Autor: Ines Hagemeyer

Exilfoto

  vom ersten Umzug als wir da hockten auf abgetretenen Stufen den Rücken zur Kindheit auf den Lastwagen wartend Vaters murmelndes Unken unwiederbringlich: Jahre Fusel Freunde – eigen gar nichts außer uns     *** Dichtungsring, eine Sondernummer für Ines…

Rückschau

  weit hinter uns … das zerbrochene Haus Splitter und Schutt Brocken. Der Ahnen Hänselundgretelweg Stiefkindergeschick     *** Dichtungsring, eine Sondernummer für Ines Hagemeyer, Bonn, 2018 Aus dem Nachwort: „Mit dem Geburtsort wird auch die Muttersprache als Ursprung und…

unterwegs 6

n i r g e n d w o h e r nachnirgendwohin darwinundmendel- gezeichnet/Samsa, streichle dein Haupt   *** Dichtungsring, eine Sondernummer für Ines Hagemeyer, Bonn, 2018 Aus dem Nachwort: „Mit dem Geburtsort wird auch die Muttersprache als Ursprung…

Tetralogie

so   in mich zurückgezogen auf der Fahrt ins Innere wenn der Widerhall einmal aufgespürt in eine Form fließt   sieh   wie die Sprachgrenze zeigt wo sie beginnt sich zu äußern wo sie verlegen schweigt Stille beschwörend stumm Zwiesprache…

notiert

Kein Schrottplatz. Dennoch. Abgelegt. Zeichen. Untergang. Mond. Seitenverkehrt. Wärme. Unfrei. Flußbett. Trocken. Dursten. Fremdsein. Randstreifen. Abschied. Vorläufig. Aussteiger. *** Dichtungsring, eine Sondernummer für Ines Hagemeyer, Bonn, 2018 Aus dem Nachwort: „Mit dem Geburtsort wird auch die Muttersprache als Ursprung und…

FÜR DEN NEUGEBORENEN

  Verantwortung scheint Erwachsenen Schwierigkeiten zu bereiten. Wir versprechen hierauf ein gemeinsames Kopfschütteln, dessen Trost der einbrechende Rhythmus deines Erwachens sei! Zunächst mußt du dich mit unserer Liebe begnügen.     *** KUNO empfiehlt die Dichtungsring-Sondernummer für Ines Hagemeyer, Bonn,…

REMINISZENZ

  Bis der Dezember kommt schneit es durch meine Zeit eine Flocke im Wind eine tiefe Spur spielt Versteck bis der Dezember kommt.     *** KUNO empfiehlt die Dichtungsring-Sondernummer für Ines Hagemeyer, Bonn, 2018 Weiterführend → Ulrich Bergmann mit…

Oktober

  hände wie äste zum himmel betend die äste die wenigen blätter: grau herbstlich umnachtet, die träne betend die leeren hände in der natur. einsame falte die hände gotische landschaft liebe ohne gebet hände wie äste zum himmel leer  …

Vision III

  Kein Vogelgesang Kein Kindergeschrei Nunmehr hängende Rosenköpfe Am Boden gelähmt durch den Heulton verdammt nur umherliegend Menschen, Reste     *** Dichtungsring, eine Sondernummer für Ines Hagemeyer, Bonn, 2018 Aus dem Nachwort: „Mit dem Geburtsort wird auch die Muttersprache…

Déjà vu

  unerreichbare Stille je leiser die Trauer umso mehr bricht Verheiltes auf wird die Behausung gläsern liegt der erste Stein wurfbereit     *** Dichtungsring, eine Sondernummer für Ines Hagemeyer, Bonn, 2018 Aus dem Nachwort: „Mit dem Geburtsort wird auch…

eine Zeit

  jenseits der Zeit voller Einschußlöcher Doppelbildlandschaft das Gesicht des Krieges mit den Totenköpfen der Lebenden     *** Rückblick auf: Dichtungsring, eine Sondernummer für Ines Hagemeyer, Bonn, 2018 „Mit dem Geburtsort wird auch die Muttersprache als Ursprung und Wiege…

NACHRUF

  Das war ein braver Mensch, er war Soldat, natürlich starb er für sein Vaterland. Aus lauter echtem Idealismus ließ er Familie und Geliebte und floh. Er war ein braver Mensch, er war Patriot. Doch eines Tages an der Front…

Der Kopf des Schreibers

  Der Kopf des Schreibers raucht. Das Zimmer auch. Es wagt sich niemand rein. Auch nicht hinaus. Das Licht ist an. Jetzt ist es aus. Der Kopf des Schreibers raucht. Das Zimmer auch. Aus.     *** KUNO empfiehlt die…

El reexilio

  dir ward der Ort zur Fremde aunque la lleves dentro verblasste Sprache tu lengua materna die Urlaute verrät la pronuncias con temor verstört schaust du vorbei miras inmóvil auf Straßen ohne Namen no sales de tu asombro mit aufgesetztem…

