Schlagwort: Herr Nipp

Was kommt

  Woher die Geräusche kommen – woher die Symptome – woher die Fragen – woher die Worte – woher die Probleme und trotzdem die Freude – woher die Zeit und letztlich – ich vergesse es manchmal – was   ***…

Was solls

  Einen Reim machen auf die Erlebnisse! Denkt er sich. Auf alles das! Was er nicht versteht. Denkt er sich. Er kann es nicht. Die Reime fehlen, die Worte, Verse, Strophen auch. Denn Reime helfen nicht. Aber er kann sich…

Bonmot

  Dem Systematiker fehlt meist Kreativität, dem Chaoten der Überblick.   *** Von Herrn Nipp waren auf KUNO zwischen 1989 und 1994 Aperçus, Bonmots, und Sentenzen zu lesen. Prägend für den Begriff und seine Karriere ist eine Textsammlung: Twitterature. The World’s Greatest…

Sentenz

  Als ich sah, wie sich alle über die verpassten Chancen grämen, entschied ich, kein Fettnäpfchen auszulassen.   *** Von Herrn Nipp waren auf KUNO zwischen 1989 und 1994 Aperçus, Bonmots, und Sentenzen zu lesen. Prägend für den Begriff und seine Karriere…

Aperçu

  Das kleine Schwarze ersetzt bei Frauen die Uniform, Kajal und Lippenstift die Geschosse. Aber ihre wahren Waffen Waffen sind ihre spitzen Zungen, die können töten.   *** Von Herrn Nipp waren auf KUNO zwischen 1989 und 1994 Aperçus, Bonmots, und…

Floskel

  Und während sich die Berühmtheiten vor den Fernsehkameras produzieren, verbeißt sich die Leere in eine Plastikflasche.   *** Von Herrn Nipp waren auf KUNO zwischen 1989 und 1994 Aperçus, Bonmots, und Sentenzen zu lesen. Prägend für den Begriff und seine Karriere…

Am Wald (eine Kurznovelle)

    Der Jäger geht kurzsichtig zu seinem Hochsitz. Bereits nach kurzer Zeit erblickt er auf der Wiese vor sich zwei Stücke Wild, prächtige Hirsche. Zwei Mal drückt er ab und trifft. Es wird sich zeigen, ob er die Rinder…

Im Stau (eine Kurznovelle)

  Seit Stunden stehen sie im Stau. Es geht und geht nicht weiter, die Ampel zeigt rot. Irgendwann reicht es ihm, er fährt los, alle anderen Autos hinter ihm auch.   *** Von Herrn Nipp waren auf KUNO zwischen 1989…

Pflaumen

  Gestern hatte er noch vor dem stolzen Baum gestanden und überlegt, wie er nächstes Jahr zu beschneiden sei. Jetzt hat sich das erledigt, der Hauptstamm ist gebrochen. Zu viele Pflaumen. Ja, denkt er, Hochmut kommt vor dem Fall.  …

Gut Kirschen essen

  Wenn er nach draußen schaut, leuchten ihm die Kirschen rot entgegen. Früher sagte man, du sollst nach den Kirschen kein Wasser trinken, das gibt Magenkrämpfe. Das lag nicht an der Kombination, soviel ist heute klar. Es kam vom Wasser,…

Aus dem Paradies (eine kurze Geschichte)

  Es hat Jahrhunderte gedauert. Adam und Eva haben endlich die Lücke in der Mauer des Paradieses entdeckt. Jetzt können sie auch vom verbotenen Baum essen.   *** Von Herrn Nipp waren auf KUNO zwischen 1989 und 1994 Aperçus, Bonmots,…

Ferienjob

  Herr Nipp hatte Ferien, eine Zeit in der normalerweise viele Dinge zu erledigen sind, leider meist unangenehmer Natur, da am Ende bewusst wird, wie wenig Schönes man doch unternommen hat. Der Garten musste gemacht werden, die Tristesse eines möglichst…

Aufklärung

Die beiden begegnen ihm zum ersten Mal an diesem Nachmittag, als er nach Hause kommt. Sie rollt auf ihren kleinen Roller einige Meter vor ihm, und plappert unaufhörlich, er trägt ihr zweites Paar Schuhe, hat eine Selbstgedrehte auf dem Zahn…

