Uomo universale

Worte, Bilder und Klänge sind für mich die Elementarteilchen der Kommunikation und ein Medium ist die Zeitraumwarte, von der aus ich ihr flüchtiges Spiel erspähen kann.

Ioona Rauschan

Auf Heines Spuren in Düsseldorf, Hamburg und Paris erzählt Ioona Rauschan die Geschichte seines Lebens aus einem eigenen poetischen Blickwinkel, ohne die Chronologie der Ereignisse und Heines Texte aus den Augen zu verlieren. Optischer Mittelpunkt ist ein künstlicher Raum, in dessen Zentrum ein Schreibtisch steht der durch eine Art virtuelles Fenster mit der Außenwelt verbunden ist. Er wandelt sich am Ende in Heines Matratzengruft, aus der er krank, aber geistig ungebrochen auf die Welt schaut.

***

Auf der Schwelle. Ein Filmessay über Heinrich Heine von Ioona Rauschan. Edition Biograph, 1997

Weiterführend →

Ein Kollegengespräch mit Ioona Rauschan findet sich hier. Das Live-Hörspiel 5 oder die Elemente wurde in der Regie von Ioona Rauschan mit Marion Haberstroh und Kai Mönnich im Gutenberg-Museum zu Mainz uraufgeführt. Probehören kann man das Monodram Señora Nada (Regie Ioona Rauschan) in der Reihe MetaPhon. Das Hörbuch Gedichte mit einer Klangkomposition von Tom Täger auf CD erhältlich.

Post navigation