Aphorismen und Notate

 

Die Qualität der Diskriminierung ist heute um Klassen besser.

 

 

***

Harte Kerne, Aphorismen und Notate von Tobias Grüterich. Edition Azur 2009

Grüterichs Aphorismen sind zornig. Wer Erbauliches und versöhnliche Weisheiten erwartet, wird von den „Harten Kernen“ enttäuscht. Hier schreibt der angry young man der deutschen Aphoristik.
Den Titel des Buches darf man wörtlich nehmen: Grüterichs Interesse gilt den Dingen an sich, nicht dem Diskurs, der sie umgarnt. Doch mit Ignoranz allein ist es nicht getan. Der Autor schlägt Schneisen durch das rhetorische Unkraut und legt den Wesenskern seiner Themen frei.
Mit gebührendem Ungehorsam begegnet er politischer Korrektheit und anderen Denkverboten.

Weiterführend → ein Essay über die neue Literaturgattung Twitteratur, sowie ein Recap des Hungertuchpreises.