Commedia

  nun locken aufs NeueHarlekins SchellenPierrots ColombinenFunken sprühendbeim Salto Mortaleein Street Parade Hamletauf offenem WagenOphelia im Whirlpoolaalt sich in Schaumein Handeln & MimenGezeter & Lärmim ScheinwerferlichtPauken Trompetenbeschallen die Bühnevon Text keine Spur& quer hoch darüberin wechselnden Farbenmit strahlendem SpruchbandSEINODERNICHTSEINendet die…

Apropos Zephir

  treffsicherer als andere ins eigene Fleisch traf mich der Sturm als breite Landzunge zwischen unaussprechlichen Strömen im Chaos des Sturms nehme ich nicht einmal die Geräusche des Körpers wahr der die Bodenhaftung verloren hat erschwerend könnte Ruhe einkehrn ich…

du

wagtest mir einen Ort zu zeigen mit Bächen & Blüten Flug- & Kriechgeschöpfen du ludst mich ein der Sonnenseite zu lauschen doch ich verharrte im Schatten *** Quelle: Dichtungsring Nr. 43/2014 (Begegnungen)

Zweite Welt

Sickern Tagesreste in meine Traumwelt eröffnet sich mir Unerahntes der Zeit trotzt eine weinende Uhr dem Schmerz bunte Pillen die auf meinem Kopf Runden drehn Gewehre krümmen sich begehen tonlos Suizid kühne Ideen legen sich in ein Blumengrab Ophelia steigt…

irreal

fänd ich den Zauberweg dahin zu dem der ich mal war trieb ich die Unrast aus wodurch ich eiligst wuchs verworfen hätt ich längst den Alp der sich in mir vergrub löste den Knoten der mich zum Schweigen zwang und…

kein Entkommen

  die Ursprungszeit rückt näheram Wurzelschlageinen Unterschlupf findenwill die fleischgewordne Nachtmahr wäre es nur nicht so dunkel es sind die alten Gestaltensie fürchten sichklammern sich an eine Hoffnung agieren um sich zu lösen legen sich mächtig in die Stränge an…

VORAHNUNG

In der Stoßzeit werden Gummireifen auf der                                                  Straße verbrannt, während man im Sand Blindekuh spielt. Jetzt bemüht man sich, das enthauptete Auge aus dem Backstein zu entfernen. Zukünftig blinzelt der Staub den Vorbeigehenden zu mit dem Versprechen, daß…

KARUSSELL

  hinsteuernd auf das Ende stellen wir alles auf Anfang     *** „Mit dem Geburtsort wird auch die Muttersprache als Ursprung und Wiege des Ich gesucht, aber nur als eine ihm fremde gefunden. Letztendlich wird die gemeinsame Fremdheit von…

ZWEI WELTEN

Gott schuf das Licht, den Wind, die Welt und dann die Menschen … Gott schuf das Wasser, das Leben, die Welt und dann die Menschen … Gott schuf Natur, Gerechtigkeit, die Welt und dann die Menschen … Was schuf der…

O.T.

  perspektiv hinter den Wassern der Sonnenaufgang zaghaft versprach er sein Licht einem Schweigsamen unter dem Nebel am Ufer beseelt er den Strom setzt den einsamen Angler ins Bild     *** Quelle: Dichtungsring Nr. 38/2009 (Ungrade Tage) Weiterführend → Ulrich…

Klarsicht

legt sie sich auf die Seite lauscht sie ihrem Puls gleichmäßig schlagen eine vernachlässigte Erfahrung sobald das Pochen aussetzt wird man dem Endgültigen mit der gewohnten Unwissenheit fragend gegenüberstehn *** Dichtungsring Nr. 36/2008 (Körper)

indignación

was fällt dir ein cabecita hueca1 mit deiner Angst er hat / wird uns nie was sigue soñando2 den treuen Begleiter kennst du nicht? ich weiß con la muerte dulce3 que te hace flotar4 du bleibst konfus verwechselst Tod mit…

schau

  zwischen uns schmiegt sich ein Blatt das wir über Jahre füllten aufgefordert es endlich zu entziffern verweigern wir die Auskunft es könnte ja auch Kostbares preisgeben         *** Quelle: Dichtungsring Nr. 34/2006 (ZwischenMensch) Weiterführend → Ulrich Bergmann…

Abschied

  aus Sternenstaub   rasend der Sturz   auf das Blau   begann dein Licht   im Ablauf der Tage   den Wechsel zur Nacht   verlosch die Spur   unter dem wachenden Blick   auf deinen Atem    …

Traurarbeit

verendete Formen bannen sich durch die Glut zurückgespult auf der Geisterbahn mit dem rollenden Kindertransport ein struppiger Teddybär unter den Verlorenen erstarrte Blicke in ätzendem Geruch ein letztes Aufbäumen kein Aufschrei im Gebet – wenn sich der Zug im Abendrot…

