Autor: Joanna Lisiak

Gedankenstrich

Ein Paar, das sich beim Essen anschweigt und erst im Freien, beim Spaziergang den Dialog aufnimmt.   *** Gedankenstriche von Joanna Lisiak, Kulturnotizen 2016 Further reading → Lesen Sie auch das Porträt der Autorin und das Kollegengespräch zwischen Sebastian Schmidt und…

Gedankenstrich

Wenn ein grobschlächtiger, vulgärer Mensch mit einem schöngeistigen, feinen Menschen in anständiger, vielleicht intellektueller, Form kommuniziert, hat das Ungestüme des einen vs. das Zumverletztsein-Neigende des anderen etwas Bezauberndes, Niedliches. Das Schöne und das Biest als ästhetische Formel. *** Gedankenstriche von…

Gedankenstrich

Ein lieber Mensch kommt von weit her, nur um dich für sehr kurze Zeit zu sehen. Das ist berührend. Denn nicht nur er kommt. Er bringt alles, was er hat mit: seine Organe, seine gesamte Körperlichkeit inklusive deren Erscheinung (die…

Gedankenstrich

Wer ist es, der unverhohlen fragt: „Wer ist sie? Warum? Was erlaubt sie sich?“. Ich antworte ohne Erklärung: „Ich bin es. Ich erlaube mir das.“   *** Gedankenstriche von Joanna Lisiak, Kulturnotizen 2016 Weiterführend → Lesen Sie auch das Porträt…

Gedankenstrich

Ein Land, in dem man mit dreifachem Nachdruck spricht, wenn man die Wahrheit oder etwas Wichtiges sagen möchte. Man ankert die Sätze durch drei ganz unterschiedliche Versionen, durch andere Perspektiven, ergänzende Umschreibungen und öffnet eine Aussage, frei nach allen Seiten.…

Gedankenstrich

Schreiben und die unweigerliche Selbstdokumentation. Die nicht beabsichtigte Selbstzerlegung als Nebeneffekt. *** Gedankenstriche von Joanna Lisiak, Kulturnotizen 2016 Further reading → Lesen Sie auch das Porträt der Autorin und das Kollegengespräch zwischen Sebastian Schmidt und Joanna Lisiak. KUNO verleiht der Autorin…

Gedankenstrich

Du kaufst dir ein paar neue Schuhe und ziehst sie an. Nach einer Weile vergisst du sie und wenn du an dir herunterschaust, musst du den Gedanken erst konstruieren, dass es deine Füsse sind, die darin stecken.   *** Gedankenstriche…

Enfant terrible

Ich Habe eine Ich habe eine Puppe Gestohlen. Die ich mir wünschte Bekam ich nie. Drei Geburtstage lang Und dann die mit Tintenaugen Und Haaren aus Zelluloid. Beinah ist oft schlimmer als Nein. Nun habe ich eine. (Gestohlen.)   Dieses…

Gedankenstrich

  Ein Läufer, nachts, mit einem LED-Licht auf der Stirn vorwärtstreibend, unbeirrt darüber wie er wirkt: entmenschlicht, einer funktionierenden Kampfmaschine gleich.     *** Gedankenstriche von Joanna Lisiak, Kulturnotizen 2016 Weiterführend → Lesen Sie auch das Porträt der Autorin und…

Gedankenstrich

  Worin besteht die perfide, aufwühlende und nachhaltige Provokation? Eine, bei der du auf dich selbst zurückfällst. Indem sie dich in deinen eigenen Assoziationen provoziert.   *** Gedankenstriche von Joanna Lisiak, Kulturnotizen 2016 Weiterführend → Lesen Sie auch das Porträt…

Gedankenstrich

  Eine Frau mit unpassendem Schuhwerk auf Eis gehend. Ihre Bewegungen so, als würde ihre Hüfte aus einem einzigen Kugellager bestehen.     *** Gedankenstriche von Joanna Lisiak, Kulturnotizen 2016 Weiterführend → Lesen Sie auch das Porträt der Autorin und…

