Aushärten der Farbe

28. August 2016
Von

„What We Did on Our Holidays“, lautete der Titel der Band Fairport Convention. Er war das erste Album mit Sandy Denny, whose „haunting, ethereal vocals gave Fairport a big boost“. Selbstverständlich haben Haimo Hieronymus und A.J. Weigoni diese LP im Atelier der Werkstadtgalerie Der Bogen gehört, als sie in der Sommerfrische als Hommage dem Künstlerfreund Peter Meilchen den Schlußstein den Schubers widmeten. Da es sich um die lyrischen Jugendsünden des VerDichters handelt wird der Band Wiederbeatmung  ausschließlich in diesem Schuber erhältlich sein. Ein freier Verkauf ist nicht möglich, Vorbestellungen des Schubers schon.

Der vordere Buchdeckel ist mit einem original Holzschnitt bedruckt. Vielleicht liegt ja in solcher Art Gestaltung eine Zukunft des Buches angesichts der digitalen Möglichkeiten. Das Buch als Objekt.

Jan Kuhlbrodt

Malerei sei „stumme Poesie“, Poesie hingegen „beredte Malerei“, hieß es im klassischen Altertum. Falls der Komponist Robert Schumann recht hatte und Musik die höhere Potenz der Poesie ist,  setzt dieser VerDichter der Flüchtigkeit des Gesangs die Sprache entgegen. Schmauchspuren – eine Todeslitanei, Parlandos – Langgedichte & Zyklen, Dichterloh – Kompositum in vier Akten, Letternmusik und Wiederbeatmung erscheinen in einer limitierten und handsignierten Ausgabe von 100 Exemplaren. Auf jedem Cover findet sich ein Original–Holzschnitt von Haimo Hieronymus, den der Künstler direkt auf die Cover gestanzt hat – jedes Buch ist Sammlerobjekt und zugleich ein Kunstwerk.

Der Durchblick auf seine Entstehung macht für Hieronymus einen wesentlichen Reiz des Kunstwerkes aus. Daneben wird auch die Unermüdlichkeit deutlich, mit der dieser Artist einzelne Themen immer wieder neu variiert. Er probiert seine Motive stets aufs Neue aus. Und meist ist in diesen Loops eine Tendenz zur Abstraktion zu erkennen. Seine Transsubstantiation ist einerseits ein ganz mechanischer Vorgang, andererseits ist da jedoch das Bewußtsein, daß im Zuge dieser rein mechanischen Veränderungen Ausdruck entsteht.

 Dank dieser Technik entstehen neue Bildkulturen Es geschieht ein “Ausdruck” in dem Sinn, dass Inneres sichtbar wird. Und dies nicht, weil der Künstler es vorher hineingesteckt hat, sondern weil Hieronymus das Material so lange durchspielt, bis es sich zeigt. Und erst nach dem Aushärten zeigt es sich so wie es ist.

***

Der Schuber, Werkausgabe der sämtlichen Gedichte von A.J. Weigoni. Mit je einem original Holzschnitt, direkt auf das Cover gedruckt von Haimo Hieronymus. Und außerdem liegt für Sammler ein mit auf vier CDs erweitertes Hörbuch Gedichte und eine Graphik bei. Edition Das Labor, Mülheim 2017

Tags: ,

Kommentare geschlossen.

Erster Logo-Entwurf für die Edition Das Labor von Peter Meilchen.

In eigener Sache

Das Magazin Kulturnotizen (KUNO) reflektiert entstehende Kunst, Musik und Poesie – mit Online-Archiv. Mehr Informationen.

Das lyrische Gesamtwerk von A.J. Weigoni im "Schuber"

Jedes Buch aus dem „Schuber“ von A.J. Weigoni ist ein Sammlerobjekt. Und jedes Titelbild ein Kunstwerk! KUNO fasst die Stimmen zu dieser verlegerischen Großtat zusammen.

Künstlerbücher

Zum Thema Künstlerbücher finden Sie hier einen Essay sowie einen Artikel von J.C. Albers.

Ohrenzwinkern

Coverphoto: Leonard Billeke

In der Reihe MetaPhon sind Facetten der multimedialen Kunst zugänglich.

Alphabetikon

Vertiefend zu ‚Alphabetikon‘ lesen Sie bitte das Kollegengespräch mit Haimo Hieronymus.

Trans

Twitteratur

Hier ein Essay über die neue Literaturgattung Twitteratur.

Edition Das Labor

Ausführliche Informationen finden sich hier.