Archiv: August 1989

Sommerabende

14. August 1989
Von
Sommerabende

pendelten die gewitter zwischen den flüssen wurde der koffer gepackt im flur deponiert in der küche die glut vom herd gelöscht daß sie den blitz am himmel nicht im schornstein herbeiruft war alles essen fortan verboten in anbetracht der brände dem groll der geister droben einem krieg der heraufzog unfaßbar wie einst die flucht...

weiter »

Der Gossenroman von dem Kritiker träumen

11. August 1989
Von
Der Gossenroman von dem Kritiker träumen

Die Leute denken, es ist Jerry Cotton und merken dann, daß man ihnen Literatur angedreht hat. (Aktuelle Stunde / WDR) Ein Vorgriff: Der Begriff “die bleierne Zeit” entstammt ursprünglich dem Gedicht Der Gang aufs Land von Friedrich Hölderlin. In der BRD wurden die 1950er Jahre oft als die “bleierne Zeit” beschrieben, die durch Verkrustung...

weiter »

ANZIEHUNG

5. August 1989
Von
ANZIEHUNG

Ach Du kannst ja keinem helfen Der nicht selbst erwachen will Und vertreibst Dir so die Sorgen Nackt und frei durch Straflen tanzend Wo die Masse stumm verweilt Bis vielleicht ein zweiter Stern Dir entgegeneilt von fern Und der Zwischenraum mit Brot und Wein Sich einfach so erfüllt im Sein Wo wir unser Kreuz...

weiter »

Im Rückspiegel

20120306_lcd_25 20120115_regalien_meth_034 20120306_lcd_08 20120204_hungertuch_meth_042 linz15marcelhardung 20120204_hungertuch_meth_050 Yannic Roßmann 20120306_lcd_14 20120306_lcd_24 linz32 16 20120115_regalien_meth_002 20120115_regalien_meth_050 20120115_regalien_meth_035 20120115_regalien_meth_083 praegnarien-03 20120204_hungertuch_meth_036 20120204_hungertuch_meth_060 praegnarien-15 20120204_hungertuch_meth_016 linz30 20120115_regalien_meth_078 20120115_regalien_meth_089