so genannten Reclam-Heften erscheinen seit Mitte des 19. Jahrhunderts Klassikerausgaben, die durch ihren geringen Preis und ihre einheitliche Gestaltung auffallen. Sie ist die älteste deutschsprachige Taschenbuchreihe, und ihr liegt das Bestreben zu Grunde, einen einmal gedruckten Titel nach…

Trauer ist subversiv

Was ist da unter dem Stein habe ich gefragt. Ein Körper, haben sie gesagt. Und warum die Kerzen? Für die Toten. Ach so. Ich habe genickt, die Hände in den Jackentaschen vergraben, die Nase unterm Ansatz des Rollkragenpullovers verkrochen. Verstanden…

Die Gewinner des KUNO-Essaypreises 2013

Bei KUNO präsentieren wir Essays über den Zwischenraum von Denken und Dichten, wobei das Denken von der Sprache kaum zu lösen ist zumal, zumal es sich bei den ausgezeichneten Autoren um Lyrikerinnen und Lyriker handelt. Die Jury hat sich nach…

Von Sappho zu Sophie

Nicht nur Gott, auch die Lyrik ist schon oft für tot erklärt worden. Von der Sporaden-Insel Lesbos, dem kulturellen Zentrum des 7. vorchristlichen Jahrhunderts bishin in die pannonische Landschaft des 21. Jahrhunderts hat die Lyrik diverse Überformungen erhalten.  Wortkonzentrate Wenn…

Marias, Auszug

habe sie nicht gewusst wohin mit ihrer verzweiflung oder das ist zumindest die stimme die übrig blieb/ den mundtod weitergeben an das was aus der gebärmutter raus/ und ihr in eine welt geflutscht in der sie kein stimmrecht gehabt habe/…

Hängeherzhaar

Hängt mir doch das Haar auf. Bitte. Ich kann das Gewicht auf der Kopfhaut nicht mehr ertragen. Wie das zieht im Scheitel. Mir knickt fast der Nacken ab. Das Rückgrat lässt sich kaum noch gerade halten unter so einer Last.…

Märchenkönig

Ich bin der Märchenkönig und kein Frosch. Viel eher noch ein Schwan, Madame. Und hinter meinem Dachfenster rauscht ein Wasserfall. Dass ich viel lieber meine kleine Eichel in Knabenhintern oder Wagnerhintern steck, davon darfst du nichts wissen, Sisi. Schöne, rosa…

Epitaph – altägyptische Zaubersprüche

: Briefe an Tote. So wie die Großmutter.   Zwischen den Wänden dieser Wohnung kauert. Ein heller   Schatten, Schlachtmesserchen an den Handgelenken. Als wärn die Augen   Hacken guckt sie nach Außen. So aus sich   heraus. Die Wohnung,…

insektizid

Das Kind. Das Kind und die Kerbtiere. Das Kind krebst hinterm Haus rum. Ist das ein wuchernder Garten. Schilf. Torfiger Boden. Das Kind reißt Mohnblumen aus und zerfetzt sie mit den Händen. Es hat ein leeres Honigglas ausgewaschen, mit dem…

inhaltism

Vorbemerkung der Redaktion: Mit diesem Kollegengespräch gilt es ein weiteres Versäumnis nachzuholen. Damals fehlte die Sparte Performance im Projekt Kollegengespräche. A.J. Weigoni: War mich immerschon irritiert hat, sind Ankündigungen auf Plakaten mit dem Wortlaut: „Dichter X liest“. Dass ein Schriftsteller…

:

weinen ein Busch im Wind bin ich rufen durch mein Wort die Geschichten sich in eine Reihe Berge ducken sich zerfallen bucklig und stumm zu Sand *** Weiterführend → Ein Porträt von Sophie Reyer findet sich hier. In ihrem preisgekrönten Essay…

Lautpoetische Lyrismen

An die Zikade …
 Dich ergreifet nie das Alter,
 Weise,  Zarte, Dichterfreundin Johann Wolfgang von Goethe Mit die gezirpte Zeit stellt sich Sophie Reyer in eine Tradition, bei der Zikaden eine bedeutende Rolle spielen. Meist wird auf die Zikaden als…

:

falte die Lider noch einen Schlag höher Knitterkind es ist nicht mehr abgeschirmt/ da gibt’s jetzt wohnen mehr in in deiner Mutter/ kick diese nachzustotternde Ewigkeit *** Weiterführend → Ein Porträt von Sophie Reyer findet sich hier. In ihrem preisgekrönten Essay…

