Autor: Rygoni

Was bislang im Lebensverdopplungsversuch geschah

Re:kurs = Von A wie Auge über F wie Fälschung bis Z wie Zoom; die unvollkommene Rekonstitution eines Mash–ups. Es finden sich Zitate, Verweise, gleichsam aus fernen Welten und Epochen in den Abbildungen. Jenseits kultureller Codes löst die Verbildlichung ein…

was bisher geschah:

wir lagen schon tief in der macchia während wort halden heute hallen wollen wiederholungen krachen. ziehen schachtel sätze sich neue kleider an. aller anfang ist zwang zum klang sagt das klavier. dringlichkeit geht in den hirnen spazieren: begeisterungs prinzip  …

Aufblende

  Zwin \ Kern / sprachDeflo\ration: weisse Sicht \ Scheibe des Fern \ Seh \ Apparats / schwarzes, }aufReizEnd langsam{ – nach unten sink \ Endendes – Kunststoff \ kabel / begleitet von einer Summ \ Sirr \ SchnellLaufen, den…

Abspann:

  Auswüchse und Verzweigungen spuren in dieses Spüren aus. Magersüchtige Monster machen   einen auf Macht Missbrauch, sind zittrig schöne Scheusale nur noch aus Augen und Haut.   Verkrallte Hände der Sirenen in deinem Haupthaar, Haupthirn: Follow me.    …

Das Erhabene des Profanen

  Vertraute Bild– und Formfindungen. Die Ursprünge der Motive stammen aus einem banalen Zusammenhäng: der Mustermappe eines Stuhlkatalogs. Gebrauchsgegenständlichkeit. In der Übertragung des Korbgeflechts als Siebdruck auf Alu–Dibond erfahren die Motive eine unerwartete Komparation, nicht die Kunst einer entleerten Ideologie,…

Das Profane

Wahnhaftes Komakind bist du, narkotisiert.   Alles von deinen Schatten abgeschrieben. Die Welt treibt dich ab. Da sind so   Strahlen, die von deinen Augen ausgehen: X rays. Sie   reichen aus. Bitte greif mich bloß nicht an. Ich kann…

Verdunsten in Schleierschwaden

Ein roter Pegasus wendete unlängst sein Haupt. Einem aufstrebendem schwarzen Ballon zu, dessen Tentakeln sich gerade eben vom Boden gelöst haben. Kein Korb für Mitfahrer. Zurück wird eine staunende Menge bleiben; ausserhalb des Bildausschnitts, in einem Flimmer, den man auch…

Wir fordern:

  Transporthaken für die Angst.       ***   Weiterführend → Ein Porträt von Sophie Reyer findet sich hier. In ihrem preisgekrönten Essay Referenzuniversum geht sie der Frage nach, wie das Schreiben durch das schreibende Analysieren gebrochen wird. Vertiefend zur…

varianz der armut.

keine rahmung: on the run. wie entkommt man dem lager. und wo liegt die sprengkraft, die luminanz.     ***   Weiterführend → Ein Porträt von Sophie Reyer findet sich hier. In ihrem preisgekrönten Essay Referenzuniversum geht sie der Frage nach,…

Variation und Thema, die Zeichnung

  Mittig ein Balken. Ein tiefes erdiges Siena. Ein Balken, der das linke vom rechten Gesichtsfeld trennt. Zur Rechten zwei Quadrate. Diese wiederum unterteilt in Dreiecke. Diesen wiederum verschiedene Farben zugeordnet. In der oberen Hälfte teilen sich Kobaltblau und Grün…

Das ist die letzte Dystopie:

  Wie du sie mit deiner Depression erpresst, ein Modellbild über das Realbild schiebst Realitätsverlust en Miniature. Alle Spiegelsysteme tun dir jetzt weh, du schließt dir selbst deine Löcher, Nasenbluten. Wer die Angst nicht in Kauf nehmen will, blüht eben…

Achsensprung

  Die zuweilen orientierungslose Fleder Frau Maus schafft sich eine bildmächtige Behausung. Doch, wie sich die Poesie dieser Femme fragile ein Überall sucht, drängt sich das Leben mit seiner konkreten Formensprache in das Jederzeit eines Bildes. Grundstürzend reduziert auf sein…

Phototrophys

Der insistierende Blick der Fleder Frau Maus, forschend. Ihre Kamera, ein Wahrheitsautomat. Sie bildet nicht ab, zeichnet mit Licht. Tastet Raum / Zeit / Landschaft nach Anmutsmustern ab, und inszeniert in einem Gestaltungsfeld = imaginäre Ansichten blühender Landschaften. Sequenzen. Die…

Sisi–Syndrom.