Perpetua Rutunden die Erlauchte

Perpetua Rutunden ist Spiritistin. Perpetua Rutunden von sich selber auf metaphorischer Ebene: Perpetua Rutunden ist Gänsefüsse. Perpetua Rutunden hat einen angeborenen Tunnelblick. Perpetua Rutunden wird regelmässig von Wadenkrämpfen heimgesucht. Perpetua Rutunden wünscht sich neue Schönheitsideale: weibliche, männliche und sächliche. Perpetua…

Mieze Kurken die Erlebnisreiche

Mieze Kurken ist Clownphobikerin. Mieze Kurken in der Selbstdarstellung: Mieze Kurken ist eine Vielzahl an Hygienevorschriften im Besonderen bei Kosmetika. Mieze Kurken hört auf dem linken Ohr schlechter als auf dem rechten. Mieze Kurken sieht auf beiden Augen gleich gut.…

Candida Kölbern die Ungültige

  – Candida Kölbern ist Ästhetin. – Candida Kölbern in der Selbstdarstellung: Candida Kölbern ist mal ein Holzscheit, mal ein Lagerfeuer, mal die erfolgte, mal die nicht erfolgte Zündung dazwischen. – Candida Kölbern meint bei manchen Menschen im Profil deren…

Eitel Tupfen der Anreger

Eitel Tupfen ist Romantiker. Eitel Tupfen in der Selbstdarstellung: Eitel Tupfen ist ein Ersatzteillager. Eitel Tupfen hat viele Sachen im Hinterkopf. Eitel Tupfen misst grundlos und täglich seine Körpertemperatur. Eitel Tupfen liebt es, wenn er über sich selber redet, in…

Siegolf Dinkel der Impressionist

Siegolf Dinkel ist Athletiker. Siegolf Dinkel in der Selbstdarstellung: Siegolf Dinkel eine Brücke. Siegolf Dinkel isst im Sommer ausschliesslich Grill- und im Winter nur gekochtes Fleisch. Siegolf Dinkel findet Kuhfladengeruch im positiven Sinne atemberaubend. Siegolf Dinkel glaubt nicht, dass er…

Joris Brubel der Eicher

  – Joris Brubel ist periodischer Misanthrop. – Joris Brubel in der Selbstdarstellung: Joris Brubel ist ein Frühstück. – Joris Brubel versucht seit Jahren vergebens eine Tasse zu finden, durch deren Henkel er seine fleischigen Finger stecken kann. – Joris…

Gedankenstrich

  Sich freuen auf die Rückkehr einer Reise, die vielleicht gar nicht stattfindet.       *** Eine Vorschau auf: Gedankenstriche von Joanna Lisiak Weiterführend → „Gedankenstriche ist eine mischung aus tagebuch, selbstreflexionen, werkstattbuch und alltagsbeobachtungen“, schreibt Holger Benkel in…

Gedankenstrich

  Viel zu selten sind jene Kritiker anzutreffen, die leidenschaftlich voller Herzblut, naiv oder gar primitiv für die Sache sind. Die meisten verfahren mit Handbremse, Radiergummi, schreiben präzis nach vorgegebener Zeichenanzahl.     *** Ein Vorankündigung der Gedankenstriche von Joanna…

Die schöne Tigerin

  Eine schöne Tigerin rekelte sich in einer sonnigen Lichtung. Da sprang ein Tiger aus dem Wald und sogleich ein anderer aus dem Busch. Ein wilder Kampf ging um die schöne Tigerin los, doch diese döste als würde sie das…

Gedankenstrich

  Versichert sein; ein heilsames Konstrukt, an dem erstaunlich Wenige Zweifel haben, als ob man sich die Versicherung bildlich, stofflich, tatsächlich je vorstellen könnte.     *** Eine Vorschau auf: Gedankenstriche von Joanna Lisiak Weiterführend → Lesen Sie auch das…