:

faltet der Wind dein Haar als Häute von Tieren zum Zelt Zelle für Zelle gehen wir Kinder der Steine heim *** Weiterführend → Ein Porträt von Sophie Reyer findet sich hier. In ihrem preisgekrönten Essay Referenzuniversum geht sie der Frage nach,…

Scratch–Poetik

Als einzigartige Veranstaltungsreihe in der Domstadt vereint AD HOC einmal im Monat junge Künstler verschiedenster Sparten und bietet Ihnen die Möglichkeit frei und experimentell zu agieren. Im Studio B der Kunsthochschule für Medien Köln (KHM) begegnen sich Musiker, Tänzer, Schauspieler,…

Abheben

Wir sind in die Welt gevögelt und können nicht fliegen Werner Schwab Mit dem nachfolgenden Band flug (spuren) setzt die Lyrikerin Sophie Reyer fragile und doch kraftvolle, sinnlich konkrete Miniaturen vor und vertraut auch hier auf die Überzeugungskraft leiser Töne. Auch…

:

meine Gedanken: Schalen aus Zwang fangen das ich ein immer und immer wieder *** Weiterführend → Ein Porträt von Sophie Reyer findet sich hier. In ihrem preisgekrönten Essay Referenzuniversum geht sie der Frage nach, wie das Schreiben durch das schreibende Analysieren…

:

Daumen Gewehr Milchstraßen bin ich an vielen Orten Springbrunnen und die Tauben im Schlaf tote Tauben wie Fackeln Mahnmahl sickert Einsamkeit durch die Erinnerung gefrorene Ozeane an moosbedeckten Brisen schreib dich selbst in den Schlaf *** Weiterführend → Ein Porträt…

:

tummel dich in meinem Blick komm zieh den Dingen die Haut aus dass die zeit aus Zeigern und i- Phones springt: ich bin das Gras das sich in sein Grün krümmt: nimm mir die Scham *** Weiterführend → Ein Porträt…

MARIAS. Ein Nekrolog

Die Galerie amschatzhaus freut sich die in Köln lebende, österreichische Autorin Sophie Reyer zu begrüßen. Reyer, die auch als Komponistin arbeitet, wird aus ihrem Prosatext MARIAS. Ein Nekrolog sowie aus ihrem aktuellen Lyrikband flug(spuren) lesen. MARIAS. Ein Nekrolog erscheint im März…

:

Hey Super Gau, welcome in unserem Aquarien Wohnungen have fun (und die unendliche Varianz der Arten allein zu sein) *** Weiterführend → Ein Porträt von Sophie Reyer findet sich hier. In ihrem preisgekrönten Essay Referenzuniversum geht sie der Frage nach, wie…

:

riechst du wie der Nebel schreit die Schulterblätter ganz Engelsflügel noch in dieser Enge *** Weiterführend → Ein Porträt von Sophie Reyer findet sich hier. In ihrem preisgekrönten Essay Referenzuniversum geht sie der Frage nach, wie das Schreiben durch das schreibende…

:

atmende Schläfe das Land fliegt langsam schnell durch den Schnee *** Weiterführend → Ein Porträt von Sophie Reyer findet sich hier. In ihrem preisgekrönten Essay Referenzuniversum geht sie der Frage nach, wie das Schreiben durch das schreibende Analysieren gebrochen wird. Vertiefend…

:

Blutblumen verzweifelt versucht eine Welt sich die neue Haut zuzulegen nennt man das auch: Radikalreform oder: wir werden cocacolisiert *** Weiterführend → Ein Porträt von Sophie Reyer findet sich hier. In ihrem preisgekrönten Essay Referenzuniversum geht sie der Frage nach, wie…

:

Führ den Schatten doch an der Sonne spazieren herausgewachsen aus dir Leben ist ansteckend ehrlich es regnet nach oben wenn ihr schnell noch einen Gott aus den Katastrophen holt oder? *** Weiterführend → Ein Porträt von Sophie Reyer findet sich hier.…

:

und unterhalb des zarten Hasses Angst du aber trink meine Finger klemmen die Stunden Shilouetten vom eigenen Sterben scheinen zurück in der Baumhöhle singende Uhren und I- Phones spuckst in Sonnen Braut Birke hat zerrissene Lippen wer kann sie neu…

:

in mir wohnen Schreie als Flügelschlag: scharen vor sich selbst her Engel und Kusspur im Mundwwinkel und ich lauere auf deine Augen verschnür meine Finger zum Bündel du halt mir den Atem warm wirfst dir uns 1 Lager: Paradies im…

