Archiv: August 2017

er starb und hinterliess diese drei bestrebungen

31. August 2017
Von
er starb und hinterliess  diese drei bestrebungen

      verwirklichung die interessiert seinen status aus verletzung und eine menge brief       *** Spam Poetry von Joanna Lisiak, KUNO 2017 Die Lyrikerin Joanna Lisiak hat aus Spam-Emails Gedichte destilliert. Diese Methode hatte sie in einem komplexeren Umfang bereits bei anderen lyrischen Projekten angewendet, darunter auch für das Buch Klee...

weiter »

Salto saltato

30. August 2017
Von
Salto saltato

  Der Tänzer James Saunders fiel an den Bildern vorbei aus dem Leben. Als er tanzend alles wagte, stürzte er bei einem Handstand auf dem Geländer der großen Museumstreppe fast lautlos in die Tiefe. Ich spürte, sagt Arthur, wie der Aufprall des Fallenden uns in der starren Menge anstieß. War das die Choreographie des...

weiter »

wurzelgräber

29. August 2017
Von
wurzelgräber

  wachsen wurzeln wie ein strahlenkranz in der brust der erde faulen pflanzen zeugen sie von innen unter menschenfüßen macht selbst humus die seelen nicht weich grab ich einen schädel aus find ich darin das skelett einer maus sag ich selig sind die begraben wurden im gehirn heißt leben überwintern für den tod  ...

weiter »

So richtig nett von Hoffmann und Shakespeare

28. August 2017
Von
So richtig nett von Hoffmann und Shakespeare

Der Rezensent ist selbst ein notorischer Sonetter, daher also nicht ganz satisfaktionsfähig, da parteiisch. Und er kennt und liebt natürlich William Shakespeare, im Original, aber gerne auch übersetzt und nachgedichtet. Irgendwann flatterte demselben dieser kleine hellblaue Band auf den Tisch. Dort lag er erst einsam eine geraume Zeit, neben vielen großen wichtigen anderen Büchern...

weiter »

Wolken im Fluss

27. August 2017
Von
Wolken im Fluss

… Steckbrief …: Name: David Krause Alter: 26 Interessen und Hobbies: Reisen, tanzen gehen (Salsa und Tango Argentino), mit Freunden ausgehen (vor allem Karaoke-Abende!), Lesen (vor allem gute Lyrik), singen, kochen, Konzerte, Museen, Lesungen, sinnlos in der Gegend spazieren, sinnlos in der Gegend herumfahren, thailändisches Essen, indisches Essen, koreanisches Essen, essen. Meine Lieblingsreiseorte: Die...

weiter »

Je länger sie sich mit DELTA beschäftigte

26. August 2017
Von
Je länger sie sich mit DELTA beschäftigte

Je länger sie sich mit DELTA beschäftigte, desto mehr hob sie sich von delta ab bei gleichzeitiger Steigerung ihres Interesses für D e l t a. Sie bemühte Schaubilder – gegen alle Abneigung für Unterscheidungen. Ordnete Unbedeutendes unter Große Begriffe, spielte das Unbestimmbare gegen Regeln aus. Sie lief durch die Tage nach einem errechneten...

weiter »

I. Vereinsamt

25. August 2017
Von
I. Vereinsamt

  Die Krähen schreiʼn und ziehen schwirren Flugs zur Stadt: bald wird es schnei’n. – wohl dem, der jetzt noch – Heimat hat! Nun stehst du starr, schaust rückwärts, ach! wie lange schon! Was bist Du Narr vor Winters in die Welt entflohn? Die Welt – ein Tor zu tausend Wüsten stumm und kalt!...

weiter »

Untiefen

24. August 2017
Von
Untiefen

Dieses Theaterstück ist ein weiterer Auszug  der Internetseite www.herr-nipp.de über einen gewissen Herrn Nipp, welche seit einigen Jahren mit ihren fast täglichen Texten viele Leser gefunden hat. Neben kleinen Geschichten und Gedichten werden dort auch sogenannte Versuche präsentiert, die nicht immer ein Ende finden. Avatare dürfen gewinnen, sie dürfen allerdings auch mit und an...

weiter »

Der Koffer des Sisyphos

23. August 2017
Von
Der Koffer des Sisyphos

  Was hast du vor?, frage ich Arthur. Ich sitze, sagt er, auf meinem gepackten Koffer, den ich durch mein Leben schleppe. Wozu?, frage ich. Damit ich reisen kann, sagt er, denn nur so kann ich immer wieder eine Aufgabe beginnen und beenden. Aber ich weiß nicht, ob ich fliehe um zurückzukehren, oder ob...

weiter »

DER FIEDELRUSSE

22. August 2017
Von
DER FIEDELRUSSE

  Der russe sieht seinem großvater ähnlich ein mädchennasiger hüne  fähnrich Die hand zieht den umriß von dessen konturen die zunge formt worte auf dessen spuren   Er rettet die bücher  die edelholzstühle er rettet vor allem die alten gefühle Er ist auf dem eismarsch durch fauchende steppen hat stadthaus und hauptstadt samt hausrat...

weiter »

:

21. August 2017
Von
:

  Straßenköter in Mazedonien verloren wie ich on the road zittert und winselt unterm Strich meiner Finger   und wie sein Hinterkopf in meine hohle Hand passt ich habe kein Futter meine Taschen sind leer verloren ich verloren er und wer duckt sich hier unter welchen Fingern?   Winter ist´s und als ich weiter...

weiter »

Der Flügelschlag einer Möwe III

20. August 2017
Von
Der Flügelschlag einer Möwe III

Am Nachmittag geht die Arbeit zügig voran. Milos Hände bedienen die Joysticks halb automatisch, halb im Rhythmus eines Songs, der im Radio gespielt wird. Er kennt den Song nicht, aber die nervöse, klare Frauenstimme funkelt wie Scherben aus Glas und Licht. Die Schaufel gräbt sich in das Erdreich, fasst einen Hub aus, schwenkt am Ende des Aus­legerarms zur Seite,...

weiter »

Erster Logo-Entwurf für die Edition Das Labor von Peter Meilchen.

In eigener Sache

Das Magazin Kulturnotizen (KUNO) reflektiert entstehende Kunst, Musik und Poesie – mit Online-Archiv. Mehr Informationen.

Das lyrische Gesamtwerk von A.J. Weigoni im "Schuber"

Künstlerbücher

Zum Thema Künstlerbücher finden Sie hier einen Essay sowie einen Artikel von J.C. Albers.

Ohrenzwinkern

Coverphoto: Leonard Billeke

In der Reihe MetaPhon sind Facetten der multimedialen Kunst zugänglich.

Alphabetikon

Vertiefend zu ‚Alphabetikon‘ lesen Sie bitte das Kollegengespräch mit Haimo Hieronymus.

Trans

Twitteratur

Hier ein Essay über die neue Literaturgattung Twitteratur.

Edition Das Labor

Ausführliche Informationen finden sich hier.