Eule und Mond

31. Oktober 2015
Von

 

 

Da lagst du vor mir, dein perlendes Fleisch ins Mondlicht

Gebügelt und: gestrafft von irrsinniger Lust. Innen

Brachen sich Wellen – du riefst, die Brüste füllten sich

An, wie Rotglut das Leuchten ihrer Spitzen, wie ab-

Kühlendes Magma. A’luna warst du geheißen, mit

Trauben behängt, die Gläser beschlagen: – du schriest,

Als ich dich berührte. Dann riß der Fluß dein

Keuchen mit brechenden Ufern und Dämmen hinfort.

Ich quoll – im röhrenden Glast eines Nektarmeers,

Während die Barke im Grund deiner Laibung

Pulsierte: Du legtest die Decke der Haut, unter

Dem Rollen des Donners, mit wirrem Gefieder, zu-

Sammen. Der Kauz der erloschenen Gier strich

Noch lange an den Fetzenwänden des Deltas entlang –

Ich lag bei den Hängen deiner ausströmenden

Quelle … ein sinkender Mond, schlief ich im Nest

Deiner sich zurückkräuselnden Schenkel – das Eisen

Der Nacht ging still, ohne Grat, drüber hinweg.

 

 

***

Lesen Sie auch das KUNO-Porträt des Lyrikers André Schinkel,

Tags:

Kommentare geschlossen.

Erster Logo-Entwurf für die Edition Das Labor von Peter Meilchen.

In eigener Sache

Das Magazin Kulturnotizen (KUNO) reflektiert entstehende Kunst, Musik und Poesie – mit Online-Archiv. Mehr Informationen.

Das lyrische Gesamtwerk von A.J. Weigoni im "Schuber"

Jedes Buch aus dem „Schuber“ von A.J. Weigoni ist ein Sammlerobjekt. Und jedes Titelbild ein Kunstwerk! KUNO fasst die Stimmen zu dieser verlegerischen Großtat zusammen.

Künstlerbücher

Zum Thema Künstlerbücher finden Sie hier einen Essay sowie einen Artikel von J.C. Albers.

Ohrenzwinkern

Coverphoto: Leonard Billeke

In der Reihe MetaPhon sind Facetten der multimedialen Kunst zugänglich.

Alphabetikon

Vertiefend zu ‚Alphabetikon‘ lesen Sie bitte das Kollegengespräch mit Haimo Hieronymus.

Trans

Twitteratur

Hier ein Essay über die neue Literaturgattung Twitteratur.

Edition Das Labor

Ausführliche Informationen finden sich hier.