Gebrauchsinformation

 

Es ist kein großer Unterschied,

ob Sie dieses Gedicht

oder ein anderes

im Stehen lesen

oder im Liegen,

im Licht einer Taschen-

oder Neonlampe

oder einer Kerze,

nachdem der böse Nachbar

gegangen oder die Freundin

gekommen ist,

zum Frühstück

oder zum Abendessen –

Aber alles hängt davon ab,

wie viele und welche

Gedichte Sie

vorher zu sich genommen haben.

 

***

Seit Mitte der 1990er-Jahre veröffentlichte Zander Gedichte und Aphorismen. Seine lakonischen (immer wieder auch metalyrischen) Gedichte, die u. a. in Literaturzeitschriften wie ndl, Muschelhaufen, Faltblatt und Anthologien wie Axel Kutsch, Versnetze (2005) oder Theo Breuer, NordWestSüdOst (2003) sowie in bislang vier Gedichtbänden erschienen, setzen sich auf ironisch-distanzierte Art und Weise mit Alltag und Gesellschaft aus der Sicht eines welterfahrenen Menschen auseinander.

Weiterführend →

Lesen Sie auch seinen Essay über Lyrik. – Poesie ist das identitätsstiftende Element der Kultur, KUNOs poetologische Positionsbestimmung.