Start up

mit einem Spezialdiktionær das
lieblos expatriierte Wortgut vor
dem Vergessen bewahren

Gemuetstransfer ins un
vordenkliche & genau dort das
Scheitern missgluecken lassen

in den Furchen des Tiefdrucks ist:
jedes Detail gelæufig
jede Ligatur erschreckend vertraut

Magie des Erhabenen gefangen im
Regelwerk der Syntax
das Recht auf diesen Kontinent: erlesen

aus gesprochener Sprache eine
imaginære Wirklichkeit erschaffen &
heimkommen in die Ewigkeit der Gegenwart

***

Gedichte, Hörbuch von A.J. Weigoni, Edition Das Labor, Mülheim 2015

Weiterführend →

Lesen Sie ebenso Würdigungen von Jens Pacholsky: Hörbücher sind die herausgestreckte Zunge des Medienzeitalters, Holger Benkel: rettungsversuche der literatur im digitalen raum, Christine Kappe: Ein Substilat, Sebastian Schmidts Kollegengespräch: Der lyrische Mitwoch. Ein Resümee des akutisches Gesamtwerks erschien bei buecher-wiki. Und lesen Sie auch VerDichtung – Über das Verfertigen von Poesie, einen Essay von A.J. Weigoni über das Schreiben von Gedichten. Probehören kann man Auszüge der Schmauchspuren und des Monodrams Señora Nada in der Reihe MetaPhon.