Autor: Peter Ettl

Rausgefallen

an der alten adlerwar das f defekt so dasser hoffnung beispielsweisehorrnung nannte weil das r dem fso nahe lag zumindest mitden fingerspitzen die textehakte er auf diese alte gummiwalze, dass manche letter wie beim bleisatz eindurchaus eignes lebenführte unbemerkt jedochvon…

Gestelzt

meine Bachstelze wo ich bin ist sie versitzt sich verfrisst sich verfliegt sich Immer ein auge auf mich gerichtet als würde sie fragen darf ich ein nest bauen darf ich libellen fressen darf ich mich fortpflanzen ich antworte mit diversen…

Auge an Auge

in der rue moreau kenne ich einige die tasten die welt mit dürren stöcken sie bewohnen zimmer wie vögel sehen ihre fenster auf die stadt im blindenhospital in der unverputzten bar sitzen sie auge an auge und bewundern bunte speisen…

Menschlichkeit kennt keine Sperrstunde

Wenn Lyrik Verdichtung der Sprache ist, dann schweben Aphorismen zwischen Gedanken und Niedergeschriebenen. M(b)unter gesagt: Es sind Vögel, die herumhüpfen und sich das Beste vom Boden picken, das sie finden können. Die Merksätze und Aphorismen des Duisburgers enthalten viel, was…

Fischballett

Der Himmel ist möwengrau. Wölkchen reiht sich an Wölkchen. In den Augen des Seehundes spiegelt sich dieses Himmelsspiel für Sekunden. Dann taucht er wieder in den eisigen Spiegel. Schon lange hat der Gletschersee im tiefen Südosten keine blanke Sonne mehr…

Erinnerung an Maximilian Zander

Maximilian Zander überraschte 2008 in seinem ersten Lyrikband in der Silver Horse Edition, „Anthropisch“ durch seine originellen, manchmal sehr lyrischen oft aber auch lakonischen Texte, die die Umwelt und das Gegenüber mit einer Schärfe fixieren und bloßlegen, dass es eine Freude ist.…

Von leeren Blättern und gefüllten Tagen

  …„Der ungeschriebene Text bleibt mein Eigentum. Die Bestätigung nur, dass mein größtes Ausdrucksmittel mein Schweigen ist“. Dies ist – um einen etwas altmodischen Begriff zu strapazieren – das Credo des Gesanges. „Ich schreibe, / also bin ich“ betitelt Berndt…

Zurück

  steinwälzer – lebende postkarten erzählen mir seit gestern: im süden nichts neues für den briefträger gilt die unschuldsvermutung irrlichternd besetzen sie busch um busch seitdem halte ich heavy metal für harfenklang sie zwitschern trillieren vögeln und schlafen den lupinen…

Mein Klassiker: Der IBM-Composer

Ich sehe diesen riesigen, schweren, schwarzen Kasten vor mir, auf dem ich in den 1970ern und auch noch 1980er Texte getippt und halbwegs formiert habe: IBM-Composer. Ich lernte dieses Unikum in einer Regensburger Druckerei kennen. Ich ließ dort die ersten…

Lyrik und Prosa in lyrischen Segmenten

Über kleine Schätze im lyrischen bzw. prosalyrischem Bereich stolpere ich immer wieder mal, wenn ich meine Bücherregale durchstöbere oder Post mit Literatur bekomme. So fiel mir in diesen Tagen ein rabenschwarzer Band mit gelber Schrift in den Briefkasten: Türkischer Sommer…

KSK: Wer zuwenig verdient, fliegt raus!

Künstlersozialkasse. Wie das schon klingt. So wie sozial. Naja. Eher wie das Wort mit einem kleinen a davor. Oder? Da ist die Abkürzung KSK fast schon wertneutral. Klingt wie eine Versicherung oder eine Bank. Als Altkanzler Helmut Schmidt 1983 diese Institution…

Wo Gelb auch mal gut ist …

Ich seh schon wieder gelb – oje. Entweder ist es der Postbote, der zu spät kommt, die angeblich falsch adressierte Büchersendung zurückbringt, oder es sind Goethe, Schiller und sonstige Vertreter aus der literarischen Untotenwelt, die Reclam – welch eine Name!…

Luftig und locker: Deutsche Post

Nein, über Portoerhöhungen will ich nicht sprechen. Die verstehen sich bei der Post von selbst. Es geht mir eigentlich nur um die Menschen, die Bücher lesen, die Bücher kaufen, die Bücher verkaufen, also wieder zur Post bringen und versenden. Dafür…