Alles ist möglich

  Möglich so auch die halb volle Tasse. Möglich der Becher noch warm von der Milch.   *** Ein Ausblick auf die Reihe: Gedankenstriche von Joanna Lisiak. Weiterführend → Die Werkstatt des kreativen Denkens betrachtet Holger Benkel in einem Rezensionessay.…

Gedankenstrich

  Nicht aus dem Blues einen Blues machen, sich nicht darin suhlen. Mancher würde staunen wie viel Beschwingtes, Spritziges, Erfrischendes sich leicht aus dem Handgelenk schüttelt, wenn das Innere voller Kummer ist. Dem Schmerz, der bitter ist, muss eine süsse…

Gedankenstrich

  Sich die Frage stellen, worüber man noch nicht nachgedacht hat.     *** Eine Vorschau auf das Projekt: Gedankenstriche von Joanna Lisiak Weiterführend → Lesen Sie auch das Porträt der Autorin und das Kollegengespräch zwischen Sebastian Schmidt und Joanna…

Kugelförmig

  Die aufgedonnerte Weihnachtskugel war sehr korpulent gebaut. Sie schwor aufgedunsen bei den silbernen Talern der Götter, dass sie bis Heiligabend weder pellte noch platzte.     Eine Vorschau auf: Gedankenstriche von Joanna Lisiak Weiterführend → „Gedankenstriche ist eine mischung…

Glück

  Es war nicht leicht, aber der kleine Boris bemühte sich. Nach einer zweistündigen Aktion fand der kleine Boris, was er gesucht hatte: Ein ansehnliches, vierblättriges Kleeblatt. Der kleine Boris freute sich darüber sehr und machte demzufolge kleine Luftsprünge. Und…

Brille

  Anstatt seine Argumente anzuhören, seine Brille anziehen und die Welt aus seiner Sicht betrachten.     *** Ein Ausblick auf: Blempek ist ein Trick, der sich bewährt, von Joanna Lisiak Weiterführend → Holger Benkel denkt in einem Rezensionsessay anhand…

x-chen

  noch im deckmantel unfertig regt sich wachstum fließend sich faltet ein gang in gott zum fliegen bestimmt muss es seiner flugidee treu bleiben       *** Klee composé. Lyrik mit Paul Klee, Gedichte von Joanna Lisiak. Littera Autoren…

Lesegeschwindigkeiten

  Ich kann im Zug nur neben Zeitungslesern in einem Buch lesen. Neben Buchlesern ertappe ich mich dabei, langsamer zu werden und über das Bewusstwerden dieser Tatsache mich noch mehr zu verlangsamen. Statt mich auf das Lesen zu konzentrieren, messe…

Wut

  Wütend geworden, weil er, den ich nicht kenne, dennoch bald beurteile (beurteilen muss, da ich doch ständig Orientierungspunkte brauche), weil er ihr nämlich auf offener Strasse ins Gesicht fährt. Er tut dies vermeintlich zärtlich. Das vermeintlich Zärtliche aber (und…

Lautlos

  Einmal trafen sich im gedämpften Raum die Stille und das Schweigen. Schön waren die beiden anzuschauen, wie sie klein und bescheiden nebeneinander kauerten, aus ihren großen Äuglein schwiegen und unmerklich doch friedlich ein- und ausatmeten. Die Stille war still…

Ein Land, in dem es selbstverständlich ist mit den Mitmenschen Sachen auszutauschen:

  Sie haben aber eine schöne Strickjacke! Darf ich Ihnen hierfür meine Tasche anbieten? Oh, welch wunderbaren Früchte ich in Ihrer Tasche sehe! Ich hätte als Gegenzug dieses Buch, das ich eben gelesen habe und kann es Ihnen wärmstens empfehlen…

