O.T.

 

canapé-kommando

die spackos fahren konvoi

 

truschige schnappatmer keuchen tsipras

doch die rettungsschwimmer sehen gut aus

(neil young weiß auch nichts genaues)

 

das schranzenkonvolut zählt die falter

in der cola lackmustest gescheitert

darauf einen ouzu

 

 

bushido liest rilke

mit hipper gelassenheit

don’t call it #weltschmerz baby

jener feudale aprilmorgen

volle loft-möblierung

 

frage an die sotissenschwenker

müssen wir uns rapunzel jetzt als schlampe vorstellen

 

 

ist das noch leben

la bionda mit überbiss

rindenschnack

 

es grumpelt an der mörtelkerbe

leben wie im pay tv

der feminist leicht alkoholisiert

getrieben von der eigenen grindigkeit

 

die welpen zittern

dein personal trainer greint

 

fingerprothesen schnippen heldensalat

risswunden eines schmocks

 

wo die kaskadeure schwarwenzeln

oh matter gruß an den subotnik

 

***

Versnetze_acht, Deutschsprachige Lyrik der Gegenwart, Hg. Axel Kutsch, Verlag Ralf Liebe, Weilerswist.

Further reading →

Lesen Sie auch die Gratulation von Markus Peters zum 70. Geburtstag auf KUNO. Eine  Würdigung des Herausgebers und Lyrikers Axel Kutsch im Kreise von Autoren aus Metropole und Hinterland hier.

Von Axel Kutsch zu empfehlen ist der neue Band Versflug, der ausgewählte Gedichte aus den Jahren 1974 bis 2015 enthält. Neben neuen Gedichten, die zum Teil in Literaturzeitschriften (u. a. Das Gedicht, Matrix) und Anthologien wie „Jahrbuch der Lyrik“ veröffentlicht wurden, enthält dieser „Versflug“ durch rund vierzig Jahre ausgewählte Gedichte aus Kutschs bisherigen Lyrikbänden.