»Atomatisiert mitten im Satzgebilde« ∙ Wi(e)der sprechen können

Flaschenbürste ∙ Gemüsebrühe ∙ Brillenputztücher Und so kam Matrix 28. Atmendes Alphabet für Friederike Mayröcker ins Haus: herausgefallen aus dem Briefkasten, weil vielwiegend und in glatte Folie eingeschweißt. Hatte nun ungelesen gleich ein Eselsohr wie nach 50 Lesejahren. Gut. So…

:

Schwärmers Herzräder hin durch den Wald! Rauch als dunkle Schwaden in meinem Licht: alles beim alten denkst du bist wieder allein und dir wächst in alter Manier das Haar durch die Zunge bist wieder allein alleins mit der Angst deiner…

Überschwemmt, die Lust am Taumel (2/3)

22 · heute morgen das Gestrüpp im Blumentopf Ich bin in meinem Schreiben nur auf der Suche nach konkreten Dingen. Friederike Mayröcker Und einer schreibt: »Mayröckers Hummel am Morgen lasse ich gern dahinsurren«, ein andrer: »Ich muß mehr lesen«, ein…

:

Im Hals wütet die Erinnerung als Schilf zersticht sie mich heute noch: hohle verhinderte Kindheit (und Rinde. Rinde werden) *** Weiterführend → Ein Porträt von Sophie Reyer findet sich hier. In ihrem preisgekrönten Essay Referenzuniversum geht sie der Frage nach, wie…

LCD – „Lyrik und Engagement“

Nicht zuletzt seit dem als Leserbrief getarnten Gedicht von GraSS* ist die Kombination aus Lyrik und politischer Motivation dem Worte nach wieder virulent, die ZEIT überließ Jung-Lyrikern ganze Seiten, um mit dichterischen Mitteln Aussagen zur Krise der Gegenwart zu treffen.…

für rolf dieter brinkmann

Rolf Dieter Brinkmann will sich selbst immer wieder seine Leidenschaft gegen das Eingefahrene beweisen. Er will ja auch gar nicht fahren. Im Kampf um die Verwirklichung seiner Leidenschaft erhebt sich sein Werk (und kickt sofort den Stuhl hinter sich weg),…

Literaturzeitschrift • Revisited • POET • Das Dutzend ist voll

  Chronisch Seit 1987 hat der Postbote etliche hundert artige und artenreiche ∙ belanglose und bombastische ∙ coole und chaotische ∙ dicke und dünne ∙ elegante und eklektizistische ∙ fade und frische ∙ gleiche und gegensätzliche ∙ hermetische und hermeneutische…

:

Wind schnuppert an deinem Haar wie Abschied es wird Frühling: steigt noch wer aus an der Endstation Sonne? *** Weiterführend → Ein Porträt von Sophie Reyer findet sich hier. In ihrem preisgekrönten Essay Referenzuniversum geht sie der Frage nach, wie das…

:

der Himmel hat heut Wolken angestellt nur für uns als Schaum Ausblick nimm die Fähre die Welt ist hier in 3D playing hollywood und buffet gibt’s gratis dazu *** Weiterführend → Ein Porträt von Sophie Reyer findet sich hier. In ihrem…

:

Stadt durchkämmen wenn Räder ihren Rhythmus auf den Zugschienen pochen: Ader aus Stahl sei ein Eskimo spieß den Mond auf die Harpune und schnall dir die Flossenschuhe an jemand wartet am Pol auf dich und macht ihn zu einem Garten…

:

Sei das Meer in mir tauf uns nicht wieder deine Namen denken als könnte die Erinnerung Gesichter nicht verfremden wo und wer sind wir *** Weiterführend → Ein Porträt von Sophie Reyer findet sich hier. In ihrem preisgekrönten Essay Referenzuniversum geht sie der…

snow white-girl

  Augen im Spiegel. Prüft sie die Größe der Pupillen. Schwarze Riesenlöcher. Klafft ihr das Blau auseinander. Und die Kontaktlinsen: Auf die Fingerkuppen pfropfen. Das Auge mit Daumen und Zeigefinger aufspreizen. Die Iris saugt die hauchdünne weiße Folie an sich…

:

inwendig die Ohren eingedreht sag hörst du die Toten reden *** Weiterführend → Ein Porträt von Sophie Reyer findet sich hier. In ihrem preisgekrönten Essay Referenzuniversum geht sie der Frage nach, wie das Schreiben durch das schreibende Analysieren gebrochen wird. Vertiefend zur Lektüre…

:

so rudern wir aber wann wieder bereit zum Guten sein? Umspannen glückliche Augen diesen Garten: außen innen Raum Gedanken zerzaustes Gefieder verträumt in Häuserschatten letztes Gedämmer und Gediese bis in den Gedärmen die Hoffnung abblättert Ende? Kein  Ende, nichts nie…

