Hatte hate Evoltion

13. Januar 2018
Von

 

Der Schatten macht nur Sinn, wenn das Weiß dunkler wird

in dieser unmenschlichen Wohnform in Erinnerung einer Stadt

da muss es Treppen und Türen geben, zur Arbeit muss man kommen

die erste Schicht liegt wie schmiegt, sieh an, mehrere Schichten für den Schatten

aus der Sprühdose, weil sie sehr, sehr glatt iirgendwie ssst, diese nächste Schicht.

Leise! Ssst!

Liegenschaften im Ssstteil dieser Stadt, die einen Eindruck erwelken, dieses Gelb

unsere, diese ssst Liebe dieser Stadt, schmachtet den Schatten über das Grün
da

liegt, nicht, ssst verboten, nicht nach Spektakeln nicht, siehe Sicht

das sind die Eindrücke, die man draußendran hat

da hatte haste Outsiders, da hatte haste Konzepte im Kopf, sagt der Mann.

 

***

1, Gedichte von Julia Dathe, Elif Verlag

„Der vorliegende Band ist ein Konzeptalbum. Diese Analogie zur klassischen Rockmusik sei hier erlaubt, und zwar in dop- pelter Hinsicht. Einerseits ist es die musikalische Struktur der Texte, die tradierte Harmonik an ihre Grenzen treibt und über diese hinaus. Zweilen scheinen sie aus einer dystopischen Zukunft zurückzuklingen. Vor allem im ersten Zyklus Bandes des wird das erfahrbar. Motive werden enggeführt. Es sind die Einzelgedichte, die sich nicht mit sich selbst begnügen, die jeweils ein Tor aufstoßen zum nächsten Gedicht. Wie eben die Stücke auf einer Langspielplatte auf Vinyl sich voneinander absetzen, jedoch auf einer Rille aufreihen. Und die Abtastnadel bringt neben den Stücken Effekte hervor, die den satten Klang analoger Aufnahmetechnik ausmachen. Störgeräusche.“

Jan Kuhlbrodt

Tags:

Kommentare geschlossen.

Erster Logo-Entwurf für die Edition Das Labor von Peter Meilchen.

In eigener Sache

Das Magazin Kulturnotizen (KUNO) reflektiert entstehende Kunst, Musik und Poesie – mit Online-Archiv. Mehr Informationen.

Das lyrische Gesamtwerk von A.J. Weigoni im "Schuber"

Jedes Buch aus dem „Schuber“ von A.J. Weigoni ist ein Sammlerobjekt. Und jedes Titelbild ein Kunstwerk! KUNO fasst die Stimmen zu dieser verlegerischen Großtat zusammen.

Künstlerbücher

Zum Thema Künstlerbücher finden Sie hier einen Essay sowie einen Artikel von J.C. Albers.

Ohrenzwinkern

Coverphoto: Leonard Billeke

In der Reihe MetaPhon sind Facetten der multimedialen Kunst zugänglich.

Alphabetikon

Vertiefend zu ‚Alphabetikon‘ lesen Sie bitte das Kollegengespräch mit Haimo Hieronymus.

Trans

Twitteratur

Hier ein Essay über die neue Literaturgattung Twitteratur.

Edition Das Labor

Ausführliche Informationen finden sich hier.