Dentist

  Mittlerweile gibt es beim Zahnarzt gut gepolsterte Stühle, Hintergrund- oder Kopfhörermusik als Versuch gegen den unsäglichen Lärm in deinem Kopf. Es gibt auch eine Hand, die den Phobiepatienten hält, doch was noch fehlt in dieser modernisierten Professionalität, ist eine…

Mitteilung

  Eine Locke eröffnete eine schmucke Boutique. Mode für alle. Mode für sie und für ihn. Zur Einweihung lockte ein Ausverkauf. Ein Meer geblümter Muster, der Meter Stoff für neunzig Cents. Die Weiber angelockt den Köder schluckten flink. Der Wissenschaftler…

Die 2842 m lange Strecke

  Schuhmacher und Schwarz treffen sich in der Mitte der Strecke. Sie misst 2842 Meter. Dass sie sich mittig treffen, meint, dass Schuhmacher und Schwarz die gleiche Strecke abgelegt haben. Schuhmacher pfeift ein Liedchen und ist frohgemut, Schwarz ist genervt.…

Wetterlage

  Ein südlicher Wind lernte zu tanzen im Norden. Den Elchen gefiel’s.     *** Ein Ausblick auf die Reihe: Blempek ist ein Trick, der sich bewährt, von Joanna Lisiak Weiterführend → Holger Benkel denkt in einem Rezensionsessay anhand des…

Verfänglich im Zimmer mit Möbeln

  Im möblierten Zimmer mit Möbeln Geschirr und Flanellwäsche bergend, sich pudern den Teint und die Nase, sonach heikel mustern das verfängliche Bild und zaudern und hadern damit.   *** Ein Ausblick auf: Blempek ist ein Trick, der sich bewährt,…

Überall ist Musik:

im Fahrstuhl, im Restaurant, in der Parkgarage. Man stelle sich vor, auch die anderen Sinne würden, wo man auch hingeht, unentwegt angeregt: Hände, die einen überall streicheln, Essenshäppchen, die einem hingereicht werden, Gerüchewolken, die ausgeblasen werden, wenn man vorbei geht…

Nicht bleiben

  Wenn Kleider fallen, wenn Leiber beginnen sich zu verkeilen, wenn klitzekleine Keimlinge sich zu bewegen beginnen das Leben zu speien, wenn’s windet und flattert und zischt, wenn’s stöhnt und wenn’s quetscht, wenn’s klatscht und wenn’s flutscht, dann laufe, dann…

Backstube

  Pförtner im Glück buken zarteste Scherzkekse mit einem Mandel-Innenkern. Es waren bemerkenswert köstliche Kekse und bemerkenswert nüchterne Pförtner. Querdenkerpförtner. Sie spülten mit Sülze nach.     *** Ein Ausblick auf: Blempek ist ein Trick, der sich bewährt, von Joanna…

Ein Land

  Ein Land, wo man sich von Zeit zu Zeit einen eigenen Klon schöpft, dessen Aufgabe darin besteht deine erst angedachten Projekte in der richtigen, deiner Manier (ohne Erklärung, ohne Einarbeitung) fertig zu stellen und danach wieder zu verschwinden.  …

Der Wunsch nach Übersicht

  Hier wird der Wunsch nach Übersicht hinfällig. Hier ist die Welt in Ordnung. Am Brezelstand. Es erübrigt sich die Frage, weshalb die Leute anstehen. Was sie im Sinn haben, ist eine oder mehrere Brezeln zu kaufen. Die Brezeln riechen…

Schlafgewohnheiten

  Fünf Citoyens, fünf Schlafgewohnheiten und -theorien. Einer schwört auf den klassischen guten alten Mittagsschlaf, einer besteht auf den Gesundheitsschlaf vor Mitternacht, einer kann ohne seine Siesta nicht funktionieren, einer hat den Powernap für sich entdeckt und einer genießt ihn…