  Mach ein Foto von der Krankheit. Immer noch nicht Auf die Turmspitzen der inneren Ruhe gestiegen. Wo alles zusammen fließt: Balkonzimmerchen. Hintereingang einer Anti– Anorexie. Sie hat einen Pakt mit der Kreide geschlossen, jetzt höhlen die Augen ihr das…

Schrille gegen

 die Stillen. Der Kopf ist eine Drehleier. Da fällt es über den Blick. Ein blauer Schleier, ausgerippt an den Enden. Das Gurren der Tauben am Balkon erzählt von einem Tod. Und wenn ihr wiederkommt, rief ich. Sie sagten, sie wüssten…

Stadtlandschaften

Flüchtender Blick. Zerhackte Sichtweise. Geschnitten im Takt des Verkehrsstroms. Schlieren. Das Erschliessen von Farb–Räumen. Eine Fremde in der Vertrautheit entdecken. Arbeiten, die Male des 20. Jotthades tragen, Konstruktionen bergen und damit die Funktionalität blossstellen. Architextur. Obwar sich keine Figuren durch…

“Tauchet ein, tauchet ein, der Maler macht die Wände fein.”

  Monochrom mecklenburgisches Winterblau. Zwanglos zufälliger Zugriff auf: Blaue Blumen. Die Überwältigung der Sinne – durch das Ideal. In einen Raum hineingreifen. In die Räumlichkeit eingreifend. Dieses Wirkungsfeld bricht über die Farbe auf. Scheintüren markieren einen Übergang. Das Acryl bezeichnet…

Eintauchen. Bauch Weh

haben von der Begrenzung: Into the frame. Spielt Facebook Therapeutin. Macht das Hirn einen auf Schnecken Checker. Liebe ist nichts als ein Mauslklick. Nicht. Das Leben links liegen gelassen. Entleerung @cetera.       ***   Weiterführend → Ein Porträt…

Windverblasen sind wir

Treibgut gegen die Bilder die sie auf uns projizieren als ging es um Siege. Sind Kotschlinge. Kriechen im Dreck. Nie wieder Reflektor spielen. Krähenfüße kringeln sich im Hirn zu Krallen aus:   Zahnrad der Enttäuschungs Mechanik wird aus gelacht. I…

Leuchtkästen

  Von hinten kommendes Licht. Spielfläche auf Plexiglas. Zwei unterschiedliche Lichtquellen treffen = aufeinander. Zwischen Licht und Schatten wechselt die Intensität der Farben, so scheint es. Farbräume gestalten eine Bildarchitektur im Spannungsfeld zum architektonischen Raum. Weithin sichtbar leuchtet im öffentlichen…

Wie erfassen? Wie sehen? Wie erkennen?

Trugschluss im Traumschloss. Ordnung scheint das halbe Leben zu sein. Wer Ordnung hält, ist nur zu faul zum Blues… Auf der Fahrt durch die Stadt warnt uns das Autoradio vor dem neuen Verkehrsleitsystem. In einer Mischung aus Irritation und Faszination…

Wie: Sie versteht nicht mehr warum aufstehen.

