Mandelkern

 

Der alte Brandgeruch
steigt ins Hirn, die Angst
fährt unter die Haut,
stößt sich wund
bis zum Kern.

Massenhaft:
der Rückschritt
ist keine Alternative.

Das Kahlgeschorne
half niemand
auf beiden Seiten
des Zauns,
des Gitters,
der Mauer,

das Kahlgeschorne
hilft niemand.

 

 

 

 ***

 

Strahlensatz, Gedichte von Norbert Sternmut.  edition monrepos Band 17, Pop Verlag 2018

Norbert Sternmut gehört ohne Zweifel zu den begabtesten Lyrikern der deutschsprachigen Gegenwartsliteratur. In seinen Gedichten entfaltet Sternmut einen unübersehbar beziehungsreichen „Hexensabbat“ der Vergänglichkeit, in dem Dinge und Menschen einander er- hellend und ver dunkelnd, gleichermaßen zu reden beginnen. Aber darin, dass es Sternmut gelungen ist, „den Austausch/ der Klopfzeichen/ auf die Nullinie“ mit geradezu materieller Intensität zu präsentieren, liegt sicher eines der wesentlichen Verdienste seiner Lyrik, die damit beispielhaft Czeslaw Miloszs These bestätigt, dass man die Möglichkeit der Philosophie in der Wirklichkeit der Lyrik realisiert finden kann.

Jürgen Hachmann