Durstige Larven

  Samtene Larven im Spargel klingende Fäden schlürfen. Sie klagen, oh wie sie klagen.     *** Eine Vorschau auf: Gedankenstriche von Joanna Lisiak Weiterführend → Holger Benkel würdigte diesen Band mit einem Rezensionsessay. Über die Literaturgattung Twitteratur finden Sie…

Gedankenstrich

  Ein Land, in dem es normal ist, gelegentlich in Toten-Cafés einzukehren: Was machst du heute Abend? Ich gehe wieder mal in ein Toten-Café. Ist etwas Spezielles los? Ich habe gehört, Stendhal soll sich dort aufhalten und ein alter, gewesener…

Gedankenstrich

  Mein Betätigungsfeld ist ein Stück weisses Papier, meine Krücke zwischen Gedanke und Schrift ist ein Stift. Auf Papier versuche ich Raum zu schaffen, der zuvor woanders war und später woandershin wandert. Ich arbeite mit der Sprache, ihrer Musikalität und…

Gedankenstrich

  Soll es mich trösten, dass eventuell meine Seele wandern, nach mir sein wird bei jemand anderem zuhause? Dass meine Seele also nicht mich im Spiegelbild erblicken wird, sondern ein ganz anderes Gesicht? Kann mich das trösten?     ***…

Gedankenstrich

  Spiegelnde Identifikationsverschiebung: Wenn aufgrund meines Impulses ein anderer etwas macht/sagt/tut, der aber sich meint, doch ich aus dieser Quelle einen Mehrwert für mich schöpfe, den ich ebenfalls als mein deklariere und mich erkenne.   *** Gedankenstriche von Joanna Lisiak…

Gedankenstrich

  Wenn ich mich auf einen warmen Sitz setze, auf dem vorher ein anderer gesessen hat (haben muss), gehen meine Gedanken immer zu ihm, diesem Fremden, seinem Warmen, das zum Mensch Werdenden. Weil dieser Mensch kraft seines Lebendigseins einen Teil…

Die Verwandter

  Über die Verwandter weiß man nur wenig. Gerne werden sie mit den Verwandten verwechselt, doch die Verwandter sind keineswegs Verwandte, denn diese kennt man, wo man hingegen die Verwandter nur wenig oder gar nicht kennt, sie ergo nicht verwandt…

Haarausfall

  Der Haarausfall ist ein irreführendes Wortgebilde. Denn schaut man genau hin, fällt das Haar nicht, es geht aus. Ein typisches Ausgehhaar also.     *** Eine Vorschau auf: Gedankenstriche von Joanna Lisiak Weiterführend → Holger Benkel würdigte diesen Band…

Ümel

  Ümel lässt sich blitzschnell montieren. Ob an der Haustür, wo es schnell vorwärtsgehen soll oder bei einem gemütlichen Nachmittagstee, wo man sich dem Ümel mit Genuss hingeben darf. Ümel verbreitet mit sofortiger Wirkung nicht nur gute Laune, es vertreibt…

Türpel

  Wenn jemand gähnt, gähnt auch Türpel. Das mag auf den ersten Blick verwundern oder nicht verwundern, denn der eine oder andere hat von diesem Phänomen schon gehört. Tatsache ist jedoch, dass Türpel eindrucksvoll synchronisierend gähnt, nämlich noch während der…

Was wichtig ist

  Nicht wichtig ist wie vielschichtig die Tiefen – wichtig sind Glocken, die Schatten und zart matte Koffer.         Eine Vorschau auf: Gedankenstriche von Joanna Lisiak Weiterführend → „Gedankenstriche ist eine mischung aus tagebuch, selbstreflexionen, werkstattbuch und…

Das Wohl des Königs

  Wohl ist dem König bei der flackernden Glühbirne abends. Sehr wohl ist ihm, wenn die Glühbirne die Wettervorhersage macht.   Eine Vorschau auf: Gedankenstriche von Joanna Lisiak Weiterführend → „Gedankenstriche ist eine mischung aus tagebuch, selbstreflexionen, werkstattbuch und alltagsbeobachtungen“,…