Ein Sonnenstrahl im Morgengrau

Ein Sonnenstrahl im Morgengrau. Die Wege des Gehirns kreuzen sich. Die Kraft des Denkens überspannt. Regiert uns Konstruktivismus? Die Kreuzwege des Intellektualismus Verkörpern Kunst und Mensch. Zum Mond wollen wir fliegen. Ein Sonnenstrahl im Morgengrau. *** KUNO empfiehlt die Dichtungsring-Sondernummer…

Land/schaft

ohne Vorwarnung ragt er aus dem Schatten der fremdgewordne Ort das überkommne Grauen breitet sich aus in Rot & Weiß eine Leere im Blick verrät vorerst Entwarnung *** Quelle: Dichtungsring Nr. 31/2002 (FremdLand)

Fragment

Zeitausschnitt Niedagewesenes auf den Brettern … im Lichtschein wälzt sich der Held allein mit seiner Angst fort zog der süße Klang die bezaubernde Lüge Fruchtaroma & Ekelgeruch Maske Kostüm Gebärde verheißen ein Gestammel das nicht im Text steht *** Wuelle:…

Schaumstoff II

synthetisch pflanzlich wasserlöslich ein Stoff dubioser Herkunft? mal trocken mal ergiebig daraus lässt sich was machen nur die Fülle verbaut den Blick dann geht er aus swar halt nur Schaum- Stoff *** Dichtungsring Nr. 28/29 2000 (SchaumStoff)

THEATER

  Wie eine zusammengeklappte Marionette wartest du auf der verdunkelten Bühne. Dein Kopf blickt regungslos zu Boden: wie närrisch sehen die Füße aus. … bis aus der Ferne hinter den Kulissen ein dumpfer Gongschlag das Zeichen gibt. … bis eine…

Djang*

fern/nah wenn sich die Erde unter die Nägel gräbt liegst du da unter dem Sternenglanz fern/nah zum Greifen verzahnt Tod/Leben mit dem ersten Strahl morgenumnebelt tief der Sog vor dem Krähenruf : the aboriginal dream of down under Gibb River…

flußabwärts

  im Einbaum am Ufer entlang durch das Dickicht lehmiger Gruß fast still an allem vorbei hob sich das Grün vom Grund ab und schrieb Blumen aufs düstere Wasser das Unheimliches barg ohne wirklich zu schaun den Abbruch verklärt den…

immer

  wenn ein Zug stehen bleibt werden Weichen gestellt Unaufhaltsames geboten fallen Verletzte auf das Gleis Hände kommen zum Gruß bewegt er sich endlich folgt sticht ein bitteres Aug kommen Antworten zu spät       *** Quelle: Dichtungsring Nr.…

SCHLAFLOSE NACHT

Es gibt Nächte, deren lautlose Gestalten an mir vorüberziehen. Uralte Gesichter, die sich aus der Dunkelheit emporheben. Nächte, die Umherirrenden Masken aufsetzen, durch deren hineingemeißelte Höhlen Blicke dringen. Es gibt Nächte, die einer sauerstoffarmen Mondlandschaft ähneln. Nächte, die zwischen Raum…

Cala D’Or

  spüre den Sand – auf die smaragdene Burg legt sich dein Aug/ auf die Lippe das Salz stiehlt dir der Wind- wenn es zum Abschied kommt     ***   Quelle: Dichtungsring Nr. 21/1993 Weiterführend → Ulrich Bergmann mit einer…

ZWIESPALT

  Es umringen dich Gedankenwellen Vom Irdischen fast unberührt Folgt dir dein Schatten stumm zur Erde Und Netze zeichnen sich auf dem Gesicht. Verhedderst dich im Spinnrad der Gefühle Und irgendwo spielt ein altes Klavichord. Doch Mädchen: lass das alte…

betroffen

  I keine Bö weht sie fort Umrisse Orte Figuren gezimmerte Landschaft inszenierte Innenräume fallen allmählich fremd auf dich zurück II brisa de tango cumparsita de callejón en el fondo burgués te saluda una niña que no te ve III…

O.T.

  ab und zu Freude kein Abtun Wende offener Wunden Frösteln daß ein Schandmal Souvenir werde Alp        und zu Schauer trennt ein Brocken Angst daß ein Glied Alp        und zu Bruch wirf nicht fang die Lehre vom Leid…

Freud 1939 木

  das Totem vor der Tür Tabus lauern im Pfahl die perfekte Maschine schafft sie nicht fort Beklemmung ? Zwang ? wir feiern.gefährlich aberinguterGesellschaft Feste. wie Schuppen von den Augen.Fallen jedesmal : Wundern über die Brandstelle nach dem Augenwischen Griff…