SchreibEnde

 

Eines Messers Schatten
stumpf hinter dem Sehen
montiert,
Eis, Eisen –
auf einsamer Schiene
glitt der Gedanke
aufs Sehnen zu,
durchbrach seine Wahl.
„Nicht entgleisen“
datierte die Schrift
auf glattem
Bestehenkönnen
danach.

 

 

Angelika Janz

Weiterführend →

Lesen Sie auch das Kollegengespräch, das A.J. Weigoni mit Angelika Janz über den Zyklus fern, fern geführt hat. Vertiefend ein Porträt über ihre interdisziplinäre Tätigkeit, sowie einen Essay der Fragmenttexterin. Ebenfalls im KUNO-Archiv: Jan Kuhlbrodt mit einer Annäherung an die visuellen Arbeiten von Angelika Janz. Und nicht zuletzt, Michael Gratz über Angelika Janz‘ tEXt bILd