  Lehnt meerspurig neben sich. Hört dem Wind nach. Die Verbissenheit abgetragen, die Sehnsucht ausgelacht. Sie hat sich satt, sie ist müde. verschiebt die Ränder des Tages nach außen, bis es wieder Schlafenszeit ist. Der Schaltkreis der Gedanken wird nicht…

Die Galerie der Täuschungen

Risse. Mörtel. Eine Wand. Ein Bild. Wimpern. Augen. Davor = ein Blick. Ein weiterer… Einblick: ganz genau dort weiter oder besser doch noch einmal zurückspulen und unter die Zeit–Lupe nehmen, jene Einzelbildschaltung, präzise das, dann allerdings längst, Vergangene zum wiederholten…

Hirnrissiges, Sekret. Was ist

wir minus ich. Der Wahnsinn hat das Sagen. Verschwörungs theorien sind wie: Durchfall. Abtransport der Träume als   Beziehungs Hülsen. Permanentatmung ging verloren was blieb war die Pornographie der Bilder. Sie sagte immer nur: Ich.       ***  …

Summertimeblues

  Projektionsflächenblass, fast schon todessehnsüchtig = Verquarzte Tage gehen unter im Nachtalp qualmender Schlote. Trunkende Stunden gurgelnd sich selbst\redend durch den Flaschenhals.       ***   Weiterführend → Ein Porträt von Sophie Reyer findet sich hier. In ihrem preisgekrönten Essay…

Wer will schon

    intim und diskret sein. Schirmt die   Legebatterie Leben uns vom Bezugnehmen ab: Wirtschaftswachstum   Weiber Wrack knickt ein. Es gibt eine Prämie für die   Kaputten, ist Hochkonjunktur in den Hirnen der Depressiven. Na   Have fun.…

Twitteratur # 3

  @Queen–of–the–Biomacht#Megaherzallerlippste, Briefmarkenmenschen mit ‘nem Zacken aus der Krone liefern eine papierne Argumentation. Papier raschelt in ihrem Mund. Spucke reicht für die Gummierung. Stempel drauf. Botschaft abgeben¡       ***   Weiterführend → Ein Porträt von Sophie Reyer findet…

Die Wiederbelebung der Angst

  Wer kann sie widerlegen. Allein sein, Armklammern,   Luftpost und Turbinenlärm in den Gehrin Windungen. Ich bin ein Versuchslabor für   meinen guten alten Brustgurt Angst. Bin ich seine Laderampe oder anderer   Atem Klein Kram. Ansonsten: Zweckfrei, Zungenkuss…

klack klack machen die panik attacken im

    hinter hirn. eine angst lässt sich nicht kacken. wir aber tanzen/ totem tiere/ in stanzen. fuck the system. spielen kitsch kühe/ hybrid viecher/ wort klon/ doppel bande mit plüsch ohren: into       ***   Weiterführend →…

Klangmaterial für eine Konsonantenschlacht

  Klack \ Klack \ Klackattack. / Komm Kugel vollende den Donner_app_laus. Fernseh\dis/Tanz mit dem Täufer und ersauf im Geweihwasser = Queen of the Biomacht. Schlussendlich rise&phall für ein Pseudo anonym = Pym? Dein Literatatuareg über Doppelbande      …

Seelenkonglomerat:

  Und Atmen nicht vergessen. Längst alle Verbrechen aus gefressen. Solidarisch mit der Agression der anderen immer ICH WARs sagen. Oder auch: Sirenenserver´s Suicide. Die Ringe unter den Augen wachsen sich zu schwarzen Löchern aus. Manga girl goes Zeit Zonen…

Gleichgewichtsautomat

  Atemzug für Atemzug. Schachmattes murmeln. Schwarz schlägt weiss. Krähenfüsse legen sich nachdenklich in Falten. Zeitreise durch die verrostete Mechanik einer Spieluhr. Federn auf = dem Sprung. Zahnräder stehen still. Abermals alles auf Anna\Log¡       ***   Weiterführend…

worüber wir nicht reden

können sollen wir darüber schreiben/ die wirbelsäulen der worte halten tages strukturen aufrecht wenn das hirn in der feedback schleife fest hängt sind die satz strukturen halte seile sprühen die photonen der phonetik funken: loop des sonnen wortes/ schilf in…

Let’s talk about text, baby!