Sensibelchen

Man hatte ihn abgeschoben. Bewusst, kein Platz mehr. Auf den Flur, kein Arbeitsraum, er saß an einem einfachen Tisch auf einem schlichten Stuhl, ohne Kommunikationsverbindungen, kein Telefon, kein Internet, sogar die mobile Foniereinheit war stark empfangsgestört, durch die dicken Wände…

Auwald

Herr Nipp war einen kleinen Zubringerbach des Möhneseestausees mit dem Fahrrad entlang gefahren. Grüne Wiesen zwischen den Bäumen, eine unglaublich Idylle, fast unerträglich schön. Da sprießen junge Farne und öffnen ihre hellstmaigrünen Kronen. Einige Weißdorne bieten Unterschlupf für die zahlreichen…

Reiseschreibmaschine

Eine Regung riss ihn aus dem fast chromatischen Schlaf, fassbarer Träume Inhalt entleerte sich, als hätte jemand auf Löschen gedrückt. Inzwischen war es Morgen geworden, ein Bleistiftstummel hatte sich malerisch in seine linke Wange gedrückt, blieb dort eine kurze Zeit…

Amnesie

In sich gekehrt saß er nun auf seinem Hocker, sah sich das Geschriebene an, wunderte sich, dass sein Buch nicht so einfach, so unkompliziert geschrieben werden könnte. Er wusste auch, dass man sich immer selber im Weg steht. Fragte, ob…

Zufällige Gedankenschnipsel

Während überall auf dieser schönen Welt die Menschen aneinandergeraten, hier ist die unangenehme Form gemeint, wenn schon nicht mit Keulen oder Messern, dann zumindest in Verbalattacken, soll es durchaus schon einmal vorkommen, dass einige sich unterhalten, dabei zwischen vermeintlicher Tiefe…

Lücke

  Jahrelang war er an diesem Haus vorbei gelaufen. Die Besitzer hatten sich vor Jahr und Tag nach Spanien zurückgezogen. Auf irgendeine Insel. Niemals aber hatte jemand dort mehr gewohnt. Oft hatte sich Herr Nipp vorgestellt, in diesem Haus, das…

Traditionalisten

  Ein bleierner Schlaf hatte auf ihm gelegen, Herr Nipp musste Stunden lang in jenen Traumgefilden verbracht haben, jenen, die wohl irgendwie bekannt scheinen oder zumindest erahnt. Von schönen Träumen und etwas Glück eingehüllt. Er hatte ganz früh die Reißleine…

Platten

Zwischen all den angefangenen und abgebrochenen Stücken vor Ulrich Johannes Müllers Atelier, den frisch angelieferten Steinen und überwucherten Resten einer Idee fand sich auch die Studienplatte eines ehemaligen Schülers. „Sehr talentiert. Hat er hier stehen lassen und nie abgeholt.“ Dieser…

Wegrhythmik

  Jede Stadt hat ihre eigenen Rhythmen, nicht zuletzt erkennbar an der Pflasterung von Straßen und Gehwegen. Im Zuge der Renovierung alter Städte wurde in den sechziger Jahren fast überall in Deutschland das alte Kopfsteinpflaster entfernt, man wollte autotauglich werden,…

Losgehen

Den gesamten Abend hatten sie sich unterhalten, über Kunst und Literaturen, dann natürlich über typisch deutsche Befindlichkeiten, über die Art des Marketings von Kunst und Literatur, dabei nicht das Häuten der Zwiebel von GraSS ausgelassen, einen Essay von Herrn Schlehe…

Im Rückwärtsgang

Sie haben sich Fotos angesehen, einige hundert, immerhin meinte einer, da seien gute Bilder dabei. Das aus berufenem Munde, er ist Fotograf – und kein schlechter. Seine letzten Arbeiten haben beein- druckt, einen Eindruck davon vermittelt, was heute mit den…

Hubschrauber

Das war knapp, dieses in die Zeit, die Welt geworfen sein, sich versetzt fühlen und bemerken, dass dies nur eine der möglichen Realitäten sei. Die Sonne prasselte als Strahlengeschosse herab und ließ Gedanken im Ansatz verdorren. Er hatte die Beine…

