Schlagwort: Thomas Brasch

Der schöne 27. November

  Der folgende Text wird aus Thesen bestehen, denn abschließend ist zu Brasch nichts zu sagen. Brasch selbst ist nicht abgeschlossen. Ein Gedicht aus dem Nachlass, das eine Replik auf ein anderes seiner bekanntesten Gedichte ist: Der schöne 27. November Heute…

Spuren

zu: Thomas Brasch Die nennen das Schrei. Gesammelte Gedichte   Am 20. Mai erscheinen im Suhrkamp Verlag die gesammelten Gedichte von Thomas Brasch. Ein Ereignis. Zumindest für mich. Der folgende Text wird aus Thesen bestehen, denn abschließend ist zu Brasch…

Ins Paradies vertrieben

Die nennen das Schrei – Die gesammelten Gedichte von Thomas Brasch 1. Die Ästhetik war „Außer Atem“. Thomas Brasch (1945 – 2001) trieb die Abgrenzung bis zur Pose und schrieb Gedichte für die Köchin im Ganymed bei Gelegenheit. Dann schrie…

Die Kinder der Preußischen Wüste

  Zum 10. Todestag von Thomas Brasch »Ihre kleinen Geschichten aus der DDR – das ist nicht das eigentlich Interessante. Das eigentlich Interessante steht hier und ist genau zwölf Zeilen lang.« Diese Worte sagt ein New Yorker Literaturagent zu Robert…

Ich-Entgrenzung

  Ich habe keine schnellen Sätze, ich habe lange Fragen Thomas Brasch Thomas Brasch, Dichter, Dramatiker, Filmschaffender und Übersetzer, war eine der markantesten Figuren der jüngeren deutschen Literatur. Neue deutsche Dichtung, die von Goethe, Heine, Brecht, von Spruch und Lied…