  Erörtern wir das ortlos gewordene Individuum in den Splittern eine verzweifelt fragmentarischen Suche nach = Sinn¡ Die hypermodernen Menschen sind gefangen in der Feedback–Schleife, erproben die Methode des Social Engineering und betrachten Loops beim Vordringen der Kybernetik in den…

Komplizen einer Weltwahrnehmung

  Die Sprache = beim Wort genommen. Orale Poesie = durch die Kehle gespült. Die wahren Geschichten bleiben immer unter der Zunge verborgen. Und kommen nie aus dem Mund heraus. Bücher wenden sich von uns ab, kehren uns den Rücken…

mit knöpfen schlafen

rauch in den augen sand lichtverschmutzung heißt mein pegelstand heute: epilepsie einer angst.       ***   Weiterführend → Ein Porträt von Sophie Reyer findet sich hier. In ihrem preisgekrönten Essay Referenzuniversum geht sie der Frage nach, wie das Schreiben…

Nonamedropping = kurze Referenzen

  Nüchternes Procedere des Entzauberns. In einer Übertragung der hypermodernen Menschen auf die globalisierte Gesellschaft wird jedes Lebewesen zur Maschine; Mensch = Temperatursensor. Jedermann wird über ein elektrisches Thermometer reguliert; diese Welt ist von Temperaturfühlern bevölkert, die eine gesellschaftliche Überhitzung…

ich bin ein flächenbrand ohne

ränder man band mir die hände   ab die gewänder der augen schraubten sich fest.   abschaben und beschiffen. ich stand in der bauchdecke des   regenbogens und höhlte die fracht ausm himmel heraus, da wo   hoffnung nistet. wo…

Das Marmor

Tier trägt die Titten   baumelnd am Ober Leib so alabaster,   baby. Albedo in allen Gewässern: wie   gelähmt die Schwung Federn in den Seuche Seen   des Materialismus na have fun, swanflew.   Swineflew. Fly, die, fly.  …

Biodeterminismus

  Kofferworte aufschnappen lassen = Queen of the Biomacht, be my necessary angel. Lass uns in der Kommunikation einen Sprachkosmos ab\bilden, der jenseits von Moralphilosophie Strukturen und Sinngehalte zwischen Sprache und Spreche aufbricht. In der künstlichen überlebt die wirkliche Welt…

Mega/ Manga/ Herz:

  Durch die Disziplinierung des Körpers und die Regulierung der Bevölkerung entsteht ein neues Recht, sagen wir: Das Recht auf Leben \ das Recht auf Gesundheit \ das Recht auf Sexualität. Fazit: Neue Kämpfe werden heute hier ausgetragen, sagen wir:…

Twitteratur # 2

  @Queen–of–the–Biomacht#Unbesitzbare, das Netz hat unser Denken verändert, und damit auch die Poesie. Dichtung ist immer ein Suchen, Versuchen, Verzweifeln, Irren und Überformen… Mit der Arbeit am Computer ist der Text weich geworden, man mag nimmer aufhören mit den Überschreibungen.…

Der Flügel malmt

Phrasen mit seinen Zähnen aus Elfen Bein. Die Heiligkeit der Spielzeugsoldaten ist eine Lüge. Einmal stand da ein Mann in Hiroshima, der hatte kein Gesicht. Aber sagen wir einfach: Es keimte = Er sang. (Verbrannte Erde.)       ***…

Phrasendreschpflegel

  In den Köpfen = blutige Ernte. Der Mittelbau fällt = aus. Spielzeugsoldaten fallen = flach. Samen keimen in = verbrannter Erde.       ***   Weiterführend → Ein Porträt von Sophie Reyer findet sich hier. In ihrem preisgekrönten Essay…

Nocturne oder aber:

Es faltet sich eine Nacht auf und legt sich als Himmel über den Atem. Die Zieh Harmonika des Herzens versteht nichts von C– Dur, leider. Sprech Blasen Stechen in a– moll und dann: Einschlafen.   (Werd in mir wach, sagt…

