Im Kino gewesen. Geweint.

28. Juni 2014
Von

‚Privatleben‘ ist nichts anderes als jene Sphäre von Raum, von Zeit, wo ich kein Bild, kein Objekt bin. Verteidigen muss ich mein politisches Recht, Subjekt zu sein.

Roland Barthes

Ein Kindermädchen macht ihr Leben lang mit ihrer Roleiflex großartige Porträtphotos, veröffentlich sie jedoch nicht. Nach ihrem Tod ersteigert der Entdecker John Maloof 150.000 Bilder, stellt sie in Netz und macht sich mit Unterstützung des filmischen Biografen Charlie Siskel in einem Dokumentarfilm auf die Suche nach Zeitzeugen. Dolle Story!

Der Kunstbetrieb liebt solche Geschichten. Ihre Straßenphotographien werden nun eingereiht zwischen Helen Levitt, Lisette Model, Diane Arbus, André Kertész, Weegee oder Walker Evans. Das ist praktisch, zumal die Photos von Vivian Maier erschwinglicher sein sollten, als Prints der Vorgenannten.

Das dies nicht die ganze Geschichte ist, zeigt ein Video von Tom Palazzolo, das bereits seit 2011 im Netz zu finden ist.

Aus gewöhnlich gut informierten Kreisen weiß KUNO, daß sich eine Kiste mit noch nicht ausgestellten Photos von Peter Meilchen in der Werkstattgalerie Der Bogen in Arnsberg befindet. Die Edition Das Labor ruft diesen Künstler regelmäßig in Erinnerung.

Further reading →

Lesen Sie auch den Nachruf über Peter Meilchens Lebenswerk und den Essay 50 Jahre Krumscheid / Meilchen über die Retrospektive im Kunstverein Linz.

Tags:

Kommentare geschlossen.

Erster Logo-Entwurf für die Edition Das Labor von Peter Meilchen.

In eigener Sache

Das Magazin Kulturnotizen (KUNO) reflektiert entstehende Kunst, Musik und Poesie – mit Online-Archiv. Mehr Informationen.

Das lyrische Gesamtwerk von A.J. Weigoni im "Schuber"

Künstlerbücher

Zum Thema Künstlerbücher finden Sie hier einen Essay sowie einen Artikel von J.C. Albers.

Ohrenzwinkern

Coverphoto: Leonard Billeke

In der Reihe MetaPhon sind Facetten der multimedialen Kunst zugänglich.

Alphabetikon

Vertiefend zu ‚Alphabetikon‘ lesen Sie bitte das Kollegengespräch mit Haimo Hieronymus.

Trans

Twitteratur

Hier ein Essay über die neue Literaturgattung Twitteratur.

Edition Das Labor

Ausführliche Informationen finden sich hier.