:

  in Herbsten rettet einem eine Kastanie das Rest Sonnen Licht eines herben Sommers   sich entlieben neu blättert der alte Wind in den Baum Wipfeln Verdacht auf Schnee hinterm Haus so wirst du wieder jung in Herbsten rettet  …

:

Krähenfüsschen als Quasigesichter am Rand im Tag hocken nicht weiter wissen übertrauer doch endlich die Zeit Wie Vögel nach Haus fliegen wollen wenns Nacht wird aber wohin *** Weiterführend → Ein Porträt von Sophie Reyer findet sich hier. In ihrem preisgekrönten…

:

Tiefe ist Abgrund und Wiese bitte spar mir doch noch dieses letzte Rund auf zu Hause und da hinwollen aber wo, wo *** Weiterführend → Ein Porträt von Sophie Reyer findet sich hier. In ihrem preisgekrönten Essay Referenzuniversum geht sie der Frage nach,…

:

Seelenklammer, die aufgezogen in uns uns in Tage schraubt beschränk den Geist zu Bodenflimmern: Hitze am Asphalt tarnen Worte sich als Wahrheiten spielen die Saugverhältnisse des Anscheins gegeneinander aus: Autsch!  *** Weiterführend → Ein Porträt von Sophie Reyer findet sich hier.…

:

Zerstäuber gingst unsichtbar umher unter uns Blumen zu Sehnsüchten gedreht als wär eine Kindheit das Passwort sei Freiheit aber wohin? *** Weiterführend → Ein Porträt von Sophie Reyer findet sich hier. In ihrem preisgekrönten Essay Referenzuniversum geht sie der Frage nach, wie das…

:

(und Liebe sei wieder einmal nicht wasserfester Lidschatten) *** Weiterführend → Ein Porträt von Sophie Reyer findet sich hier. In ihrem preisgekrönten Essay Referenzuniversum geht sie der Frage nach, wie das Schreiben durch das schreibende Analysieren gebrochen wird. Vertiefend zur Lektüre empfohlen, das…

:

sich um die Erde legen als käm man zurück: Tod Asche man kann kehrt wieder *** Weiterführend → Ein Porträt von Sophie Reyer findet sich hier. In ihrem preisgekrönten Essay Referenzuniversum geht sie der Frage nach, wie das Schreiben durch das schreibende Analysieren…

:

Wer ich bin fragst? Ich hüte die Wellen und lache die Zeit aus und Sehnsucht nach Schlaf eine Schleuse zwischen Welten Schlachtfeld Körper im Dauerkrieg *** Weiterführend → Ein Porträt von Sophie Reyer findet sich hier. In ihrem preisgekrönten Essay Referenzuniversum geht sie…

Windzeit

Sie legt die Hände an die Glasscheiben das Busses. Sieht ein kleines Mädchen da stehen, das an einer roten Haarfranse kaut. Ein wenig Speichel im Mundeck langzieht. Sie anstiert. Dann wie wild zu winken beginnt. Der Bus hält ruckartig an.…

:

kein Zwang liest sich am Namen ab die Angst nicht dokumentierbar Schädel Basis Bruch und dann nur noch eine Überlebende sein auf einer letzten Matratze als sei ein Bein nur Laub im Fall raschelt ohne dein Gehen ein Weg der…

:

  der kahlrasierte schädel auf/ geknackt wie wassermelone on the road     *** binnen von Sophie Reyer, Leykam Verlag, 2010. Weiterführend → Ein Porträt von Sophie Reyer findet sich hier. In ihrem preisgekrönten Essay Referenzuniversum geht sie der Frage nach,…

:

wenn bloss die Nacht nicht und die Sterne vorm Blick zittern glücklich wer keine Augen mehr hat *** Weiterführend → Ein Porträt von Sophie Reyer findet sich hier. In ihrem preisgekrönten Essay Referenzuniversum geht sie der Frage nach, wie das Schreiben durch das…

:

schmatzende Flüsse wenn Finger einander entdecken sagt er: komm mir ein bisschen entgegen aber du: Blut zwischen den Schenkeln das erste Mal riecht nach Sperma und Fisch ist ein Stinken in der Erinnerung schmatzende Flüsse that´s all *** Weiterführend →…

:

Zaghaftes Muster Firmament mit Sternen bespickt stickte früher ein Gott diese Löcher in sein Himmelszelt? Alles bloss Märchen! Schreit eine aufkommende Nacht *** Weiterführend → Ein Porträt von Sophie Reyer findet sich hier. In ihrem preisgekrönten Essay Referenzuniversum geht sie der Frage nach,…