Archiv: März 2005

Dichterloh

10. März 2005
Von
Dichterloh

Im digitalen Zeitalter geht der Schrift der Sinn und damit die Sinnlichkeit immer mehr verloren; so scheint es. Was bei Dichterloh auf Anhieb verführt und besticht, ist seine Spreche: ihre Melodie, ihr Rhythmus, ihr weiter Atem. Sprachspiel und existenzieller Ernst kommen in diesen Gedichten zusammen. Als Sprechsteller bricht A.J. Weigoni die Sprache auf, dehnt...

weiter »

Im Rückspiegel

20120115_regalien_meth_073 20120204_hungertuch_meth_009 Ulrich Johannes Müller 20120204_hungertuch_meth_019 linz11 20120204_hungertuch_meth_003 20120204_hungertuch_meth_027 20120204_hungertuch_meth_001 20120115_regalien_meth_039 20120115_regalien_meth_021 20120115_regalien_meth_072 20120204_hungertuch_meth_032 20120115_regalien_meth_011 linz07 20120115_regalien_meth_080 linz19thomassuder 20120306_lcd_13 18raum 20120306_lcd_06 20120115_regalien_meth_032 20120115_regalien_meth_053 20120115_regalien_meth_093 20120115_regalien_meth_105