es griff

 

 

hoffnung in teilen

und die nächsten

uneingeschränkten

sorgfältig

in die mutterlose

vertraulichkeit

münden

 

 

***

Spam Poetry von Joanna Lisiak, KUNO 2017

Die Lyrikerin Joanna Lisiak hat aus Spam-Emails Gedichte destilliert. Diese Methode hatte sie in einem komplexeren Umfang bereits bei anderen lyrischen Projekten angewendet, darunter auch für das Buch Klee composé – Lyrik mit Paul Klee, wo sie sich Paul Klees Vokabular bediente. Selbstverständlich ist „Spam Poetry“ nicht vergleichbar, da die Grundlage auf Grund der Quellenlage eine andere ist, aber auch, weil die Arbeit mit Klee ernsthaft war und Spam Poetry mehr dem Spaß an absurden Formen entspringt.

Weiterführend →

Lesen Sie auch das Porträt der Autorin und das Kollegengespräch zwischen Sebastian Schmidt und Joanna Lisiak. KUNO verleiht der Autorin für das Projekt Gedankenstriche den Twitteraturpreis 2016. Über die Literaturgattung Twitteratur finden Sie hier einen Essay.

Post navigation