Archiv: Dezember 2015

auf ein neues

31. Dezember 2015
Von

  die sekunde springt über die datumsgrenze   macht uns zu anfängern in sachen zukunft   eingebettet in ein gestern ein damals das uns begleitet   denken wir das morgen neu das uns blüht   noch ist was kommt versprechen nicht erfahrung   alle chancen lauern unverbraucht   *** Über die Qualität von Andreas...

weiter »

On The Dreamline Sangerhausen-Saqqara

31. Dezember 2015
Von

  se non è vero, è ben trovato 1   Einzig dafür also die Tunnelsysteme um die kupfernen Herzen des Mansfelds: Traumwege für verirrte Pharaonen, Buckelpisten für den Geist in der Stele Und die unendliche Ruhe im Sterngewölbe im Schlafsaal des Unas. Einzig dafür die U-Bahn Sangerhausen-Saqqara – Um die hohen Toten unzerstörbar bei...

weiter »

Der Orpheus des deutschen Sozialismus

30. Dezember 2015
Von
Der Orpheus des deutschen Sozialismus

Die Welt ist beschrieben kein Platz mehr für Literatur Wen reißt ein gelungener Endreim vom Barhocker Das letzte Abenteuer ist der Tod Ich werde wiederkommen außer mir Ein Tag im Oktober im Regensturz   Über einen Schriftsteller wird unterschiedlich geschrieben, zum einen in der Zeit, in die er hineingeboren wurde, und zum anderen in...

weiter »

Ophelia sum ergo cogito

30. Dezember 2015
Von
Ophelia sum ergo cogito

Heiner Müllers Hamletmaschine stützt sich auf die modern erscheinende Figur eines Hamlet, der trotz aller Entschlossenheit zu handeln – bei Shakespeare ist es die Rache an dem Mörder seines Vaters, bei Müller ist es die Revolution – nicht mehr handeln will, weil er erfahren hat, dass er sich selbst verriet, dass sich die Revolution...

weiter »

Von Sekretärinnen und Taxifahrern

29. Dezember 2015
Von
Von Sekretärinnen und Taxifahrern

An einem von Starkregen bedrohten Nachmittag treffe ich im Parque Centroamérica im Herzen Quetzaltenangos, das bis zu 2400 Meter hoch auf den Sedimenten eines ehemaligen Bergsees liegt und nach seinem alten Mayanamen Xelajú meist Xela (sprich: Schela) genannt wird, auf Alberto Arzú, einen Dichter, der auf seiner Facebook-Seite (dort als Gato Azul, deutsch: Blaue...

weiter »

Sie gibt sich leicht

28. Dezember 2015
Von
Sie gibt sich leicht

  Spielt auf einer Gurke Flöte gibt den Apfelkernen Mädchennamen von exotisch bis vergangen. Sie erklärt konfuse Dinge mit stäubendem Puderzucker im Mund. Regenbogenfarbig splittert sie die Vernünftigen Handflächen zu Nickerchenkissen entlehnt beim Öffnen ihrer Augen nach dem Sekundenschlaf kleine Seesterne aufsteigen zwischen den Traum geplusterten Federnwimpern.   Das alles geht wahrlich rasch es...

weiter »

tagaufnahme

27. Dezember 2015
Von
tagaufnahme

  die einschläge kommen näher im plastikgewitter des unfugs   noch zischt verlangen leise im hirn in den traumknoten   in der mitte des großen netzes inszeniert sich das nichts   da verliere ich mich und dich so schlimm ist das schöne   wenn ich stürbe würdest du mir fehlen     *** Eine...

weiter »

Im Rückspiegel

20120306_lcd_18 praegnarien-15 20120115_regalien_meth_062 20120115_regalien_meth_109 12-swantjelichtenstein 20120306_lcd_04 20120115_regalien_meth_038 20120204_hungertuch_meth_020 praegnarien-08 20120115_regalien_meth_008 20120115_regalien_meth_017 Haimo Hieronymus 20120115_regalien_meth_041 11-park 20120115_regalien_meth_097 10 20120204_hungertuch_meth_004 20120115_regalien_meth_021 Joachim Paul linz23julialohmann 07paul 20120115_regalien_meth_059 linz32