Autor: René Kanzler

Was ein Dichter von einem Maler lernen kann

Der Caspar-David-Friedrich-Weg in der Sächsischen Schweiz   Im Sommer 2016 nahm ich die Gelegenheit wahr, den Caspar-David-Friedrich in der Sächsischen Schweiz zu bewandern. Dieser führt auf einem Rundweg vom einstigen Fischerdorf Krippen nach Schöna, von dort aus nach Reinhardtsdorf und…

Eine blitzschnelle Einführung in die Metrik

Vorbemerkungen:   Im Folgenden gebe ich einen wirklich kurzen Einblick in das Thema der Metrik. Mir obliegt es dabei schlicht, dem Leser zu zeigen, wie sich Silbenbetonungen im deutschen Vers ergeben. Der eine oder andere wird bereits hier geneigt sein,…

Ein kurzer Blick auf die heutige Lyrik

Einleitung Ich zeige in diesem Aufsatz kurz auf, wo heutzutage Lyrik zu finden ist und gehe der Frage nach, wieso sie einen so schlechten Ruf genießt. Dabei steht vor allem die These im Vordergrund, dass Lyrik derartig in Verruf geraten…

Über neue Formen der Lyrik

Eine kurze Einleitung über Sandkörner und Wüsten   „Die Wüste wächst[!]“ Das gilt auch für die einst so fruchtige und üppige Landschaft der Lyrik. „[W]eh dem, der Wüsten birgt [!]“ (Nietzsche, KSA 6, S. 382). So mahnte einst der Philosoph…

Über Leistungen eines Kunstwerkes

Vorbemerkung der Redaktion:  In unregelmäßiger Abfolge stellen wir auf den Kulturnotizen Literaturzeitschriften vor. Die fünfte Ausgabe des zweisprachigen Literaturmagazins The Transnational ist diesen Monat erschienen, KUNO bat den Herausgeber René Kanzler um einen Einblick in die redaktionelle Arbeit: Wir brauchen…