Archiv: Juni 2016

dornen

30. Juni 2016
Von
dornen

  geh ich disteln an den füßen über land  leg ich mich nieder unterm leichentuch des himmels zwischen tieren und pflanzen  fern von menschen fällt mir niemand ins wort  stürzt nur ein ast auf mich herab  springen kerne aus den früchten  zittert mir der stachel in der stirn zerfällt der leib zu staub düngt...

weiter »

Gedankenstrich

29. Juni 2016
Von
Gedankenstrich

Den Raum so gestalten, dass die Vollendung erst mit dem inspirierten Menschen stattfindet, der sich nicht nur im Raum befindet, sondern darin ist. Mit seinem physischen Wesen und seinen sich entfaltenden, freien Gedanken.   *** Gedankenstriche von Joanna Lisiak, Kulturnotizen 2016 Further reading → Lesen Sie auch das Porträt der Autorin und das Kollegengespräch zwischen...

weiter »

Verlustgewinn

28. Juni 2016
Von
Verlustgewinn

Wenn wir uns lieben, Schlange, bin ich doch ganz tief in dir drin? – Ja klar, sagt Schlange. – Ich meine, bin das ich? – Ja, sagt Schlange, ist dir das denn nicht recht? – Ich weiß nicht, sage ich, dann hast du mich ja ganz. – Natürlich, sagt Schlange, das ist gut für...

weiter »

NEUROPOELITIKER (FUSION JENSEITS DER LITERATURSZENE)

27. Juni 2016
Von
NEUROPOELITIKER (FUSION JENSEITS DER LITERATURSZENE)

kein tinnitus kein atommüll keine talkshowtabus kein elektrosmog keine kostüme kein drumherumgerede kein echo kein gott und keine selbstlüge wir lieben uns nackt und ehrlich von ganzem herzen im bett unserer eltern im bett unserer kinder im bett unserer freunde im flussbett der seele das permanente poesiealbum der gelebten gegenwart ist nicht kitschig hörst...

weiter »

Versnetze_neun

26. Juni 2016
Von
Versnetze_neun

Zum Geleit: Ende Juni 2016 wird im Verlag Ralf Liebe die neunte Ausgabe der von Axel Kutsch herausgegebenen Anthologie-Reihe „Versnetze“ mit neuen Gedichten deutschsprachiger Lyrikerinnen und Lyriker erscheinen. „Versnetze_neun“ enthält auf 328 Seiten unter anderem Texte von Theo Breuer, Hugo Dittberner, Manfred Peter Hein, Franz Hodjak, Günter Kunert, Joanna Lisiak, Arne Rautenberg, Sophie Reyer,...

weiter »

Ein einziger kämpferischer Kommentar zur Gegenwart

26. Juni 2016
Von
Ein einziger kämpferischer Kommentar zur Gegenwart

  Man sollte keine Bücher schreiben ohne Listen drin , zitiert Clemens Schittko Wolfang Herrndorf, um dann in seinem neuen Gedichtband „Weiter im Text“ fast ausschließlich Listen aneinander zu reihen. Klingt langweilig? Unmöglich? Jedenfalls nicht nach Gedichten? Über all diese Zweifel dürfte Clemes Schittko, der seine Gedichte ohnehin lieber einfach „Texte“ nennt, erhaben sein....

weiter »

:

25. Juni 2016
Von
:

Ich schau dir nach klar Sonnen schein auf gefaltet liegen gelassen im Licht:   ich schau dir nach und sing    *** Im Monat der Seidenraupe, eine lyrische Entpuppung von Sophie Reyer, Kulturnotizen 2016 Further reading → Ein Porträt von Sophie Reyer findet sich hier. In ihrem preisgekrönten Essay Referenzuniversum geht sie der Frage nach, wie das...

weiter »

Im Rückspiegel

20120204_hungertuch_meth_036 20120204_hungertuch_meth_006 MINOLTA DIGITAL CAMERA 20120204_hungertuch_meth_033 20120204_hungertuch_meth_050 12-swantjelichtenstein 20120115_regalien_meth_058 20120204_hungertuch_meth_061 linz26klausurbons 20120115_regalien_meth_034 20120115_regalien_meth_072 20120204_hungertuch_meth_032 20120204_hungertuch_meth_020 20120115_regalien_meth_076 20120115_regalien_meth_073 20120115_regalien_meth_064 20120306_lcd_13 Hartmut Kracht 20120115_regalien_meth_013 20120115_regalien_meth_008 20120115_regalien_meth_017 20120115_regalien_meth_079 20120306_lcd_29