Alles harmlos geordnet

  Wenn Line Formeln murmelnd auf dem Balkon Spitzen klöppelt und der Alte äußerst schlüssig Argumente schaukelt, dann ist alles, wirklich alles bestens und in Butter. Gar der Klöppelnadeln Spitzen schmunzeln.   Eine Vorschau auf: Gedankenstriche von Joanna Lisiak Weiterführend…

Auswahl

  Ich verlasse mich auf die Ankunftszeiten gehorche den Öffnungs- und Schlusszeiten obliege den Pausenzeiten ergebe mich den Auszeiten hetze Freizeiten nach.   Ich verlasse mich auf Zahlen glaube an bezifferte Statistiken deute die Auswertung poche auf Primzahlen gratwandere auf…

Allerweltsgeschichte

  Ein Mann hilft einer Frau bei einem Computerproblem. Ein Bild, das viele kennen: Er sitzt vor dem Bildschirm, sie sitzt oder steht daneben. Er flucht und hantiert, sie schämt sich ein wenig und hofft, dass alles wieder gut wird.…

Einladung bei Emil und Hilde

  Emil isst Gulasch. Hilde nippt Cognac. Der Gast vertilgt einen Kloß. Die werte Gemahlin des Gastes auf Diät, glupscht in die Schüssel beharrlich. Hilde ist die Gattin von Emil. Emil ist Hildes Gemahl.     *** Eine Vorschau auf:…

Über die Verhältnisse

  Ein Mann lebte auf zu großem Fuß. Es fiel keinem auf, denn der Mann lebte mit dem anderen Fuß viel zu bescheiden. Die Sache war somit ausgeglichen.     *** Eine Vorschau auf: Gedankenstriche von Joanna Lisiak Weiterführend →…

Temporäres schwarzes Loch

  Ein Mann saß nachmittags regelmäßig in einem kleinen Café und staunte. Gegenüber dem Lokal befand sich eine Glastüre, durch die zahlreiche Frauen hineingingen und nicht mehr herauskamen. Beziehungsweise kamen sie heraus, aber erst nach Stunden und mit Taschen in…

Vorlieben

  Uwe liebt Frauen. Das gibt er offen zu. Vorausgesetzt man fragt ihn. Noch mehr aber als Frauen liebt Uwe die Mäntel. Nicht etwa bunte, Schmutz abweisende, leicht zu pflegende Kindermäntel oder seidengefütterte, lässige Herrenmäntel in klassischen Schnitten und kernigen…

Warum sie schlenkert

  Sie, die welche ist, die schlenkert, sie einzig weiß warum. Würde sie nicht schlenkern, sie würde schwenken. Schwenken auf Teufel komm raus, unerbittlich und aufmüpfig würde sie schwenken. Sie würde schwenken von morgens bis abends, bei kleinster Regung wäre…

Gunzgu

  Wer auf den einheimischen Gunzgu verzichtet, ist selber schuld. Gunzgu kann nicht mit dem Gunzgu aus Indien ver- glichen werden, denn lässt der einheimische Gunzgu Nervo- sität verschwinden und fördert mit einem alkoholhaltigen Getränk eingenommen die schlummernden Kompetenzen, ist…

Obstsorten

  Michaela hat die als fraulich bekannte und bei Männern beliebte Birnenform. Als mit einem klar gezeichneten Apfel gilt Susanne. Ingrid allerdings repräsentiert sehr deutlich eine Paprika, auch allgemein bekannt als Schote.     *** Eine Vorschau auf: Gedankenstriche von…

Beachte

  Kecke einleitende Worte schmeicheln und steigern die Laune. Was nützen da Fahrkarten.     *** Eine Vorschau auf: Gedankenstriche von Joanna Lisiak Weiterführend → Lesen Sie auch das Porträt der Autorin und das Kollegengespräch zwischen Sebastian Schmidt und Joanna…

