Impressionen des Moments

 

kleine Verschiebungen im Sichtbaren erproben

einen nie dagewesenen Augenblick darstellen

& seelischer Entkernungsgefahr vorbeugen

 

Hellsichtigkeit entsteht in groesster Dunkelheit

bedeutsame Beredsamkeit versandet in der Stille

einer Wortkargheit am Zungengrund…

 

Verrichtungsfuror am Wendepunkt des Geistes

verloren in metaphysischer Unbehaustheit

befangen in der Bewegung der Erinnerung

 

semantische Partikel im

Modus der melancholischen Introspektion =

Prozess der Praesentmachung:

 

die Verhandlung des Selbst wird zur

individuellen sprachlichen Bewegung

am Rand des Verstummens

 

Sprache entfernt sich von den Menschen

spricht nurmehr selbst & zeichnet

in Bleilettern einen authentischen Selbstausdruck

 

 

***

Versnetze_acht, Deutschsprachige Lyrik der Gegenwart, Hg. Axel Kutsch, Verlag Ralf Liebe, Weilerswist.

Further reading →

Lesen Sie auch die Gratulation von Markus Peters zum 70. Geburtstag auf KUNO. Eine  Würdigung des Herausgebers und Lyrikers Axel Kutsch im Kreise von Autoren aus Metropole und Hinterland hier.

Von Axel Kutsch zu empfehlen ist der neue Band Versflug, der ausgewählte Gedichte aus den Jahren 1974 bis 2015 enthält. Neben neuen Gedichten, die zum Teil in Literaturzeitschriften (u. a. Das Gedicht, Matrix) und Anthologien wie „Jahrbuch der Lyrik“ veröffentlicht wurden, enthält dieser „Versflug“ durch rund vierzig Jahre ausgewählte Gedichte aus Kutschs bisherigen Lyrikbänden.