Schreibtisch

  „Manchmal sitzt du am Schreibtisch und weißt nichts mit dir anzufangen und mit jeder Minute wird der Berg größer im Verhältnis zur Zeit, die noch zur Verfügung steht diesen Abend, und irgendwann durchbrichst du das Band und weißt dann…

Gedankenfreiheit

  Versprochen zu helfen, war er auch vorgefahren, ganz pünktlich allerdings konnte der Termin nicht eingehalten werden. Er machte sich bereits Gedanken, dass er zu spät kommen würde. Eine Ausrede war sein Ding nicht. Schließlich konnte nicht alles so geregelt…

Ästhetische Forschung

Alle paar Jahre steht eine grundlegende Renovierung an, das ist wichtig für die häusliche Hygiene und vor allem für den Wohlfühlcharakter, denn der Mensch braucht von Zeit zu Zeit Veränderungen. Mal zieht man um, vor allem in den Jahren der…

Erfolg

  Über die Brücken der berühmt berüchtigten Sauerlandlinie fahrend, die das Ruhrgebiet mit wahren Metropolen wie Siegen, Mainz und Frankfurt verbindet, kann man den gleichmäßigen Bebauungsrhythmus der kleinen Einstraßendörfer erkennen. Nicht schön, aber logisch, typisch. Herr Nipp erkannte, diese Regelmäßigkeit…

Schlafgelegenheit

„Niedrige Wolken, Grauer Himmel, trübes Wetter; – diese Land- schaft entspricht der Stimmung einer niedergedrückten Seele und eines hoffnungslosen Herzens. Meine kleine, leise huschende und schnell Trippelnde Stundenfrau ist eben fort und hat meine Briefe mitgenommen. Ich habe gefrühstückt und…

Klarheit

An bestimmten Tagen stehen die Bedeutungen klar im Raum, man weiß, was passieren wird, besser noch und wichtiger, man versteht, was passiert ist. Mit einem selber, mit ganzen Zusammenhängen von Situationen. Durchblick haben. Es mag vielleicht etwas damit zu tun…

Nachbarschaftsfest

Ein altes Sprichwort sagt, man soll Feste feiern, wie sie fallen, ein anderes verhohnepiepelt das Ganze zur Doppelbödigkeit, die nur lautsprachlich zu verstehen ist, man soll FESTE feiern. Trotzdem wird meistens vorher lang angelegt geplant, wird die Infrastruktur geschaffen, da…

Baden

  Jäh wachte er auf, frierend wie meist dann. Er hatte sich gegen acht, nein es musste halb neun gewesen sein, denn die Kinder waren unter deren Protest erst nach den Nachrichten zu Bett gebracht worden, wohl wissend, dass sie…

Mirabellen nicht, aber gelbe Kreiken

Schon Handke schrieb in seiner Geschichte des Bleistifts, dass erlebte Zeit und Orte etwas mit den gepflückten Früchten gemein haben müssten und so falsch lag er damit wohl nicht. Damals, Ende der siebziger Jahre, waren die Grundstücke auf der Straße…

Entdecken aus Langeweile

  Das Warten an sich ist ein Zustand, dem sich der Mensch täglich hingibt, hingeben muss, er steht irgendwo, wartet auf einen etwas zu spät kommenden Bus. Sitzt auf einer Mauer, weil der beste Freund noch im Stau steht. Vor…

andere Ordnung

Dass eines mal klargestellt ist: Ordnung muss sein, zumal im Garten. Werkzeuge gehören dort draußen in die geordnete Natur nicht hinein, nur wenn gearbeitet wird. Nur für die Dauer der Arbeit, auch in der Mittagspause sind sie ordnungsgemäß zu verstauen.…

Vorlesen

  Er hatte begonnen einen Text vorzulesen, voller Vorfreude auf seine Reaktion. Hatte die Stimme moduliert, sich verausgabt, soweit das auf einer Seite überhaupt möglich ist, denn länger waren seine Texte selten, meist sogar kürzer, Miniaturen gleich. Herr Nipp hatte…

Wein

   …wodurch unterscheiden wir uns von den anderen, von den anderen Wesen auf diesem Planeten, sowohl Menschen als auch Tieren? – durch nichts, das muss erst mal festgehalten werden, durch rein gar nichts, wir handeln wie die anderen und haben…