Nocturne, eine tonalistische Ode an den Odem

  Aus der Erschöpfung den letzten Atem schöpfen. Die Lunge durchpusten. Metaphorisch den Raum hinter der Realität beschreiben. Luftleere Sprechblasen verformen… auf den letzten Atemzug springen; und dann = Einschlafen.       ***   Weiterführend → Ein Porträt von…

Stauraum, mit altvorderer Rot\Gruen–Brille

  Planlos umherfliegende Partikel = Plappernder Propeller / Plumbum = Plattmache’ \ rumsumpfe’ / planvolles Paralysieren.       ***   Weiterführend → Ein Porträt von Sophie Reyer findet sich hier. In ihrem preisgekrönten Essay Referenzuniversum geht sie der Frage nach,…

von daten krach bevölkerter kopf

  doppel reihen welt in 3–D zu haben dreidepressionale einnistungen im hirn: stau       ***   Weiterführend → Ein Porträt von Sophie Reyer findet sich hier. In ihrem preisgekrönten Essay Referenzuniversum geht sie der Frage nach, wie das Schreiben…

Schnulzenverpuppung

  alles ist wie früher / und nichts ist wie es war / es ist nicht so / wie es zu sein scheint / aber \ es ist auch nicht anders… / Ich weiss nicht, wie lange es noch geht…

stacheltier aus stricknadeln

  herausgestülpt aus dem sektglas die shilouette einer frau: craving for perfection   ***   Weiterführend → Ein Porträt von Sophie Reyer findet sich hier. In ihrem preisgekrönten Essay Referenzuniversum geht sie der Frage nach, wie das Schreiben durch das schreibende…

Gute Vorsätze – ohne Syntax

  Fabulieren im luftleeren Raum. Silben zwischen den Zähnen zermahlen. Die Zunge fällt in den Rachen. Sprechblasen zerplatzen auf den Lippen. Der Arbyts \…/ Speicher wird gelöscht… Exit… —   Power off —       ***   Weiterführend → Ein…

daten verlust

  ausgehöhlter schädel von hier nicht zu sehen   nur die gesichtsstruktur bleibt vorhanden eine   maske eine vorhaut aus   zahlen:   mensch       ***   Weiterführend → Ein Porträt von Sophie Reyer findet sich hier. In ihrem…

hello, kitty

  oder aber: Manga Kater für das zeitalter des pissens, peter pan syndrom heißt der neue code, oder?   (ein kind isst seine hände und vergisst sich.)       ***   Weiterführend → Ein Porträt von Sophie Reyer findet…

Twitteratur # 1

  @Queen–of–the–Biomacht#Sirenenserver, anbye die Magna Charta für das Zeitalter des Wissens: Software als Gesetz, digitale Codes als Grundelemente für das Zusammentreffen von Informations– und Biotechnologie. Kodex, Regelwerk und Zeichensystem beschreiben die Stellung von Software in der Gesellschaft. Code ist Synonym…

klapp figur einer twitteratur

zirpt so zwittrig gegen die queen bestätigt sie wieder durch die dialektik der dekonstruktion werden wirklichkeiten betätigt aber wie lang   schwarzblende, sternenbalance.       ***   Weiterführend → Ein Porträt von Sophie Reyer findet sich hier. In ihrem preisgekrönten…

Sternverdunkelung, n’ach wo orte?

  Lunatics. An Vollmond tritt die Queen of the Biomacht mit ironischer Präzision aus dem historischen und biologischen Zusammenhang in Fragmenten menschlicher Wirklichkeit hervor. Schwarzblende       ***   Weiterführend → Ein Porträt von Sophie Reyer findet sich hier. In…

post moderne:

    kristallkranich aus tetraedern geformt bin ich diese fledermaus die aus milchpackungen gezogen wurde: ohne   worte       ***   Weiterführend → Ein Porträt von Sophie Reyer findet sich hier. In ihrem preisgekrönten Essay Referenzuniversum geht sie der…

Popmoderne

    Anything goes / got the blues / Anything goes / got new shoes / Anything goes / Nothing works¡       ***   Weiterführend → Ein Porträt von Sophie Reyer findet sich hier. In ihrem preisgekrönten Essay Referenzuniversum…