Archiv: November 2017

gibt es neugier

30. November 2017
Von
gibt es neugier

  wir mussten selbst herausfinden   jessica real sprunghaft in der lage drei kinder zu stellen sie streckte nur ein wenig stiess bequem auf und entdeckte den glücksfall bevor sie es wirklich wusste   erstaunliche geschichte     *** Spam Poetry von Joanna Lisiak, KUNO 2017 Die Lyrikerin Joanna Lisiak hat aus Spam-Emails Gedichte...

weiter »

Trophäe

29. November 2017
Von
Trophäe

  Was ist ein Dichter? Ein Dichter, sagt Arthur, demaskiert die Wahrheit. Was ist die Wahrheit? Schau her, sagt Arthur, meine Hand ist ein Messer, das schreibt. Du schreibst deinen Kopf ab!, sage ich. Das tun alle Dichter, sagt Arthur. Du skalpierst dich!, sage ich. Na und, ich halte meine Maske in der Hand,...

weiter »

Bonner Literaturpreis 2017

28. November 2017
Von

Vorbemerkung der Redaktion: Wir stellen auf KUNO hin und wieder Literaturzeitschriften von, zuletzt die Matrix. Heute stellen wir Ihnen eine Zeitschrift für Literatur vor, die seit 1981 erscheint. Der Dichtungsring entstand im Umfeld der Universitäten Bonn und Bochum und wird heute von einer im Bonner Raum angesiedelten Autorengruppe herausgegeben. Ein Schwerpunkt ist die Unterstützung...

weiter »

brunnen

28. November 2017
Von
brunnen

fällt mein schatten in den brunnen stürz ich durch den schacht der brust seh ich mich liegen unter mir fließen gedanken wie blut aus mir  hör ich die steine reden heil ich im schoß der erde saugt mich auf das spiegelbild der sonne   *** Seelenland, Gedichte von Holger Benkel , Edition Das Labor...

weiter »

Erinnerungsspeicher

27. November 2017
Von

Einer Medientheorie zufolge verschwinden Medien nicht, die Palette des Ausdrucks verbreitet sich lediglich. Kassettenrekorder sind eine spezielle Form von Audiorekordern, bei denen die Tonaufzeichnung analog auf Kompaktkassetten geschieht. Sie sind eine in den 1970er-Jahren populär gewordene kleine Variante der Tonbandgeräte. Die Compact Cassette (quasi der analoge Vorläufer des MP3-Formats), auch Audio-Kassette genannt, wurde 1963...

weiter »

NACHTROST

27. November 2017
Von
NACHTROST

  Ich bin ja beiwarenfest wahr Dat muß ER jewesen sei Wir fuhren auwem Jinster oder nam Kejelverein   Ich riech no de hodde aus leder Et schwester paßt mid erein Se kann sich nijj erinnern se war nor e bißje zu klein   Wir jagten et Jrüntal erunter motorradbrilleblick Dat wird mijj immer...

weiter »

Performance

26. November 2017
Von
Performance

  Seit drei Stunden sitzt er da, ohne jegliche Bewegung, im Museum. Die Besucher sind fasziniert, er scheint noch nicht einmal zu blinzeln. Und definitiv atmet er auch seit 2 Stunden und 57 Minuten nicht mehr.    *** Unerhörte Möglichkeiten,  Edition Das Labor 2012 Gleichfalls zu Lektüre empfohlen → Zu einem begehrten Sammlerstück hat...

weiter »

Das Unmittelbare

25. November 2017
Von
Das Unmittelbare

Das Unmittelbare, da ist keine Ankunft: das langsame Sehen, das Sagen.- Der Fall hat Strecke, dem Bruch liegt Zerstreuung voraus. Der Schreck sucht den Anlass, die Angst Weg. Das Plötzliche zehrt sich am Gegensatz aus, das GrundLose gähnt. Die Stille rollt einen Laut nah heran, derÜberblick fremdelt, das Ganze wird zählbar zur Dauer.  ...

weiter »

Wörter und so weiter

24. November 2017
Von
Wörter und so weiter

Vor den Regalen stehen sie fast zeitverloren und fragen sich, was denn nun wohl zu lesen wäre. „Nein, kenne ich schon.“ oder auch „Nee, den mag ich nicht.“ Ganz beliebt ist auch „Ohgottogottogott.“ Also fliegen die Augen und Finger über die Buchrücken und rücken einiges zurecht oder heraus, schauen auf die Namen und Titel,...

weiter »