Gemälderetro

  Zwischen den Dosen von Farbe, meist sind es Pigmente, manchmal auch schon fertig angerührte Acrylfarben, teilweise auch billiges Abtönzeug aus dem Baumarkt, hat er einen Pinsel gefunden. Ein kleiner feiner Haarpinsel, vielleicht Stärke 0. Er hat sich dorthin verloren…

Grünzeug

  Im eigentlichen Ziergarten, Neudeutsch Wellnessgarten, ein Gemüsebeet integriert zu haben, welches auf den ersten Blick gar nicht so aussieht, hat gewisse Vorteile. Immer wieder kommen von wahren Gartenkennern interessierte Fragen, was dies denn und jenes für Blumen seien und…

Zufällig aufgezeichnet

„Zum Glück habe ich gelernt zu schreien und zu fluchen. Zum glücklichen Menschen kann mich niemand erziehen, keiner kann es erzwingen, ich bin mir selbst autark geworden oder autonom. Verhandlungen sind da zwecklos.“ „Bedenken sind angebracht, was du mir willst…

Schöne Augen

In der Provinz gehört es zum guten Ton, wenn man sich ab und zu auf Schusters Rappen begibt, den Alltag sausen lässt und an einem freien Tag mit Freunden in den Wald zieht, nicht mit einer Kiste Bier, sondern mit…

Tuch

  Er hatte es sich auf dem grauen Kunstledersofa bequem gemacht, den Kopf an die nahe Wand gelehnt und ließ das Programm, eher nachlässig als glotzend, denn interessiert sehend, an sich vorüber ziehen. Die Fernbedienung lag in unerreichbar weiter Ferne…

Ordentlich

Vom rechten Weg abzukommen, das hat in unserer Gesellschaft immer einen faden bis bitteren Beigeschmack. Manchmal ist dieses System allerdings Grundlage zur mentalen Erweiterung. (Oh Gott, wird mancher jetzt wahrscheinlich denken, jetzt fängt der auch noch mit irgendwelchen esoterischen Fantasien…

Konstellation

Da sitzen drei im Atelier, es hat sich einfach so ergeben. Das ist keine eingerufene Sitzung, sondern ein Zusammensitzen aus Sympathie, das geht nicht mit jedem. Schon einmal in ähnlicher Konstellation in letzter Woche, damals allerdings mit grandios ästhetischer Aufwertung.…

Vertrauen

  Was machst du, wenn du jedes Mal enttäuscht wirst? …wenn bei jedem Versuch ein anderes Ergebnis herauskommt, als dies erwartet wird? …wenn die Aussagen sich von Tag zu Tag wider- sprechen? …wenn Handlung und Reden nicht auf einen Nenner…

Relationen

  Großstädte haben den großen Nachteil, dachte Herr Nipp, dass man sich als grundweg orientierungsloser Mensch in ihnen verlaufen kann, den Weg nicht mehr findet und letztlich haltlos strandet. Man hatte ihm auch von den großen Vorteilen erzählt, den Möglichkeiten…

Monolog

  „Eine grundsätzliche Frage ist es, ob wir zweifeln und warum. Zweifeln wir erstes an uns, dann legt dies sicherlich offen, dass wir grundsätzlich mit uns und unserem Verhalten in verschiedenen Kontexten unzufrieden sind. Wir hadern daran, dass wir uns…

o.T.

Normalerweise trifft man an jedem ungewöhnlichen Ort dieser Welt irgendwelche Bekannte. Sei es nun am Brandenburger Tor in Berlin, was noch nicht so ungewöhnlich ist, sei es auf einen so- genannten 3000er Gipfel in den Dolomiten, den man zum ersten…

Ein Bild von…

  „Ich hatte es gar nicht gewollt, habe es auch nicht kommen sehen. Es ist einfach passiert.“, platzierte er seine wohl nicht ganz durchdachte Verteidigungsrede seinem Gegenüber. „Es konnte doch nicht sein, die Situation ungenutzt einfach so verstreichen zu lassen.…

Lagerfeueridyll

Immer wieder ist es ein besonderes Erlebnis, früh morgens in den gerade bläuenden Tag hinein von einer guten Party nach Hause zu kommen. Wahrscheinlich hat man etwas getrunken in all den Stunden, vor allem aber sich gut unterhalten und die…