Spaziergang

  Ein geistesabwesendes, leicht aufgewühltes Nacktschneckchen tappte in ein Fettnäpfchen. Weniger gut, dass das Tierchen zuvor Filzpantöffelchen überzog.   *** Eine Vorschau auf: Gedankenstriche von Joanna Lisiak Weiterführend → Lesen Sie auch das Porträt der Autorin und das Kollegengespräch zwischen…

Kürzlich gesehen

  Pfötchen von Hunden tappten am Ufer an Pflänzchen vorbei.       *** Eine Vorschau auf: Gedankenstriche von Joanna Lisiak Weiterführend → Lesen Sie auch das Porträt der Autorin und das Kollegengespräch zwischen Sebastian Schmidt und Joanna Lisiak. KUNO…

Schief

  Sie hatte ein rundes, gar ein überrundes Gesicht. Das erinnerte ihn an den Vollmond, was ihm sehr gefiel und zudem an seine Kindheit erinnerte, wo er liebend gerne mit dem Zirkel dem Kreiszeichnen verfiel und was ihm nostalgisch-an- genehme…

Was wichtig ist

  Nicht wichtig ist wie vielschichtig die Tiefen – wichtig sind Glocken, die Schatten und zart matte Koffer.     *** Eine Vorschau auf: Gedankenstriche von Joanna Lisiak Weiterführend → Holger Benkel würdigte diesen Band mit einem Rezensionsessay. Über die…

Möbel und Gegenstände

  Möbel und Gegenstände in Räumen so anordnen, dass man sich wie an einem kuratierten, durchdachten Ort wähnt.       *** Eine Vorschau auf: Gedankenstriche von Joanna Lisiak Weiterführend → Holger Benkel würdigte diesen Band mit einem Rezensionsessay. Über…

Tee

  So wohltuend klingt es, wenn ich heißes Wasser in meine Teetasse fülle. Wie gerne würde selber diesen Klang erzeugen wollen, wenn ich den Tee trinke. Wenn das Teewasser also in mich sickert.     *** Ein Ausblick auf die…

Vorurteil

  Zusammen gewürfelte Butterblöcke wurden für schuldig befunden, weil sie an niedlichen Halmen qualmten. Dabei sind niedliche Halme die Helden von morgen. Mit ihnen lassen sich Pferde stehlen schon heute. Pferde aus Dortmund sowie schüchterne Halme aus Fulda.    …

Das Sofa

  Das Sofa, von dem hier die Rede ist, ist bequemer als ein Stuhl, jedoch ausdrücklich ist es kein Sessel und keineswegs handelt es sich um einen Hocker, schon gar nicht ist dieses Sofa eine Couch, geschweige denn ist das…

Über Otto

  Otto O. war ein gut erzogener Kerl. Er trank wenig, aß wenig, sprach wenig. Pünktlich ging er jeweils zu Bett. Pünktlich legte er dort ein ordentliches Ei und pünktlich stand er wieder auf.         Eine Vorschau…

Gedankenstrich

    Das Leben entgegengesetzt leben. Nicht aktiv oder pro-aktiv, sondern von den Einflüssen her; sie abwehrend, sie verweigernd, sich immerzu leerend, sich abgrenzend und auf die Erfahrungen verzichtend.       Eine Vorschau auf: Gedankenstriche von Joanna Lisiak Weiterführens…

Nähe Flandern

  Ein Veilchen zart wie die Nacht und gelblich am Stängel, war im Duell mit dem Veilchen, das bläulich quer über die Stirn war. Die Dolche fest geklammert in kämpfender Veilchenhand flimmerten silbern. Schauerlich funkelten die Äuglein der zwei garstigen…

Gedankenstrich

  Ist der Beginn des Grössenwahns, wenn man sich in der Grösse der Kelle, mit der man rührt, verschätzt?     *** Ein Vorschau auf Gedankenstriche von Joanna Lisiak Weiterführens → Lesen Sie auch das Porträt der Autorin und das…