Hunger ist der beste Koch

23. November 2017
Von
Hunger ist der beste Koch

Der Dichter kann seine Worte nicht essen, er kocht die neuen Worte nach alten Rezepten, die alten nach neuen, und er denkt sich nur, wie die Worte gegessen werden, man kann auch sagen, er ist selbst das Rezept, denn letztlich steht die Kunst in keinem Rezept, sie steht über dem Geschmack, sie ist gar...

weiter »

Twitteratur

22. November 2017
Von
Twitteratur

… Heimlich schleuse ich die Wirklichkeit zurück, ein epileptisches Grün, das innere Leuchten der Worte …   Weiterführend zur Autorin → Lesen Sie auch das Porträt der Autorin. Ein Kollegengespräch mit Patricia Brooks finden Sie hier.   Weiterführend zur Twitteratur → Bestand die Modernität des Aphorismus bisher in der Operativität, so entspricht diese literarische...

weiter »

Erinnerung an Maximilian Zander

21. November 2017
Von
Erinnerung an Maximilian Zander

Maximilian Zander überraschte 2008 in seinem ersten Lyrikband in der Silver Horse Edition, „Anthropisch“ durch seine originellen, manchmal sehr lyrischen oft aber auch lakonischen Texte, die die Umwelt und das Gegenüber mit einer Schärfe fixieren und bloßlegen, dass es eine Freude ist. In diesem Band beschäftigt sich Zander verstärkt auch mit den „letzten Dingen“, dem Tod, dem Jenseits....

weiter »

Rückblick

21. November 2017
Von
Rückblick

    An dem Tag (ein Dienstag), an dem die Theorien anfingen mit ihren Konsequenzen Ernst zu machen, d.h. ein riesiger Schrödinger- STRUMPF oder SCHLUPF (das weiß man nicht) die Maschen der Raum-Zeit zerriß, plötzlich alle top-Quarks TRUDELTEN (Kramer), und zwar chaotisch, d.h. ein sog. von-Neumann-KUCHEN entstand: eine Schönheit, aus der 1 Vögelchen flog...

weiter »

O. T.

20. November 2017
Von
O. T.

  Da lag ein krankes flederwesen Erwachsenes zwang kind zu treten kind konnte nicht  es mußte beten fuß werde hand  das aufzulesen   und mög es sie von hier verschlagen ins dämmerweit  auf lederschwingen sie beide in den schatten bringen vor erdreichgängern welche jagen   Gut daß das große schimpfte: treten! Daß es den...

weiter »

Ein Hauch von Ewigkeit

19. November 2017
Von

Die Universal-Bibliothek wird 150 Jahre alt. Zum Geburtstag zeigt eine Ausstellung, wie die gelben Heftchen die Klassikerlektüre verändert haben. Im November 1867 wurden Werke von 30 Jahre und länger zuvor verstorbenen Autoren rechtefrei. Pünktlich am 10. November kam Reclams neue „Universal-Bibliothek“ auf den Markt, Goethes „Faust– Erster Theil“ war die Nummer 1. Als Reclam-Hefte...

weiter »

Syrien 2017

19. November 2017
Von
Syrien 2017

Beim Kampf schaut man sich nicht mehr ins Gesicht: Da herrschen – anzugsweis gestählt – Gestalten, Die bloß ein Smartphone in den Händen halten; Sie sitzen über Kinder zu Gericht;   Die Mütter, deren Bitten still verhallten, Beschweren diese coolen Mörder nicht. Sie weinen hungernd in dem halben Licht, Als Gas und Bomben ihres...

weiter »

spurlos berührt

19. November 2017
Von
spurlos berührt

  in der nacht aufnehmen die steine vom herzen zusehen wie alles davonfliesst ins gefühl des luftleeren raumes in aller ruhe hören die flut ein präzises du geöffnet und die anspielungen auf seltsame weise schön      ***   wie du die tage anschraubst, Gedichte von Joanna Lisiak, Scaneg Verlag, Edition Lumen, 2017 Weiterführend...

weiter »

Die Essenz eines kreativen Schaffens

18. November 2017
Von
Die Essenz eines kreativen Schaffens

Nähert man sich A.J. Weigonis Schaffen, so sollte man es zuerst über das Ohr tun. Sein Denken und Schreiben machen es dem Leser und Hörer nicht leicht. Scheinbar losgelöst von lyrischen Schulen und Richtungen hält sein Werk viele Stühle besetzt. Dieser ‚VerDichter’ betreibt mit seinen Gedichten ein luzides Spiel mit der Wörtlichkeit, mit Begriffsprägungen...

weiter »

Er liest

17. November 2017
Von