Donnerwetter

  Diese Nächte, in denen die Blitze zucken und alle paar Sekunden die Atmosphäre von dunklen Donnern bebt, hatte Herr Nipp schon immer geliebt, hatte dann das Gefühl zu leben, der Natur aus- gesetzt zu sein, auch wenn er sich…

Laut

  Peinlich muss es schon zwangsläufig wirken, wenn man unvorbereitet einem Streit beiwohnen muss, vor allem zwischen erwachsenen Männern. Sie können keifen wie die Waschweiber, und bekommen herrlich puterrote Hälse dabei. Schmeißen sich Verniedlichungen an den Kopf, die immer beleidigend…

Kindergespräch

  Ganz versunken sitzen zwei Jungen auf der Treppe, haben zwischen ihren Füßen jeweils eine Tüte mit Süßigkeiten vom Bäcker und daneben ein Trinkpäckchen stehen. Sie mögen vielleicht um die elf Jahre alt sein, noch echte Kinder, die Pubertät scheint…

Frage der Ehre

  Zum Essen eingeladen zu werden ist eigentlich immer schön, man kann sich schon kurz nach der Begrüßung an den festlich gedeckten Tisch setzen, vielleicht hilft man auch noch die einfachen Teller für die Suppe zu decken. Normalerweise erfreut sich…

Finanzierung

Ein Altenheim zu finanzieren ist nicht leicht, die Pauschsätze für die Leistungen am Patienten sind nicht üppig, da kann es schwierig werden, den alten Menschen zu pflegen, ihm die Zeit zukommen zu lassen, die er benötigt, um würdevoll weiter zu…

Entwicklungen

Freunde zu haben, ist ein wirklich schönes Ding, vor allem aber ist es schön, wenn diese Freunde eine gewisse Mischung aus ge- meinsamen Interessen und Eigenwilligkeiten mitbringen. Wenn man dann auch Zeit hat, einen Abend und bei Wohnbesuch ein langes…

Die übliche Frage

Egal auf welcher Ausstellung oder in welchem Atelier man sich befindet und den Gesprächen zwischen Besuchern und Künstler zuhört, irgendwann wird die größe Unverschämtheit kommen, die vorstellbar ist: „Können sie davon eigentlich leben?“ Da ist es sogar noch erträglicher, wenn…

Palmenstrand

Wasser ist wohl unbestritten das Lebenselexier schlechthin. Nun ist Deutschland normalerweise auch reichlich damit gesegnet, abgesehen von gewissen Dürreperioden, die allerdings vor allem in das frühe Frühjahr fallen, kann man sich über ein Mangel an diesem Urelement nun wirklich nicht…

Soest

  Gesundheit, auch wenn dabei schon mal zu viel Wein getrunken wird. Aber eigentlich ist dagegen nichts zu machen, denn er schmeckt mit Freunden einfach immer gut. Fatal wird es höchs- tens, wenn keine Chance mehr gesehen wird, eigenständig ins…

Heuschobernest

  Da stand ganz unerwartet eine Flasche Almdudler vor ihm, er schraubte sie auf, schüttete sich eine Glas voll und probierte. Und plötzlich spielte sich vor seinem inneren Auge ein Film seiner Kindheitserinnerung ab. Herr Nipp noch als kleiner Junge,…

Himmelsspiele

Herr Nipp hatte in der Badewanne gelegen und durch das schräge Dachflächenfenster den Himmel betrachtet. Irgendwann war er wie immer eingeschlafen und wurde schließlich von der Kälte des Wassers rund zwei Stunden später mit Froschhaut geweckt. Es war dunkel draußen,…

Stifters blaue Schatten

Ganz früh morgens an schönen Tagen, die Sonne scheint und die Dinge werfen lange Schatten, fühlt sich der Körper von der Luft getäuscht. Herr Nipp hatte das milde Licht gesehen, war barfuß und nur mit Unterwäsche bekleidet auf die Terrasse…

Geschätzter Schatz

Man kann an freien Tagen die Seele baumeln lassen, sich irgendwo auf die Liege legen und den Herrn einen guten Mann sein lassen. Einige Leute haben allerdings die sogenannten Hummeln im Hintern und werden schon beim Gedanken an dieses neudeutsch…

