schnell – schneller – superspeedart

28. Juli 2015
Von

Eine Idee nimmt ihren Lauf. Schnell mal eben durch dreißig Städte zwischen Stuttgart und Arnsberg. In jeder Stadt zwei Stunden Aufenthalt, Ausstellung und schon wird wieder zusammengeräumt. Und weiter.

Mit der Super Speed Art Exhibiton Tour 2015 verwirklichen Stephanie Neuhaus und Haimo Hieronymus eine ihrer vielen Ideen, Kunst zu präsentieren, mit den Mechanismen des Kunstmarktes individuell und vor allem selbstironisch umzugehen. So haben sie aus den vielen Bewerbungen 22 Künstler ausgewählt, deren Werke auf der Tour gezeigt werden. In jeder Stadt eine andere Ausstellung immer mit drei bis vier Arbeiten.

Künstler und Kunst on the road. Diese zehntägige Kunstaktion thematisiert die Spannungen zwischen Erwartungshaltung an die Kunst  und an das Publikum, zwischen Öffentlichkeit und Privatheit einer Kleinstgalerie, die sich in einem LKW befindet. Hier wird eine imaginierte Künstlergruppe präsentiert, die es  folglich eigentlich gar nicht gibt, die sich aus der Aktion als solche darstellt. Verschiedenste Stile und Genres werden hier zu einem Zeitfenster der aktuellen jungen Kunst kompiliert. Zwischen Plastik und Malerei finden sich ganz selbstverständlich Drucke und Fotografien.

Es ergibt sich auf der Tour ein Wechselspiel zwischen Schauplätzen und den Kombinationen. Zwischen Ort und Detail. Der LKW stellt immer nur wenig in den Fokus und privilegiert somit einzelne Künstler für eine einzelne Stadt. Gleichzeitig wird ein hintergründiges Spiel mit der Anonymität des Künstlers getrieben, denn an den meisten Orten werden nur Neuhaus und Hieronymus anwesend sein, Auskunft geben können.

_MG_9689

So hält es auch der erschienene Katalog, welcher in limitierte 200er Auflage gedruckt wurde. (Für 15,-€ zu beziehen unter superspeedart@web.de) Da finden sich gerademal die Namen und die Bilder, alle weiteren Informationen sind weggelassen worden. Die Arbeiten stehen so im Vordergrund und müssen sich als Eigenleistung vom Betrachter erschlossen werden. Die Bilder stehen nicht im Dienst eines Textes oder stellen einen Text in ihren Dienst. Obwohl die Zusammenstellung keine Antworten auf unsere Fragen gibt, bietet sie ein Panoptikum an Information, rein visuell und haptisch, die dem Rezipienten eigene Rückschlüsse erlauben.

Wer die Termine erfahren will, sollte sich über www.superspeedart.de informieren.

***

Super Speed Art Exhibiton Tour, mit Bildern von Roland Baege, Kai Bannert, Gleb Bas, Anastasia Blehm, Christian Block, Jascha Fidorra, Thora Gerstner, Haimo Hieronymus, Nico Jarmuth, Christine Koschel, Holger Küper, Julia Kreutzer, Alischa Diana Leutner, Johanna Markert, Kristine Mehlhaff, Tristan Meinschäfer, Stephanie Neuhaus, Zita Ritter, Renato Settembre, Mira Simon, Astrid Wilk.

Tags: , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,

Kommentare geschlossen.

Erster Logo-Entwurf für die Edition Das Labor von Peter Meilchen.

In eigener Sache

Das Magazin Kulturnotizen (KUNO) reflektiert entstehende Kunst, Musik und Poesie – mit Online-Archiv. Mehr Informationen.

Das lyrische Gesamtwerk von A.J. Weigoni im "Schuber"

Künstlerbücher

Zum Thema Künstlerbücher finden Sie hier einen Essay sowie einen Artikel von J.C. Albers.

Ohrenzwinkern

Coverphoto: Leonard Billeke

In der Reihe MetaPhon sind Facetten der multimedialen Kunst zugänglich.

Alphabetikon

Vertiefend zu ‚Alphabetikon‘ lesen Sie bitte das Kollegengespräch mit Haimo Hieronymus.

Trans

Twitteratur

Hier ein Essay über die neue Literaturgattung Twitteratur.

Edition Das Labor

Ausführliche Informationen finden sich hier.