Archiv: März 2017

Reich ins Heimkino

25. März 2017
Von
Reich ins Heimkino

Eine begeisternde Symphonie der Bewegung. Luis Buñuel So visionär die Filmbilder von Fritz Lang in Metropolis immer noch sind, ohne Inhalt geht es nicht. Und für das Drehbuch war Thea von Harbou zuständig. Sie hat eine unmögliche Personenhandlung erfunden, die in den Motiven überstopft wird. Meist wird mit Gefühlsphrasen gearbeitet. Ein sachliches Thema grausam...

weiter »

Schwarzweißer Stummfilm

24. März 2017
Von
Schwarzweißer Stummfilm

Dieser Montag sollte beginnen wie jeder andere auch, hätte man vielleicht meinen können. Angesichts der relativen Wahrscheinlichkeit bestimmter Tagesrhythmen und Abfolgen muss man oder kann man fast schon zwangsläufig einplanen, dass die übliche Montagstristesse lustvoll in ihr vages buntes Kleidchen hüpft. Andererseits – ist es nicht genauso wahrscheinlich, dass die Erwartungshaltung nur selten zufriedenstellend...

weiter »

:

23. März 2017
Von
:

  Schlupfwinkelkindchen reitet auf Schnecken vom Laub fortgeblättert singt der Flocke das Licht vor a tender one ohne Ränder       ***   Weiterführend → Ein Porträt von Sophie Reyer findet sich hier. In ihrem preisgekrönten Essay Referenzuniversum geht sie der Frage nach, wie das Schreiben durch das schreibende Analysieren gebrochen wird. Vertiefend zur...

weiter »

Schlussverkauf

22. März 2017
Von
Schlussverkauf

  Ich trenne mich, sagt Arthur beim Betrachten der Gebeine in der Goldenen Kammer, von allen meinen Sachen, ich gehe damit auf den Trödelmarkt und werfe dort meinen ganzen Ballast ab. Vielleicht steige ich dann noch einmal in die Lüfte, da mein Körper leichter wird, zu einer letzten Reise. Leicht muss man sein, das...

weiter »

Ohr-rale Poesie

21. März 2017
Von
Ohr-rale Poesie

Vorbemerkung der Redaktion: Seit 2000 jedes Jahr der Welttag der Poesie gefeiert. Er soll an „die Vielfalt des Kulturguts Sprache und an die Bedeutung mündlicher Traditionen erinnern“. Die Redaktion empfiehlt daher das auf vier CDs erweiterte Hörbuch Gedichte, nun exklusiv im Schuber erhältlich. Tom Täger und A.J. Weigoni kommt das Verdienst zu, die Lyrik...

weiter »

things change

21. März 2017
Von
things change

  t (stolpern zum ich) den sand hab ich in kleinen gläsern verwahrt. bald werde ich sie zu meiner sammlung stellen. sand hat alle farben . weiß wie schnee. rot wie blut. schwarz wie ebenholz. eine schneewittchensammlung. ich komme nach hause. das liegt unter dem viadukt. im garten sind leute zu sehen. sind meine...

weiter »

KLEINES MESSEBEGEBNIS

20. März 2017
Von
KLEINES  MESSEBEGEBNIS

                                 Für Heike   In den kabüffjen war’s sperrvoll und eng sie griff um mich rum so aus der lamäng   hat die kollegen dann runtergemotzt und mir ihren ärger auf die schulter gekotzt   Wir saßen im stübchen die messe war aus ich machte auf katze sie...

weiter »

Im Rückspiegel

20120204_hungertuch_meth_061 praegnarien-15 23katjabuttwasserkur_2011_09_02 linz09 10aquatik 20120204_hungertuch_meth_046 13franca linz23julialohmann Stephanie Neuhaus 20120306_lcd_06 20120115_regalien_meth_056 20120115_regalien_meth_038 17praegnarien 20120306_lcd_34 20120204_hungertuch_meth_009 20120204_hungertuch_meth_031 20120306_lcd_02 20120204_hungertuch_meth_021 08 linz34 20120115_regalien_meth_098 20 20120306_lcd_24