Kappensucher

Während zu dieser herbstlichen Zeit in kleinen Städten die traditionellen, bisweilen sogar tausendjährigen Jahrmärkte und Kirmessen Hunderttausende von konsumorientierten und freudesüchtigen Menschen anziehen. Während dort die Lustbarkeiten, wie Karussells und Losbuden, wie Bierzelte und Würstchenbuden fast von den Menschen überrannt…

Wundertüte

Jeden Morgen seines neuen Lebens hatte Herr Nipp aus einem der schrägen Fenster geguckt, die Gartenwüstenei gesehen und sich darüber geärgert. Eine kahle Rasenfläche ohne Abwechslung, ohne das Spiel von Rhythmen und Konturen, ohne Büsche, die arragiert und auf optisch…

Kurze Würze

In den Regalen aufgestapelt finden sich konsumtempelkilometerweise abermillionste Tüten mit Chipsen und anderen Abendsnacks. In den mittleren Reihen immer die etwas teuren, für alles andere muss man sich schon etwas bücken. Oben die Lagerware zum Nachfüllen. Es scheint weiterhin abgemacht…

Reinkarnation

Ganz zufrieden saß Herr Nipp auf dem stillsten Örtchen der Welt, er hatte ein kleines Bändchen mit Gedichten von Christian Mor- genstern zur Hand genommen und rezitierte einige von diesen halblaut vor sich hin, während die Brille ihre Rundung auf…

Notizbuchhalter

Der schlimmste aller möglichen Fälle war eingetreten. Zwar hatte er immer mal daran gedacht, Möglichkeiten des Schutzes erson- nen, bedacht geschützt dagegen zu sein – er war auf dem falschen Fuß erwischt worden. Am Tag zuvor hatte er noch Notizen…

Sprach- nicht tatenlos

„Dann frage ich und muss erkennen, dass die Fragen zu einfach sind, schon von anderen gestellt. Also höre ich irgendwann einfach zu und muss feststellen, dass ich taub bin. Dann lese ich und sehe, dass die Zeilen einen irren Tanz…

nie wieder

Damit hatte er nun wirklich nicht gerechnet, hatte sich alle möglichen Alternativen immer mal durch den Kopf gehen lassen, aber genau damit nicht gerechnet. Wo war es geschehen, wer hatte da seine Finger im Spiel? Herr Nipp hatte sogar den…

Zeichenübungen

Dass der Sinn zwischen den Worten hängt, in ihrer Überlagerung, wird uns immer wieder erst dann klar, wenn die Kommunika- tionen, über die wir so gerne reden, letzlich doch schieflaufen. Noch schöner wird es, wenn nur die Andeutung des Gebrauchs…

Trainerideal

  Der Trainer gibt klare Anweisungen, Befehlen gleich, keine überflüssigen Worte, die Gestik, Mimik, seine Körpersprache völlig dominant, fast schon mit militärischen Zügen. Die Mannschaft folgt den Anweisungen, ein Fingerzeig wird zum Gesetz. Fast verzückt wirken sie, wenn selten einmal…

Frauen und Farbwerte

und Begegnungen mit Farben und Formen mit Material und Flächen mit den sichtbaren Dingen mit den kleinen und großen Fragen dem Sinn Farben – deren Fühlwerte   *** Das Mittelmaß der Welt, unerhörte Gedichte von Herrn Nipp, dokumentiert auf KUNO…

Neues Leben

Das alte Leben vermissen im neuen leben noch kein Boden keinen Boden unter den Füßen spüren Doch auch das es wird sich geben luftlos, schwerelos als Astronaut im Weltraum wird sich eine Maske finden eine sichere, flexible Schale eine neue…

Passive Intelligenz

  „An manchen Tagen wirst du dermaßen mit Informationen zugeschüttet, dass du kaum noch in der Lage bist zu selektieren.“ Der hochaufgeschossene Junge befleißigte sich wieder einmal seines leicht hochnäsigen Tons. Leicht gekünstelt, immer wieder einen Hauch von amüsiertem Augenhochschlagen…

