Schlagwort: Jorge Luis Borges

Die Ewige Wiederkehr

  Nietzsche wußte, daß die Ewige Wiederkehr jenen Fabeln, Befürchtungen oder Zerstreuungen zugehört, die immer wieder auftauchen.     *** Der in der Schwebe gelassene Sinn, die Produktion von Ambiguität – was für Roland Barthes Brecht im Theater geleistet hat,…

Copy right oder copy left

Es gibt für das eigene Leben kein Copyright, aber es ist leichter, sich mit allerlei missbräuchlichen Aneignungen abzufinden, wenn es irgendwo den eigenen Text gibt, auf den man zeigen kann. Jan Philipp Reemtsma Laut des Online-Lexikons Wikipedia stellt das Copyrightzeichen…

Die Straßen

  Die Straßen von Buenos Aires sind mir längst Fleisch und Blut. Nicht die gierigen Straßen, lästig durch Mengen und Mühsal, sondern die müden Straßen des Viertels, fast unsichtbar durch Gewohnheit, weich durch Zwielicht und Sonnenuntergang, und die weiter draußen,…

Kollegengespräche von Jorge Luis Borges

  Es gibt zahlreiche Interviews mit dem weltberühmten, 1986 verstorbenen argentinischen Schriftsteller Jorge Luis Borges, aber nur jene sieben Gespräche, die er mit Ernesto Sábato auf Anregung und unter der Regie des Journalisten und Hispanisten Orlando Barone zwischen Dezember 1974…

Unser armer Individualismus

  Im Unterschied zu den Nordamerikanern und fast allen Europäern identifiziert sich der Argentinier nicht mit dem Staat.     *** Der in der Schwebe gelassene Sinn, die Produktion von Ambiguität – was für Roland Barthes Brecht im Theater geleistet…

Armutszeugnis

  Was für ein Armutszeugnis, Romane zu schreiben und auf fünfhundert Seiten auszuwalzen, was sich in einem einzigen Satz formulieren liesse.     *** Jorge Francisco Isidoro Luis Borges Acevedo wurde vor 100 Jahren 1899 in Buenos Aires geboren. Er…

Das Buch

  Von allen Werkzeugen, die der Mensch besitzt, ist das erstaunlichste zweifellos das Buch. Die anderen sind nur verlängerte Werkzeuge seines Körpers: Mikroskope, Teleskope sind eine Verlängerung seiner Sicht; das Telefon ist die Verlängerung seiner Stimme; dann gibt es da…

Die letzte Reise des Odysseus

  Ich habe mir das Paradies immer als eine Art Bibliothek vorgestellt.       *** Der in der Schwebe gelassene Sinn, die Produktion von Ambiguität – was für Roland Barthes Brecht im Theater geleistet hat, indem er die Sinnfrage…

Eine neue Widerlegung der Zeit

  Wir werden alle Augenblicke unseres Lebens wiedererlangen und sie kombinieren, wie es uns gefällt. Gott und unsere Freunde und Shakespeare werden unsere Mitarbeiter sein.     *** Der in der Schwebe gelassene Sinn, die Produktion von Ambiguität – was…

Der Roman hat den Vorteil, dass alles ein Roman sein kann

  Der Roman hat den Vorteil, dass alles ein Roman sein kann. Für mich ist das ein kannibalisches Genre, das sich alle anderen Genres einverleibt.         *** Jorge Francisco Isidoro Luis Borges Acevedo 1899 in Buenos Aires…

Wir werden alle Augenblicke unseres Lebens wiedererlangen

  Wir werden alle Augenblicke unseres Lebens wiedererlangen und sie kombinieren, wie es uns gefällt. Gott, unsere Freunde und Shakespeare werden unsere Mitarbeiter sein.     *** Der in der Schwebe gelassene Sinn, die Produktion von Ambiguität – was für Roland Barthes Brecht im Theater geleistet hat, indem er die Sinnfrage…

Gespräche über Bücher

  Lesen ist Denken mit fremdem Gehirn.       *** Der in der Schwebe gelassene Sinn, die Produktion von Ambiguität – was für Roland Barthes Brecht im Theater geleistet hat, indem er die Sinnfrage zwischen Bühne und Zuschauerraum neu…

Der Regen

    Jäh ist der Abend hell geworden, denn schon fällt der Regen in genauen Tropfen. Fällt oder fiel. Zweifellos ist der Regen etwas, was in Vergangenheit geschieht.   Der, der ihn fallen hört, gewinnt die Zeit zurück, da ihm…

Der Bibliothekar von Babel

Die Erzählung Die Bibliothek von Babel inspirierte Umberto Eco zum Bauplan der Klosterbibliothek in Der Name der Rose. Der blinde Bibliothekar und Gegenspieler Williams von Baskerville, Jorge von Burgos, ist eine Reminiszenz an Jorge Luis Borges Jorge Luis Borges stammte…