Wasseramsel

knapp über schießendem wasser baut die amsel auf ewigkeit im flachflug surft sie auf menschen pfeift sie im steinschlick harrt sie der kommenden dinge und knickst sich ein im rock´n´roll des frühlings * * * Aus: Peter Ettl, Land schafft,…

Zum Kuckuck sach ich mal

Quote Deutsche Sprache = merkwürdige Sprache. Das merkt auch der Fernsehzuschauer immer öfter, wenn ihm eine anscheinend klare Sachlage als scheinbare Hängepartie verkauft wird. Weil es zwar nur scheinbar unmöglich ist, die beiden Begriffe zu unterscheiden, aber anscheinend weder bei…

Vogelflug

Hunderter Flügel ruhiger Schlag, stetig, ohne Zaudern, einer Richtung folgend und einer dieser Vögel ist mein Leben. Eine Umkehr? Erst im nächsten. Jäger, Strom und Fallensteller auf der langen Reise, Gefährten, Lieben, Glück und Kämpfe ebenso. Die Träume werden kleiner…

Party

stundenlang offene münder gedrückte gläser auf den zungen entfaltet sich redseliges der wein die frösche quacken fernab in den feuchtgebieten verirrte mücken sterben nach dem letzten stich der hausherr räumt mit einem breiten gähnen schnell den abend die katze hockt…

Zuhausesein

Ich habe die von Peter Ettl engagiert betreute Reihe schnell schätzen gelernt. Von wenigen Ausnahmen abgesehen, habe ich diese sympathisch gestalteten Broschüren als Lyrikbände erlebt, die einen guten Einblick in die deutschsprachige Lyrikproduktion nach 2000 abseits der im Fokus des…

Dieser Tag leuchtet

Gedichte, Gedichte, Gedichte. Wer findet sich heute noch zurecht in den Regalen? Wer kann sogenannte moderne Gedichte noch deuten? Immer wird nach einer neuen Faszination gesucht, immer wird ein neues Feld bestellt mit ungepflügten Worten. Einer, der seit Jahrzehnten darüber…

Pyrus botryapium

die jungen blätter rot wie die erde zwischen dem gerippe der rockys die früchte wie das leben grün und rot und blau die vögel holen sie sich im flug die menschen sperren sie in gläserne fresssärge kupfer felsen birne schöne…

Im Mahlstrom der Zeit

Den Zauber der geheimnisvollen Landschaft von Zabriskie Point im kalifornischen Death Valley hat Peter Ettl mit Texten und brillanten Farbfotos eingefangen. Ein ungewöhnliches Buch über ein ungewöhnliches Stückchen Erde. *** Zabriskie: Und andere Inseln im Mahlstrom der Zeit. Gebundene Ausgabe…

Nachmieter für den Olymp

Peter Ettl hat Griechenland über mehrere Jahre bereist. In dieser kritisch-heiteren Liebeserklärung an das Festland und die Insel Kreta erfährt der Leser Köstliches, Erstaunliches, gar Unglaubliches über Land und Leute. Ein Buch, das nachdenklich ist, das aber auch Mut und…

Werter Autor!

Vielen Dank für die Zusendung Ihres Manuskriptes, mit dem wir uns gerne beschäftigt haben. Nach Sichtung durch unsere neue Lektorin müssen wir Ihnen allerdings leider mitteilen… *** KUNO empfiehlt: Kratzspuren, Erzählungen und Gedichte rund um die Katze, von Peter Ettl,…

Federsee morgens

der winter hatdas röhricht zurschlachtbank geführtklirrweiß schwang erdie sense doch die warstumpfso liegen die halme ins moor gebettet angeflochtene zöpfeim lautlosen morgenähneln sie modefrisuren jungermänner zu scharfen bürstengekämmtmit denen sie die himmel ritzen *** An den Ufern der Wildnis. Gedichte…

Die Blinden der Rue Moreau

in der rue moreau ist ihr stockschlag in die schwärze *** Die Blinden der Rue Moreau. Und andere Geschichten. Erzählungen von Peter Ettl. edition prima vista, Gelsenkirchen 1997 Weiterführend → Ein Porträt von Peter Ettl und der Edition Silver Horse…

Mona Lisa lächelt nicht mehr

Warum lächelt die Mona Lisa Weil sie Hitkinsons Verdauungspastillen eingenommen hat und so von ihrer lästigen Verstopfung für immer befreit ist! Wollen Sie auch lächeln? Dann… Kurt Tucholsky „Hier zeigt sich Ettl von der heiteren und satirischen Seite. Die Geschichten…