Hungertuch Preisverleihung in der Werkstattgalerie DER BOGEN

Seit zehn Jahren wird der Künstlerpreis „Das Hungertuch“ von Künstlern an Künstler verliehen. Wurden die Auszeichnungen in den vergangenen Jahren in Düsseldorf , Neuss und Mülheim an der Ruhr vollzogen, wird dies zum zehnten Jahrestag der Stiftung in Neheim geschehen.

Drei Künstler aus den Sparten Kunst (Denise Steger), Essay (Joachim Paul), Musik (Eva Kurowski) wird in diesem Jahr der Preis verliehen. Zu diesem Anlass erscheint auch eine Dokumentation der Geschichte des Preises. Aus dem Vorwort:

„Die Deutsche Kritik neigt dazu, klüger als die Kunst sein zu wollen. Sozusagen die Kunst und noch etwas mehr. Die meisten Preisverleihungen sind Machtdemonstrationen, die umso forcierter ausfallen, je deutlicher der Kritiker dem Künstler zu verstehen geben will, daß er den längeren Füller hat. Insofern steckt noch in der größten Laudatio ein Kern Verachtung. Dies zu ändern ist im Jahr 2001 der Kunstförderer Ulrich Peters angetreten und hat mit dem „Hungertuch“ einen Künstlerpreis gestiftet, der in den zehn Jahren seinen Bestehens von Künstlern an Künstler verliehen wurde. Es gibt im Leben unterschiedliche Formen von Erfolg. Zum einen gibt es die Auszeichnung durch Preise und Stipendien, zum anderen die Anerkennung durch die Kolleginnen und Kollegen.“

Angekündigt haben sich die meisten Ausgezeichenten der letzten Jahre. Am 4. Februar 2012 beginnt die Veranstaltung um 20 Uhr in den Räumlichkeiten der Werkstattgalerie DER BOGEN, Möhnestraße 59 in Neheim. Zu diesem Anlass wird Eva Kurowski ein Konzert gemeinsam mit Hartmut Kracht geben. A.J. Weigoni wird moderierend durch den Abend leiten.

Die Hungerttücher wurden von dem Bogenkünstler Haimo Hieronymus gestaltet. Der Holzschnitt auf Leinentuch stellt eine Frau dar, die sich frierend an zwei Heizungsrohre schmiegt. Der Charakter kirchlicher Hungertücher wird hier in besonderer Weise aufgenommen, denn das Motiv hat mit einer Rückenfigur durchaus meditativen Ausdruck.

Des weiteren liest Joachim Paul aus einem Essay und Haimo Hieronymus aus dem Buch „Die Angst perfekter Schwiegersöhne“, bevor der Abend in einen gemütlichen Teil übergeht. Mit der Künstlerpreisverleihung endet auch die Ausstellung „Regalien“, die in den letzten Wochen viele Interessierte in den Bogen gelockt hat.

 

Die aktuellen Preise werden heute vergeben:

4. Februar 2012, ab 20.00 Uhr

Verleihung des Künstlerpreises ‘Das Hungertuch’.

an: Denise Steger, bildende Kunst; Joachim Paul, Essay; Eva Kurowski, Musik.

Mit einer Lesung von Joachim Paul

+ einem Konzert von Eva Kurowski und Hartmut Kracht

Werkstattgalerie DER BOGEN | Möhnestraße 59 | 59755 Arnsberg-Neheim