Archiv: August 2016

köpfe

31. August 2016
Von
köpfe

  liegt das hirn gefangen hinter der schädeldecke wie die erde unterm himmel zieht sich das herz zusammen  leg ich den körper tiefer ins grab  fliegen bienen daraus hervor raubt mein schatten ihnen honig  lenkt er mich mit einem blick zur seite  werfen wir meine knöchel als würfel  in die hirnschale schlag ich ihn...

weiter »

Gedankenstrich

30. August 2016
Von
Gedankenstrich

Wie kann ein irrender Macher höher bewertet werden als der Weise, der sich dieser Tätigkeit bewusst enthaltet.   *** Gedankenstriche von Joanna Lisiak, Kulturnotizen 2016 Further reading → Lesen Sie auch das Porträt der Autorin und das Kollegengespräch zwischen Sebastian Schmidt und Joanna Lisiak. KUNO verleiht der Autorin für das Projekt Gedankenstriche den Twitteraturpreis 2016....

weiter »

Il seme del piangere

29. August 2016
Von
Il seme del piangere

  Meine Seele, leichtfüßig geh‘ nach Livorno, ich bitt‘ dich. Und mit deiner Kerze schüchtern, zur Nachtzeit, dreh‘ eine Runde; und, wenn du Zeit hast erkunde und forsche, und schreibe, ob vielleicht Anna Picchi lebendig noch unter den Lebenden weile.   ***   Il seme del piangere (Die Saat des Weinens) von Giorgio Caproni....

weiter »

Blaue Stunde

28. August 2016
Von
Blaue Stunde

Sevilla 11.4.2009 Schlange, sage ich, soll ich dir sagen, was mir jetzt absolut klar ist? – Sag es lieber nicht, sagt Schlange. – Es ist nichts Schlimmes, sage ich, aber ich will es loswerden. – Dann ist es nicht bedeutend, sagt Schlange. – Ach doch, sage ich, ich habe nicht nur eine Frau, sondern...

weiter »

Tagtraumnotizen

26. August 2016
Von
Tagtraumnotizen

das leben ein traum das träumen im wachsein das träumen im schlaf träumen am tag und bei nacht das aufwachen aus den träumen das hineingleiten in die träume im wachsein oder im schlaf erinnerungsbilder tauchen auf am tag und in der nacht gegenwartsbilder nimmst du wahr machst notizen von wahr-genommenen berichten aus zeitungen aus...

weiter »

Zu den russisch-deutschen literarischen Beziehungen nach 1945

25. August 2016
Von
Zu den russisch-deutschen literarischen Beziehungen nach 1945

Die Geschichte der kulturellen Beziehungen zwischen Russland und Deutschland ist eng mit der allgemeinen Entwicklung des bilateralen Verhältnisses der beiden Völker verbunden. Charakteristisch für ihre historischen Schicksale sind ihre Ähnlichkeit und häufig auch ihre Verflechtung. Die geopolitische Lage, diktatorische Regimes und Revolutionen, Kriege, ideologische und politische Realia – all diese Faktoren mussten sich auf...

weiter »

Leseprobe

24. August 2016
Von
Leseprobe

  es ist sehr klein. die grenzen seiner sprache liegen dicht bei den grenzen seiner haut. die ufer des wassers auf seiner erde sind wieder aus wasser von wischtuch bis daumendruck auf es oder ist von pech bis schwefel auf klein oder sehr auf grad und ungrad. Es ist sehr groß. Die Grenzen seiner...

weiter »

Gedankenstrich

23. August 2016
Von
Gedankenstrich

Etwas abprallen lassen: F. meint, ich schütze mich, indem ich für meinen Schutz aktiv Energie aufwende, sodass das Negative an dieser Schutzhülle abprallen kann. Doch es ist andersherum: Ich konzentriere mich auf das rein Innere, das nicht nach aussen tritt und verändere so die äusserliche Form von innen her. Die Schutzhülle entsteht rein als...

weiter »

Projektion

22. August 2016
Von
Projektion

Ich bin so glücklich, sagt Schlange, mir geht es so gut, seit ich mit dir zusammen lebe. – Mir auch, sage ich, aber ich werde immer dicker! – Was willst du damit sagen?, sagt Schlange. – Ich weiß nicht, sage ich, vielleicht geht es mir zu gut. – Also geht es dir nicht gut,...

weiter »

Idyll

21. August 2016
Von