Vögel

Die Vögel zwitscherten ihr lustiges Lied. Zufrieden lag er auf der Terrasse und ließ es sich gut gehen, das einzige, was ihn störte, war der permanente Regen, der auf seine beiden aufgequollenen Brustwarzen tropfte, egal wie er sich legte, schien…

Von der Zwecklosigkeit

  Warum er das macht, was er macht, ist ihm eigentlich nie so richtig klar geworden. Woher sollte er auch wissen, wer und was er eigentlich ist. Nun könnte der Erzähler ihm natürlich eine Eingebung verpassen. Er könnte ganz gemein…

Zitat

  Als Zitat gesehen über die Zeit eines Lebens verliert jenes seinen Sinn die Sinnlichkeit des Augenblicks Als Zitat gelebt über die Zeit eines Augenblicks verliert dieser seinen Schrecken Sinnlichkeit des Erlebens     *** Das Mittelmaß der Welt, unerhörte…

Laute Familie

  Das Wetter ist gut wie selten. Die wenigen Frosttage des Mai schon lange vorbei. Eigentlich hätte er sich Regen gewünscht, aber seit drei, vier Jahren kann man das im Mai vergessen. Es ist schon etwas beängstigend. Den Abend verbringt…

Notwendigkeit

  Den ganzen Abend hatte er auf dem fremden Sofa gesessen, erst, dann es sich immer gemütlicher gemacht, hatte die Schuhe ausgezogen, sich gelegt. Hatte in die Luft stierend nachgedacht, denn hier wurde nicht geredet, nicht viel. Nicht unglücklich, aber…

Goldsammler

  An bestimmten Tagen stehen die Bedeutungen klar im Raum, wie Skulpturen, die einer bildhauerischen Idee entwachsen, den Raum für sich erobert haben und selber zur Realität geworden sind. Man weiß dann, was passieren wird, noch wichtiger aber, was passiert…

Im Schutz des Schweigens

  In einem fast übermäßigen Gefühl von lebendigem Übermut hatte er einen Fehler begangen. Er hatte seine Freunde (Hat sich überhaupt schon einmal jemand ernsthaft darüber Gedanken gemacht, wen man so alles Freund nennt?) zu sich nach Hause eingeladen. Hatte…

Baugrund

  Es gibt Städte, die pflegen und erhalten ihre eigene Baugeschichte. Ihre Kulturgeschichte sowieso. Dann werden sie in der Regel dafür durch nie abreißende Touristenströme belohnt, andere Städte scheinen nie verstanden zu haben, dass die besondere Form ihrer Geschichte auch…

Wurst

    Es gibt Menschen, denen man schon als Kind eine Wurst um den Hals hängen muss, damit wenigstens die Hunde mit ihnen spielen. Herr Nipp hat immer wieder den Eindruck, dass gerade solche Menschen im späteren Leben Machtpositionen einzunehmen…

Schmacht

  Lungenschmacht. Eigentlich war damit zu rechnen gewesen. Ein völlig verschlafener Nachmittag würde einen langen und süchtelnden Abend nach sich ziehen. Er war zu faul raus zu gehen, an den nächsten Automaten oder gar in die Stadt, um seinen Lieblingstabak…

Zur Ruhe kommen

Wieder und wieder sitzt Herr Nipp abends am Waldrand, hat sich eine Decke umgeschlungen und erlebt diese Ungeheuerlichkeit einer leiser werdenden Natur. Dann und wann noch eine schimpfende Schwarzdrossel oder die im Flug krächzende Rabenkrähe, auf dem Weg zum Schlafbaum.…

Straßenfrieden

  Zum zweiten Mal innerhalb von zwei Tagen war er zu dieser Adresse gefahren, Adler- Ecke Sternstraße, Dortmund Mitte-West. Dort hatten sich seit ein paar Jahren einige junge Künstler zusammen getan. Salon Atelier. Jedes Mal mit Freude aus ganzem Herzen…

Automatenabenteuer

„Das Losgehen und Wiederankommen scheint eine Konstante in der Literatur sämtlicher Hochkulturen zu sein. Niemals aber scheint dieser Prozess abzulaufen, ohne dass sich eine Veränderung ergeben hat. Der Protagonist wird sich nach jedem Fernbleiben mit neuen Perspektiven in sein altes…