Die verrückte Palme

  Auf einer verrückten Palme reiften wunderschöne Früchte. Es waren poetische Früchte. Trauben nämlich. Dass es Datteln waren, kann man auch sagen, aber dann darf man nicht von poetischen Früchten sprechen und auch nicht von einer verrückten Palme.    …

Rendezvous

  Immer am vierten Samstag des Monats verabredet sich Xavier mit ein paar Texten. Er macht sich ordentlich zurecht, rasiert sich und poliert auch sein Schuhwerk. Die Texte, mit denen sich Xavier trifft, können variieren. Von inhaltlich wertvollen und ernsthaften…

#Gedankenstrich

  Ein Land, wo man sich zu Lesenden, die sich grün markiert haben, dazusetzen und ihnen zuhören darf, denn: diese grün markierten Lesenden tragen die Texte laut vor.     *** Eine Vorschau auf: Gedankenstriche von Joanna Lisiak Weiterführend →…

Gegenüberstellung

  Benjamin beklagt sich bei seinem Kumpel Ferdinand, dass er immer wieder Hemdenknöpfe verliert und wie ihn das fertigmacht. Dieser aber winkt lässig ab und meint, dass das nichts im Vergleich dazu ist, was er regelmäßig verliert: Ganze Hemden nämlich.…

Neubeginn

  Gabi A.’s Wohnung platzte aus allen Nähten. Überall hatten sich Souvenirs oder andere Gegenstände angesammelt, die vor allem Staub anzogen und Gabi viele Stunden ungeliebte Putzarbeit kosteten. Ihrem optimistischem Naturell getreu fand Gabi für jeden Gegenstand eine Verwendung und…

Intellektuell

  Wie durch ein Wunder bekam das unverheiratete Intellektuellen-Paar Sylvie S. und Nicolas D. doch noch ein Kind. Die emotional fast überforderten Eltern taten alles, um die Fantasie ihres Sprösslings anzuregen. So zeichneten sie ihrem Sohn Albert im Alter von…

Unerwartete Werke

  Keiner hatte auf Martin F.’s  gelb-grüne Ölgemälde gewartet. Nicht einmal Martins Mutter. Obschon sie sich selber als Kunstliebhaber bezeichnete. Vermehrt hatte sie betont, dass sie den fliedernen Sonnenuntergang aufgehängt hätte, vorausgesetzt Martin hätte den fliedernen Sonnenuntergang gemalt. Was er…

Sie gibt sich leicht

  Spielt auf einer Gurke Flöte gibt den Apfelkernen Mädchennamen von exotisch bis vergangen. Sie erklärt konfuse Dinge mit stäubendem Puderzucker im Mund. Regenbogenfarbig splittert sie die Vernünftigen Handflächen zu Nickerchenkissen entlehnt beim Öffnen ihrer Augen nach dem Sekundenschlaf kleine…

Künstler

  Natürlich war es Lorenzo P. klar, dass er nicht der beste Künstler war. Bei Vollmond dachte er gerne darüber nach, ob er unter einem Pseudonym arbeiten sollte. Oder ob es mehr Sinn machte, wenn er sich künftig Handwerker nannte.…

Mit 18 Karat

  Einfangen das Leichte dem Gewöhnlichen Würde geben in einer einmaligen Betrachtung so lässt sich der Kitt sinnloser Gespräche der ewige Austausch belangloser Dinge aushalten in einer sanften Bewegung.   Das wilde Gewucher ist abends gezähmt wenn der Wein zu…

Weit verbreitet

  Romantische Menschen süchtig nach mehr, nach gestern und morgen nach Wolke und Meer. Manch einer will reich sein; Gewinner! Glückspilz! Am liebsten unsuchend finden. Schade. Der Glückliche sucht nicht. Der Enttäuschte mag nicht.       *** Beeren sind…