Autor: May Ayim

sehnsucht

  gefrorene kristalle geliebter erinnerungen nisten in meinen augenhöhlen. spiegeln mir dein entferntes gesicht als einen schatten auf mein herz.     *** May Ayim (1960-1996) war eine, ghanaisch-deutsche Dichterin, Wissenschaftlerin und politische Persönlichkeit, war eine der Vorreiterinnen der Schwarzen Deutschen…

grenzenlos und unverschämt

ich werde trotzdemafrikanischseinauch wenn ihrmich gernedeutschhaben wolltund werde trotzdemdeutsch seinauch wenn euchmeine schwärzenicht paßtich werdenoch einen schritt weitergehenbis an den äußersten randwo meine schwestern sindwo meine brüder stehenwounsereFREIHEITbeginntich werdenoch einen schritt weitergehen undnoch einen schrittweiterund wiederkehrenwannich willwennich willgrenzenlos und unverschämtbleiben…

Weiter gehen

  In Weiter gehen erscheinen die Gedichte der Wortkünstlerin May Ayim erstmals gesammelt in einem Band. Die Lyrikbände blues in schwarz weiß (1995) und nachtgesang (1997) stoßen auch knapp zwei Jahrzehnte nach ihrem erstmaligen Erscheinen auf große Resonanz bei Menschen…

Umbenennung

In Berlin gibt es mehr als 50 Straßen mit kolonialhistorischem Bezug. Eine von ihnen wird an diesem Sonnabend in Kreuzberg umbenannt. Die Ehre des Straßenschildes gebührt in Zukunft einer Aktivistin gegen Kolonialismus und Rassismus. Ab heute wird in Kreuzberg das…

Mischlingskind

  Als ich geboren wurde, war ich nicht schwarz und nicht weiß. Vor allen Namen, die ich bekam, hieß ich Mischlingskind.     *** May Ayim (1960-1996) war eine, ghanaisch-deutsche Dichterin, Wissenschaftlerin und politische Persönlichkeit, war eine der Vorreiterinnen der Schwarzen…

exotik

  nachdem sie mich erst anschwärzten zogen sie mich dann durch den kakao um mir schließlich weiß machen zu wollen es sei vollkommen unangebracht-schwarz zu sehen     *** blues in Schwarzweiß, Gedichte von May Ayim. Orlanda Frauenverlag, Berlin May…

Mulatte

  Hinter dem zunächst neutral erscheinenden Wort „Mulatte“ […], das bereits 1604 in den deutschen Sprachgebrauch aufgenommen wurde, verbirgt sich die Vorstellung, „dass sich der Schwarze zum Weißen verhält, wie der Esel zum Pferd, und dass sie zusammen einen Hybriden…

gewitterstille

  manchmalleuchten die schönen momente bisheute undumstreichelte wunden flüsternschmerzenin sanfte träum im sandkastensehe ich uns am liebstenerde und wasser zu mutkematke verrührenddie häuser die wir bauten waren schön undzerbrechlich wie blitze die schlägeauf kopf und gerippewenn wir gegen SIE lachten…

Nachtgesang

  ich warte nicht mehr auf die besseren zeiten schwarzblauer himmel über uns silbersterne dran hand in hand mit dir den fluss entlang bäume links und rechts sehnsucht auf den ästen hoffnung im herz ich räume mein zimmer auf ich…

Reggae fi May Ayim

  Der brititsche spoken-word-artist Linton Kwesi Johnson würdigte May Ayim u.a. mit folgenden Zeilen:   It weard ow life wit det kyan canspyahFi shattah di awts most fragile diziahOw histri an byagrafi kyan plat gense yuAn dem ‚angst‘ an dem…

auskunft

  meine heimat ist heute der raum zwischen gestern und morgen die stille vor und hinter den worten das leben zwischen den stühlen   *** Dieses Gedicht von May Ayim erschien im Buch “Grenzenlos und unverschämt” – Orlanda Verlag, 1997.…

KUNO trauert

  Die christlich-abendländische Farbsymbolik brachte die Farbe Schwarz von jeher mit dem Verwerflichen und Unerwünschten in Verbindung. Entsprechend sind in der frühen Literatur Beispiele zu finden, wo weiße Menschen durch unrechtmäßiges Verhalten zu Mohren werden. Im Kirchenvokabular des Mittelalters wurden…

blues in Schwarzweiß

  während noch immer und schon wieder die einen zerstückelt und verteilt und vertrieben werden die einen die immer die anderen sind und waren und bleiben sollen erklären sich die eigentlich anderen noch immer und schon wieder zu den einzig…

Abschied

  was sollen die letzten worte sein lebet wohl auf wiedersehen irgendwann irgendwo? was sollen die letzten taten sein ein letzter brief ein telefonat ein leises lied? was soll der letzte wunsch sein verzeiht mir vergeßt mich nicht ich hab…

Ana

  es gibt keine richtigen und keine falschen wortefür etwas das unaussprechlich istes gibt kein richtiges und falsches verhaltenfür das was unbegreiflich bleibt ANA ist tot die einen zeigen schmerzindem sie weinen und schreiendie anderen zeigen verlustindemsie keine worte finden…

Soulsisters

  Abschiednehmenvon einerdie bereits gegangen istfür immerErinnerungsmomente und Gedächtnislückenbleibenlebendig beweglichuns überlassen ich denke und sagemeine persönliche WahrheitAUDRE LORDE lebteein gesundeswiderständigesschwarzeslesbischesLeben in einer kranken Gesellschaftauf einem sterbenden Planetensie starb nach 58 Jahreneinen gewöhnlichen TodDiagnose Krebs ihr Wirken lebt weiterin ihren Werkenunsere…

Kritische Weißseinsforschung

  Die christlich-abendländische Farbsymbolik brachte die Farbe Schwarz von jeher mit dem Verwerflichen und Unerwünschten in Verbindung. Entsprechend sind in der frühen Literatur Beispiele zu finden, wo weiße Menschen durch unrechtmäßiges Verhalten zu »Mohren« werden. Im Kirchenvokabular des Mittelalters wurden in markanter…

meine heimat

ist heute der raum zwischen gestern und morgen die stille vor und hinter den worten das leben zwischen den stühlen *** May Ayim (1960-1996) war eine ghanaisch-deutsche Dichterin, Wissenschaftlerin und politische Persönlichkeit, war eine der Vorreiterinnen der Schwarzen Deutschen Bewegung, die…